Fandom

VroniPlag Wiki

Awb/022

< Awb

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Kontraktionsverhalten des isolierten Papillarmuskels des Menschen bei unterschiedlichen Mitralklappenvitien: Untersuchungen an gehäuteten und intakten Muskelfaserpräparaten

von Prof. Dr. Andreas Bonz

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Awb/Fragment 022 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-08 10:49:05 Sotho Tal Ker
Awb, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl et al 1992, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 022, Zeilen: 01-09
Quelle: Vahl et al 1992
Seite(n): 255, Zeilen: li. Sp. 34-46
[Die] Geschwindigkeit und das Ausmaß des Kraftanstieges nach Vibration wurden analysiert, indem eine Exponentialfunktion an den Kraftanstieg nach Vibration approximiert wurde. Dabei wurde folgende Formel verwendet: F = Tss - A<sup>-t/&tau;</sup> , ( T = Kraft [mN], Fss = Kraftentwicklung im Gleichgewichtszustand [mN], A = Amplitude des Kraftwiederanstieges nach Vibrationsende [mN], t = Zeit nach Vibrationsende [s], &tau; = Zeitkonstante des Kraftwiederanstieges [s]). Das Ausmaß des Kraftanstieges nach Vibration entspricht der Anzahl der angelagerten Querbrücken, die Zeitkonstante ist mit der Geschwindigkeit der Kraftentwicklung invers korreliert und gibt somit einen Einblick in die Querbrückenkinetik. [Abbildung 2A zeigt eine schematisierte Darstellung ...] Extent and velocity of postvibration force generation were analyzed by fitting a monoexponential function to the time course of post vibration force recovery with the form: T = T<sub>ss</sub> - A<sup>-t/&beta;</sup> (T = force (mN), T<sub>ss</sub>=steady-state force after complete force increase (mN), A = amplitude (mN) and &beta; = time constant of the force increase after cessation of vibration (s), t = time after after cessation of vibration (s) (Fig. 2)). The extent of postvibration force recovery (PVFR) is related to the number of attached cross-bridges. The time course of PVFR – characterized by time constants of an exponential function – reflects the actin myosin interaction kinetics (14).

[ [EN 14]: Klemt. P. U., Peiper B. N., Speden, and E. Zilker: The kinetics of post vibration tension recovery of the isolated rat portal vein: the influence of temperature and calcium, J. Physiol. (London) 312 (1981) 281 – 296]

Anmerkungen

Fortsetzung von Fragment 021 15. Im Wesentlichen enthält die untersuchte Arbeit die gleichen (detaillierten) Informationen wie die Quelle; ein Verweis auf diese fehlt jedoch. Die angegebene Abbildung 2A stimmt mit Figure 2 der Quelle überein (s.o.). Tatsächlich übersieht der Verfasser bei der Übertragung der Formel, ein T des Originals in ein F umzuwandeln. Man beachte: Der Verf. ist lediglich einer von sieben Co-Autoren der Quelle. Da die Quelle nur auf Seite 64 der Dissertation kommentarlos und in anderem Kontext genannt wird, in der Dissertation aber wesentliche Messergebnisse aus ihr übernommen sind, wird die Übernahme als Plagiat eingestuft.

Sichter
Hotznplotz

[2.] Awb/Fragment 022 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:49:04 Kybot
Awb, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl et al 1992, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Hindemith, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 022, Zeilen: 11
Quelle: Vahl et al 1992
Seite(n): 255, Zeilen: re. Sp., 00
Abb. 2A:

[TABELLE, siehe hier]

Abbildung 2A: Schematische Darstellung der Vibrationsmethode: Die Exponentialfunktion ist an den Zeitverlauf des Kraftanstieges approximiert. In dem Beispiel ist F die zum Zeitpunkt t nach Vibrationsende entwickelte Kraft, 4.13 der Meßwert der Zeitkonstante des Kraftanstieges. Die nach Vibrationsende erreichte aktive Kraft wurde mit 8.1 mN ermittelt.

[TABELLE, siehe hier]

Fig. 2 Schematic illustration of the force clamping technique: [...]

Anmerkungen

Die schematische Darstellung in der Abbildung ist identisch zur Quelle. Dort sind allerdings noch gewisse Parameter gesondert aufgeführt, die beim Verf. dann in der Erläuterung der Abbildung genannt werden. Ein Quellenverweis fehlt. Man beachte: Der Verf. ist lediglich einer von sieben Co-Autoren der Quelle. Da die Quelle nur auf Seite 64 der Dissertation kommentarlos und in anderem Kontext genannt wird, in der Dissertation aber wesentliche Messergebnisse aus ihr übernommen sind, wird die Übernahme als Plagiat eingestuft.

Sichter
Hotznplotz


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20111215004923

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki