Fandom

VroniPlag Wiki

Kommentare2

Fan Post

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse und Respekt vor Ihrem enormen ehrenamtlichen Engagement verfolge ich die "Wiki Plag"-Seiten. Es ist uneingeschränkt unterstützenswert, wenn gravierendes, wissenschaftliches Fehlerhalten an den Pranger gestellt wird. Um die wissenschaftliche Qualität dieser Arbeit vor Angriffen zu schützen, empfehle ich, den Unterstützerinnen und Unterstützern bei der Suche nach und Bewertung von Plagiaten Hinweise an die Hand zu geben.

Häufig wird die wissenschaftliche Funktion der Fußnote verkannt.

Grundsätzlich ist festzustellen, dass wörtliche Zitate durch An- und Abführungszeichen, die sog. Gänsefüßchen, kenntlich gemacht werden. Dies ist aber keineswegs zwingend. So bieten sich auch andere optische Darstellungsformen, etwa eine kursive Schriftart, eingerückte Seitenabstände, aber auch die Verwendung von Fußnoten an.

Soweit ein Fußnotentext nicht mit "siehe" bzw. "s." oder "vergleiche"

bzw. "vgl." eingeleitet wird, ist dies die Kenntlichmachung, dass dieser Satz bzw. der Satzteil wörtlich übernommen worden ist. Ansonsten ist nämlich der Fußnotentext mit "siehe" bzw. "s." einzuleiten, wenn ein fremder Gedanke lediglich sinngemäß übernommen worden ist. Dagegen ist ein "vergleiche" oder "vgl." nur zulässig, wenn ein anderer - inhaltlich lediglich nur vergleichbarer - Gedanke übernommen werden soll. Deshalb wird das "vgl." in der Regel nicht zutreffend verwendet. Diese nicht korrekte Verwendung findet sich häufig sogar in Gerichtsurteilen wieder.

Die Formulierungen "Dazu auch", "So auch" weisen auf einen identischen Gedankengang hin; sie können mit "siehe" synonym verwendet werden.

Diese feinsinnige Unterscheidung wird sehr häufig von jüngeren Autoren nicht mehr beachtet. Sinngemäß übernommene Gedanken werden mittels Fußnote ohne "siehe" belegt. Streng genommen wird dem Autor eine Aussage untergeschoben, die er so nicht getätigt hat. Das "vgl." wird dagegen inflationär unzutreffend gebraucht. Vor allem sind ältere Habilitationsschriften ein Beleg dafür, dass es einen Unterschied zwischen der Fußnote ohne und mit "siehe" und "vergleiche" gibt.

Ich bitte Sie deshalb, Ihre Unterstützerinnen und Unterstützer hierüber zu informieren.

Eine Unterstützung auf Ihrer Seite ist mir nicht möglich, da ich selbst aufgrund meines Lebensalters mit dieser Technik nicht mehr vertraut bin.

Herzliche Grüße

H. B.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki