Fandom

VroniPlag Wiki

Ati/Befunde

< Ati

31.361Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BefundeBearbeiten

  • Die Dissertation enthält zahlreiche wörtliche und sinngemäße Textübernahmen, die nicht als solche kenntlich gemacht sind. Als betroffen festgestellt wurden bisher (Stand: 2. März 2015) folgende Kapitel, von denen sich manche als vollständig oder nahezu vollständig übernommen erwiesen haben – siehe Klammervermerke:
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Die Haut (S. 1-2): Seiten 1, 2 – [nahezu vollständig (Text)]
  • 1.2 Wechselwirkungen von UV-Strahlung mit der menschlichen Haut (S. 3-8): Seiten 3, 5, 6, 7, 8
  • 1.3 Interzelluläres Adhäsionsmolekül 1 als Modell (S. 8-10): Seiten 8, 9, 10
  • 1.4 Ceramide
  • 1.4.1 Biosynthese von Ceramiden (S. 11-13): Seiten 12, 13
  • 1.4.2 Biologische Rolle der Ceramide (S. 13-15): Seite 14
  • 1.4.3 Die Rolle von Ceramiden in der Haut (S. 15-18): Seiten 15, 16, 17
  • 1.5 Stand der Forschung zu Beginn der Arbeit (S. 20-23): Seiten 20, 21, 22
  • 2 Ergebnisse
  • 2.3 Die Rolle der späten Ceramid-Bildung in der UVA-induzierten Genexpression (S. 37-38): Seite 38
  • 2.4 Wirkung von Ceramiden auf die Ceramidsynthese und die Aktivierung von Serin-Palmitoyltransferase (S. 38-40): Seite 38
  • 2.5 Wirkung von Vitamin E, Ectoin und Cholesterol auf die UVAinduzierte und Ceramid-induzierte Ceramid-Bildung (S. 41-42): Seite 41
  • 3 Diskussion (S. 45-51): Seite 48
  • 4 Zusammenfassung (S. 52): Seite 52 – [vollständig]
  • 5 Material und Methoden
  • 5.5 Bestrahlung
  • 5.5.1 UVA-Bestrahlung (S. 73): Seite 73 – [nahezu vollständig (wörtlich)]
  • 5.5.2 UVB-Bestrahlung (S. 73-74): Seite 73
  • 5.9 Automatisierte Dünnschicht-Chromatographie (S. 87-92): Seiten 89, 90
  • 5.10 Durchführung der Enzymaktivitätsbestimmung von Serin-Palmitoyltransferase (S. 96-97): Seite 96
  • 5.11 Analyse der Genexpression
  • 5.11.1 Aufschluss der Zellen und Nukleinsäureisolierung (S. 97-98): Seite 97
  • 5.13 Gel Electrophoresis Mobility Shift Assay (GEMSA) [Anf.] (S. 108): Seite 108
  • 5.13.7 Nachweis radioaktiver Produkte durch Autoradiographie (S. 112): Seite 112 – [vollständig (wörtlich)].

Herausragende QuellenBearbeiten

  • Grether-Beck (2005): eine in der selben Arbeitsgruppe entstandene Habilitationsschrift ist die Quelle weitläufiger Übernahmen, wird aber nirgends erwähnt.
  • Einige Hochschulschriften, die an anderen Universitäten verfasst wurden, sind die Quelle etwas kürzerer, aber dennoch klarer, nicht ausgewiesener Übernahmen, z.B. Goltz (2002), Aust (2003), Schönfelder (1999)

Herausragende FundstellenBearbeiten

Andere BeobachtungenBearbeiten

  • In der Danksagung (S. iii) heißt es:
    "Die vorliegende Arbeit wurde in der Zeit von 1999 – 2004 [...] durchgeführt. [...] Frau Priv.-Doz. Dr. rer. nat. S. Grether-Beck danke ich für die wissenschaftliche Betreuung und die konstruktiven Gespräche, in denen sie mir die biologischen Bereiche näher brachte."
    Im Literaturverzeichnis sind sieben auf Englisch verfasste Arbeiten mit Erstautorschaft Grether-Beck aufgeführt. Die Erscheinungsjahre liegen zwischen 1996 und 2004. Bei einer Arbeit aus dem Jahr 2000 ist der Verfasser der hier untersuchten Dissertation Koautor.
  • Die Anfang 2006 veröffentlichte Habilitationsschrift von Dr. Susanne Grether-Beck, aus der weitläufig wörtlich übernommen wurde, wird in der Arbeit nicht erwähnt und ist auch nicht im Literaturverzeichnis angegeben. Der Zeitablauf schließt nicht vollständig aus, dass vielleicht auch in der Habilitationsschrift Textteile aus Entwürfen der Dissertation übernommen wurden. Jedenfalls war die Habilitationsschrift Ende 2007 bereits fast zwei Jahre veröffentlicht.
  • Im Vorspann der Arbeit (S. vii) wird angegeben, dass Teile der Arbeit bereits in fünf auf Englisch verfassten Publikationen veröffentlicht seien:
    – in einer Publikation aus dem Jahr 2000
    – in zwei Publikationen aus dem Jahr 2004
    – in einer Publikation aus dem Jahr 2005
    – und in einer Publikation "Manuskript in Vorbereitung".
    Bei diesen fünf Publikationen ist jeweils Frau Dr. Grether-Beck Koautorin.
    • Zum "Manuskript in Vorbereitung" sind die folgenden Angaben gemacht:
      "Grether-Beck, S., Füllekrug, J., Salahshour-Fard, M., Timmer, A., Brenden, H., Krutmann, J.; The role of cell membrane lipid rafts in UVA radiation-induced signal transduction."
      Dieses Manuskript scheint unter diesem Titel nicht veröffentlicht worden zu sein.

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 35 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei 34 von diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“). Bei einem Fragment ist die Quelle zwar angegeben, die Übernahme jedoch nicht ausreichend gekennzeichnet („Bauernopfer“)
  • Die untersuchte Arbeit hat 112 Seiten im Hauptteil. Auf 30 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 26.8% entspricht.
    Die 112 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 82
0%-50% Plagiatsanteil 10
50%-75% Plagiatsanteil 3
75%-100% Plagiatsanteil 17
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 15% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, gelb=Bauernopfer)

Ati col2.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki