Fandom

VroniPlag Wiki

Awb/Fragment 072 11

< Awb

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Hindemith, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 072, Zeilen: 14-30
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 186, Zeilen: 07-25
Da derzeit kein Verfahren einer "in-vivo" - Kalibrierung mit Fura-2/AM an menschlichen Herzmuskelfasern beschrieben ist, besteht die Möglichkeit, daß bei der Berechnung der Absolutwerte für die intra-zellulären Calciumkonzentrationen ein beträchtlicher Irrtum auftreten könnte. So könnte eine Akkumulation von Fura-2/AM außerhalb des Cytosols in Mitochondrien und im sarkoplasmatischen Retikulum auftreten. Bei einer Verkürzung des Muskels würden damit nicht gleichmäßig mit Fura-2/AM beladene Muskelzellen angeregt werden, sondern die Fura-2/AM Konzentration könnte auch zwischen nebeneinanderliegenden Muskelquerschnitten jeweils unterschiedlich sein. Dennoch würde eine ungleichmäßige Fura-2/AM Beladung die Messungen nicht grundsätzlich stören, da die Quotientenmethode verwendet wurde, die Änderungen dementsprechend gleichgerichtet in Zähler und Nenner zu erwarten sind (Grynkiewicz et al. 1985).

Es ist bekannt, daß die Calcium-Bindungskinetik von Fura-2/AM innerhalb von vitalen Muskelzellen im Vergleich zu den unter dem Mikroskop betrachteten Fura - 2 - haltigen Lösungen reduziert ist (Wier et al. 1987, Williams et al. 1985). Ursächlich könnte das intrazelluläre Verhältnis von Fura-2 zu anderen intrazellulären, calcium-[bindenden Proteinen, die in der Zelle um das Calcium konkurrieren, eine Rolle spielen (Baylor und Hollingworth 1988, Klein et al 1988, Noble und Powell 1991).]

Da derzeit kein Verfahren einer in-vivo Kalibrierung mit FURA beschrieben ist, besteht die Möglichkeit, daß bei der Berechnung der Absolutwerte für die intracellulären Calciumkonzentrationen ein beträchtlicher Irrtum auftreten könnte. Eine Akkumulation von FURA außerhalb des Cytosols in Mitochondrien und im sarkoplasmatischen Retikulum könnte auftreten. Bei einer Verkürzung des Muskels würden damit nicht gleichmäßig mit FURA beladene Muskelzellen jeweils angeregt werden, sondern die FURA-Konzentration könnte auch zwischen nebeneinanderliegenden Muskelquerschnitten jeweils unterschiedlich sein. Dennoch würde eine ungleichmäßige FURA-Beladung die Messungen nicht grundsätzlich stören, da die Quotientenmethode verwendet worden ist und die Änderungen dementsprechend gleichgerichtet in Zähler und Nenner zu erwarten wären (113).

Es ist bekannt, daß die Calcium-Bindungskinetik von FURA innerhalb von vitalen Muskelzellen im Vergleich zu den unter dem Mikroskop betrachteten FURA-haltigen Lösungen reduziert ist (243, 246). Ursächlich könnte das intracelluläre Verhältnis von FURA zu anderen intracellulären Calcium-bindenden Proteinen, die in der Zelle um das Calcium konkurrieren, eine Rolle spielen (19, 179, 225).

[EN 19] Baylor SM, Hollingworth S (1988) Fura-2 calcium transients in frog skeletal muscle fibres. J Physiol (London) 405: 233-255

[EN 113] Grynkiewicz G, Poenie M, Tsien RY (1985) A new generation of Calcium indicators with greatly improved fluorescence properties J Biol Chem 260: 3440-3450

[EN 179] Klein MG, Simon BJ, Szucs G, Schneider MF (1988) Simultaneous recording of calcium transients in skeletal muscle using high and low affinity indicators. Biophys J 53: 971-988

[EN 225] Noble D, Powell T (1991) The slowing of Ca2+ signals by Ca2+-indicators in cardiac muscle. Proc R Soc Lond B Biol Sci 246: 167-172

[EN 243] Pieske B, Kretschmann B, Schmidt-Schweda S, Kazatomo M, Posival H, Just H, Hasenfuß G (1993) Alterations in intracellular Calcium Handling are a major cause for the inverse force frequency relationship in the failing human myocardium. Circulation 88 (4): 2004

[EN 246] Preusse CJ, Winter J, Schulte HD, Bircks W (1985) Energy demand of cardioplegically perfused human hearts. J Cardiovasc Surg 26: 558-563

43444

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Quellenverwqeis auf Vahl (1995). Alle bis auf zwei Quellenverweise sind auch aus der Quelle übernommen. Bei den zwei scheinbar nicht aus der Quelle übernommenen Verweisen Wier et al. (1987) und Williams et al. (1985) fällt auf: Vahl verweist an derselben Stelle auf die Nummern 243 und 246 im Literaturverzeichnis: Wier et al. 1987, Williams et al. 1985 haben bei Vahl allerdings die Nummern 343 und 346 – außerdem passen sie thematisch besser zu der besprochenen Stelle (dem Titel nach zu urteilen), was die Vermutung nahelegt, dass bei Vahl die Nummern der zwei Quellenverweise falsch sind und dieser Fehler vom Verfasser der untersuchten Arbeit dann korrigiert wurde.

Sichter
Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki