Fandom

VroniPlag Wiki

Ast/Fragment 012 01

< Ast

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Dimpfelmoser
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 012, Zeilen: 01-13
Quelle: Brüggemann 2005
Seite(n): 23, 25, Zeilen: 23: 05-14, 24: 19-23
[So konnte Rüschmann bei Patienten ausgewählter Diagnosen Unterschiede bei] der Verweildauer von mehreren 100 Prozent nachweisen, die allein durch medizinische Gründe nicht zu rechtfertigen waren33. Für eine wirtschaftlich orientierte Leistungserbringung hatten bedarfsorientierte Krankenhäuser kaum Anreize, da das Verlustrisiko und die Gewinnchancen aufgrund des Selbstkostendeckungsprinzips und des Mangels an leistungsorientierten Vergütungsformen stark begrenzt waren34. Die Aktivitäten der Krankenhäuser zur Sicherung der Wirtschaftlichkeit beschränkten sich daher vorwiegend auf die Dokumentation und den Nachweis der bei der Leistungserbringung entstandenen Kosten.

2.2.3 Marktergebnis

Die Bemühungen des Gesetzgebers zum Abbau der Überkapazitäten im stationären Sektor spiegeln sich in der Entwicklung des gesamten Krankenhausmarktes deutlich wieder [sic]. So hat sich die Anzahl der Betten im deutschen Krankenhausmarkt von 1993 bis 2006 um circa 28 Prozent verringert35.


33 Vgl. Rüschmann (1982), S. 30 ff.

34 Vgl. Morra (1996), S. 115.

35 Vgl. Statistisches Bundesamt (1993-2007), Tabellen 18.11 bzw. 18.15.

So konnte Rüschmann bei Patienten ausgewählter Diagnosen Unterschiede bei der Verweildauer von mehreren 100 Prozent nachweisen, die allein durch medizinische Gründe nicht zu rechtfertigen waren87.

Für eine wirtschaftlich orientierte Leistungserbringung hatten bedarfsorientierte Krankenhäuser kaum Anreize, da das Verlustrisiko und die Gewinnchancen aufgrund des Selbstkostendeckungsprinzips und des Mangels an leistungsorientierten Vergütungsformen stark begrenzt waren88. Die Aktivitäten der Krankenhäuser zur Sicherung der Wirtschaftlichkeit beschränkten sich daher vorwiegend auf die Dokumentation und den Nachweis der bei der Leistungserbringung entstandenen Kosten.

[Seite 24]

2.6. Marktergebnis

Die Bemühungen des Gesetzgebers zum Abbau der Überkapazitäten im stationären Sektor spiegeln sich in der Entwicklung des gesamten Krankenhausmarktes deutlich wider. So hat sich die Anzahl der Betten im deutschen Krankenhausmarkt von 1993 bis 2000 um circa 11 Prozent verringert95.


87 Vgl. hierzu Rüschmann (1982), S. 30ff.

88 Vgl. hierzu und zum folgenden Morra (1996), S. 115.

95 Vgl. hierzu und zum folgenden Statistisches Bundesamt (1995-2002), Tabelle 18.6.

Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite. Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Dimpfelmoser) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki