Fandom

VroniPlag Wiki

Ati/Fragment 112 04

< Ati

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 112, Zeilen: 4-14
Quelle: Kuphal 2005
Seite(n): 92, Zeilen: 1-12
5.13.7 Nachweis radioaktiver Produkte durch Autoradiographie

Radioaktiv markierte Nukleinsäurebanden in Gelen oder auf Membranen lassen sich durch Auflegen eines Röntgenfilmes detektieren. Durch die Strahlungsenergie der Radioisotope werden Silberhalogenidkristalle, die in die Festphase des Röntgenfilmes eingebettet sind, negativ geladen und zu metallischem Silber reduziert. Daraus ergibt sich ein latentes Bild aus Silberpartikeln. Die Entwicklung des Filmes verstärkt dieses Bild, und die anschließende Fixierung entfernt überschüssiges Silberhalogenid. Da die Filmschwärzung innerhalb eines bestimmten Strahlungsbereiches direkt proportional zur Menge an radioaktiver Strahlung ist, können Autoradiogramme quantitativ ausgewertet werden. Die Expositionszeit der auf den Röntgenfilm aufgelegten Membran oder Geles richtet sich nach der Qualität und Quantität der radioaktiven Strahlung.

5.1.2.3.4 Nachweis radioaktiver Produkte durch Autoradiographie

Radioaktiv markierte Nukleinsäurebanden in Gelen oder auf Membranen lassen sich durch Auflegen eines Röntgenfilmes detektieren. Durch die Strahlungsenergie der Radioisotope werden Silberhalogenidkristalle, die in die Festphase des Röntgenfilmes eingebettet sind, negativ geladen und zu metallischem Silber reduziert. Daraus ergibt sich ein latentes Bild aus Silberpartikeln. Die Entwicklung des Filmes verstärkt dieses Bild, und die anschließende Fixierung entfernt überschüssiges Silberhalogenid. Da die Filmschwärzung innerhalb eines bestimmten Strahlungsbereiches direkt proportional zur Menge an radioaktiver Strahlung ist, können Autoradiogramme quantitativ ausgewertet werden. Die Expositionszeit der auf den Röntgenfilm aufgelegten Membran oder Geles richtet sich nach der Qualität und Quantität der radioaktiven Strahlung.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Abweichungen beschränken sich auf die Gliederungsnummer.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki