Fandom

VroniPlag Wiki

Ast/039

< Ast

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Strategische Steuerung von Krankenhäusern der Grund- und Regelversorgung im Fallpauschalen-Vergütungssystem der Diagnose Related Groups (DRG)

von Dr. Andreas Schubert

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ast/Fragment 039 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-01-30 18:00:12 Hindemith
Ast, Ennemann 2003, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 39, Zeilen: 1-2, 6-13
Quelle: Ennemann 2003
Seite(n): 28, 29, Zeilen: 28: 7 ff.; 29: 14ff
Ast 039a diss.png

Abbildung 5: Zahlungsströme in der Krankenhausfinanzierung

Gemäß § 9 Abs. 3 KHG erhalten die Krankenhäuser von den Bundesländern pauschale Fördermittel für ihre Investitionskosten. [...]


3.3.1 Krankenhausfinanzierung 1993 bis 2002

Die Abkehr vom Selbstkostendeckungsprinzip und die merkliche Veränderung der Finanzierungsgrundsätze entstand mit Inkrafttreten des Gesundheitsstrukturgesetzes (GSG) zum 01.01.1993. Das GSG sah vor, dass das Budget und die Pflegesätze medizinisch leistungsgerecht zu bemessen seien, so dass es einem Krankenhaus bei wirtschaftlicher Betriebsführung möglich sein sollte, den Versorgungsauftrag zu erfüllen.89

Das Entgeltsystem für die Krankenhäuser, das mit Wirkung ab dem 01. 01. 1995 in Kraft trat, lässt sich in folgende Grundelemente untergliedern:

Ast 039a source.png

ABBILDUNG 7: ZAHLUNGSSTRÖME IN DER KRANKENHAUSFINANZIERUNG82

Gemäß § 9 Abs. 3 KHG erhalten die Krankenhäuser von den Bundesländern pauschale Fördermittel für ihre Investitionskosten. [...]

[Seite 29]

2.3.2 Krankenhausfinanzierung 1993 bis 2002

Die Abkehr vom Selbstkostendeckungsprinzip und die merkliche Veränderung der Finanzierungsgrundsätze kam mit Inkrafttreten des Gesundheitsstrukturgesetzes (GSG) zum 01.01.1993. Das GSG sieht vor, das Budget und die Pflegesätze medizinisch leistungsgerecht zu bemessen, sodass es einem Krankenhaus bei wirtschaftlicher Betriebsführung möglich sein müsste, den Versorgungsauftrag zu erfüllen.89

Das neue Entgeltsystem für die Krankenhäuser, das mit Wirkung ab dem 01.01.1995 bzw. spätestens zum 01.01.1996 einsetzt, lässt sich in folgende Grundelemente untergliedern:


82 In Anlehnung an Finsinger, J. (1989), S. 160.

89 Vgl. § 3 Abs. 1 und 2 BPflV.

Anmerkungen

Die beiden Abbildungen unterscheiden sich nur in der Formatierung.

Kein Hinweis auf die Quelle. Fn. 89 ist hier nicht vorhanden und erst auf Seite 58 zu finden, dort aber mit gänzlich anderem Bezug. Angesichts der identischen Fußnotennummerierung in der Quelle liegt die Vermutung nahe, dass beim Kopieren aus der Quelle die Fußnoten vergessen wurden.

In der Quelle (eingereicht 2003) folgt auf die Überschrift "2.3.2 Krankenhausfinanzierung 1993 bis 2002" naheliegenderweise "2.3.3 Krankenhausfinanzierung ab 2003", während bei Ast (2008) auf "3.3.1 Krankenhausfinanzierung 1993 bis 2002" keine Überschrift auf gleicher Ebene folgt, so dass die Krankenhausfinanzierung der letzten sechs Jahre unerwähnt bleibt.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20160130174811

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki