Fandom

VroniPlag Wiki

Ast/Fragment 027 01

< Ast

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 27, Zeilen: 1-22
Quelle: Presseservice Gesundheit Politik 2004
Seite(n): 15, Zeilen: 1 ff.
Die Zahl der Krankenhausbetten lag 2002 nach WHO-Angaben bei 765 je 100.000 Einwohner (BRD: 901). Die Vergütung der Krankenhausleistungen richtet sich nach der Bettenauslastung. Hier ist besonders erwähnenswert, dass die Vergütung der Krankenhausärzte sich ebenfalls an der Auslastung der Krankenhausbetten orientiert. Die hierfür gezahlten Pauschalen unterscheiden sich je nach Kliniktyp, sie reichen aber nicht, um Kosten deckend zu wirtschaften. Zudem besteht durch diese Vergütungsform kein Anreiz, die hohen Liegezeiten zu reduzieren, da dies neue Einnahmeausfälle nach sich zöge. Die Kliniken waren Ende der 90er Jahre mit etwa 250 Millionen Euro verschuldet, wovon jedoch 150 Millionen Euro aus offenen Forderungen an die Krankenkassen resultierten.

Arzneimittelausgaben bereiten Sorgen

Zu den finanziellen Problemen des slowakischen Gesundheitswesens tragen auch die Arzneimittelausgaben bei. Ihr Anteil stieg im Laufe der 90er Jahre von 17 auf 30 Prozent der Gesamtausgaben (BRD 2003: 16,7 Prozent). Eine „Positivliste“ für den stationären Sektor und eine zweite für ambulante Behandlung, die 1998 eingeführt wurde und gut 1.600 Medikamente umfasst, konnte den Trend nicht umkehren. Zuzahlungsfrei sind für slowakische Patienten Arzneimittel aus der niedrigsten Preisgruppe eines Wirkstoffs. Für teurere Medikamente mit ähnlichen Anwendungsbereichen müssen sie Zuzahlungen leisten; es sei denn, das Medikament ist für die Behandlung unverzichtbar.

Frei verkäufliche Arzneimittel erstatten die Krankenkassen nicht. Ärzte der Primärversorgung dürfen nur ausgewählte Präparate verschreiben. Einige Medikamente werden nur in der stationären Behandlung angewandt und dürfen deshalb auch von Spezialisten nicht verordnet werden. Die Apotheken in der Slowakei wurden 1995 privatisiert.

Die Zahl der Krankenhausbetten lag 2002 nach WHO- Angaben bei 765 je 100.000 Einwohner (BRD: 901). Die Vergütung der Krankenhausleistungen richtet sich nach der Bettenauslastung. Die hierfür gezahlten Pauschalen unterscheiden sich je nach Kliniktyp. Sie reichen aber nicht, um Kosten deckend zu wirtschaften. Zudem besteht durch diese Vergütungsform kein Anreiz, die hohen Liegezeiten von zu reduzieren, da dies neue Einnahmeausfälle nach sich zöge. Die Kliniken waren Ende der 90er Jahre mit etwa 250 Millionen Euro verschuldet, wovon jedoch 150 Millionen Euro aus offenen Forderungen an die Krankenkassen resultierten.

Arzneimittelausgaben bereiten Sorgen

Zu den finanziellen Problemen des slowakischen Gesundheitswesens tragen auch die Arzneimittelausgaben bei. Ihr Anteil stieg im Laufe der 90er Jahre von 17 auf 30 Prozent der Gesamtausgaben (BRD 2003: 16,7 Prozent). Eine „Positivliste“ für den stationären Sektor und eine zweite für ambulante Behandlung, die 1998 eingeführt wurde und gut 1.600 Medikamente umfasst, konnten den Trend nicht umkehren. Zuzahlungsfrei sind für slowakische Patienten Arzneimittel aus der niedrigsten Preisgruppe eines Wirkstoffs. Für teurere Medikamente mit ähnlichen Anwendungsbereichen müssen sie Zuzahlungen leisten; es sei denn, das Medikament ist für die Behandlung unverzichtbar. Frei verkäufliche Arzneimittel erstatten die Krankenkassen nicht. Ärzte der Primärversorgung dürfen nur ausgewählte Präparate verschreiben. Einige Medikamente werden nur in der stationären Behandlung angewandt und dürfen deshalb auch von Spezialisten nicht verordnet werden. Die Apotheken in der Slowakei wurden 1995 privatisiert.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki