Fandom

VroniPlag Wiki

Awb/Fragment 073 01

< Awb

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Hindemith, Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 72, Zeilen: 1-23
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 186,187, Zeilen: S.186,24-36 - S.187,1-7.8-15
[Ursächlich könnte das intrazelluläre Verhältnis von Fura-2 zu anderen intrazellulären. calcium-]bindenden Proteinen, die in der Zelle um das Calcium konkurrieren, eine Rolle spielen (Baylor und Hollingworth 1988, Klein et al. 1988, Noble und Powell 1991). Für die Kalibrierung wurden die Werte für Rmax an dem intakten, tetanisierten Muskelpräparat am Ende des Experimentes bestimmt. Es ist grundsätzlich schwierig auszuschließen, daß im Verlauf des Experimentes durch Photolyse Produkte entstehen, die ihrerseits fluoreszent sind und damit das Signal verfälschen. Auch eine zunehmende Kompartimentierung von Fura-2 in Zellorganellen kann die Kalibrierung erschweren (Almers und Neher 1985, Blatter und Wier 1990, Jacobs und Liebermann 1986). Demgegenüber erfolgte die Messung von Rmin erst nach vorangegangener Behandlung mit TRITON-X-100 ("rapid skinning"). Bei der Bestimmung von Rmin dürften daher die Zellorganellen keine störende Rolle mehr spielen.

Zusammenfassend muß grundsätzlich mit der Möglichkeit gerechnet werden, daß die Angaben zu den Absolutwerten für die intrazellulären Calciumkonzentrationen revidiert werden müßten, wenn die Kinetik der intrazellulären Verteilung von Fura-2/AM besser bekannt ist. Die errechneten Werte dienten jedoch zur Orientierung der Größenordnung. Für die Darstellung wurde die in der Literatur übliche prozentuale Darstellung verwendet. Es war grundsätzlich nicht das Ziel der hier vorliegenden Untersuchung, die intrazellulären Calciumkonzentrationen absolut miteinander zu vergleichen. Die durchgeführten Calciumeichungen dienten vielmehr dazu sicherzustellen, daß das gemessene Calciumsignal innerhalb des Meßbereichs von Fura - 2 liegt und die verschiedenen Mitralvitien somit miteinander verglichen werden können.

Ursächlich könnte das intracelluläre Verhältnis von FURA zu anderen intracellulären Calcium-bindenden Proteinen, die in der Zelle um das Calcium konkurrieren, eine Rolle spielen (19, 179, 225).

Für die Kalibrierung wurden die Werte für Rmax an dem intakten, tetanisierten Muskelpräparat am Ende des Experimentes bestimmt. Es ist grundsätzlich schwer auszuschließen, daß im Verlauf des Experimentes durch Photolyse Produkte entstehen, die ihrerseits fluoreszent sind und damit das Signal verfälschen. Auch eine zunehmende Kompartimentierung von FURA in Zellorganellen kann die Kalibrierung erschweren (7, 32, 158, 298) . Demgegenüber erfolgte die Messung von Rmin erst nach vorangegangener Behandlung mit TRITON-X-100 ("rapid skinning"). Bei der Bestimmung von Rmin

[S 187]

dürften daher die Zellorganellen keine störende Rolle mehr spielen können.

Es muß zusammenfassend grundsätzlich mit der Möglichkeit gerechnet werden, daß die Angaben zu den Absolutwerten für die intrazellulären Calciumkonzentrationen revidiert werden müßten, wenn die Kinetik der intrazellulären Verteilung von FURA besser bekannt ist [...]. Es war jedoch grundsätzlich nicht das Ziel der gegenwärtigen Untersuchung, quantitative Vergleiche hinsichtlich der Absolutwerte der intrazellulären Calciumkonzentrationen [...] durchzuführen. Die Berechnungen des intrazellulären Calciumtransienten dienten in erster Linie dem Ziel, die Größenordnung abzuschätzen, um sicherzugehen, daß die Messungen innerhalb des Meßbereiches von FURA durchgeführt wurden.

7) Aimers W, Neher E (1985) <br>The Ca signal from fura-2 loaded mast cells depends strongly on the method of dye-loading. <br>FEBS Lett, 192: 13-18

19) Baylor SM, Hollingworth S (1988) <br>Fura-2 calcium transients in frog skeletal muscle fibres. <br>J Physiol (London) 405: 233-255

32) Blatter LA, Wier WG (1990) <br>Intracellular diffusion, binding and compartmentation of the fluorescent calcium indicators indo-1 and fura-2. <br>Biophys J 58: 1491-1499

158) Jacobs R, Lieberman M (1986) <br>Compartmentation of fura-2 in cultures of embryonic chick hearts cells (Abstract). <br>J Physiol (Lond), 382: 107P

179) Klein MG, Simon BJ, Szucs G, Schneider MF (1988) <br>Simultaneous recording of calcium transients in skeletal muscle using high and low affinity indicators. <br>Biophys J 53: 971-988

225) Noble D, Powell T (1991) <br>The slowing of Ca2+ signals by Ca2+-indicators in cardiac muscle. <br>Proc R Soc Lond B Biol Sci 246: 167-172

298) Sumbera J, Kruta V, Braveny P (1966) <br>Influence of a rapid change of temperature on the mechanical response of mammalian myocardium. <br>Arch Int Physiol Biochem 74: 627-641

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme mit gewissen Änderungen im letzten Abschnitt. Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
Hindemith (noch eine Sichtung notwendig da stark verändert) Graf Isolan

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki