Fandom

VroniPlag Wiki

Kommentare21

Entscheidungshilfe Zitierfehler - Was ist zuviel?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Jeder Zitierfehler ist einer zuviel. Normale Dissertationen enthalten keine Plagiate, höchstens wirklich kleine Zitierfehler hier und da. Häufen sich diese, sollte schon der Doktorvater vorher darauf hinweisen. Genau wie bei einer Doktorarbeit, die auf jeder Seite viele Rechtschreibfehler enthält. Solche Werke weisen auf ein gestörtes Verhältnis bei der Betreuung hin, bzw. auf Fehlverhalten, sei es, dass der Doktorand die Hinweise und Auflagen des Betreuers von sich gewiesen hat, sei es, dass der Betreuer desinteressiert war, evtl. darauf hoffte, dass ihm andere in der Prüfungskommission dabei helfen, dem Doktorand nochmal einen Hinweis zu geben?

Wie dem auch sei. Eigentlich ist eine einzige vollständig abgeschriebene Seite in einer Dissertation bereits ein so schwerer Verstoß, dass meiner Meinung nach regelmäßig darauf erkannt werden muss, dass die Voraussetzungen für den Verwaltungsakt der Verleihung des Doktorgrades von vornherein nicht vorgelegen haben. Bei z.B. drei Seiten mit mehr als 75% Plagiat liegt auch m.E. ein Fall vor, der nicht akzeptierbar ist. So sehe ich es auch, hier einmal willkürlich beispielhaft beschrieben, wenn z.B. eine Arbeit auch "nur" 6 Seiten enhält, auf denen jeweils über 50% der Inhalte geklaut wurden. Enthält eine Arbeit keine langen Plagiate, aber eine gewisse Häufung von Textübernahmen, die nicht redlich belegt wurden, könnte man z.B. bei 24 Fundstellen einen Punkt finden, wo man sagt "es reicht". Diese drei Fälle habe ich auch einmal als Barcodes visualisiert. In jedem dieser Fälle würde ich persönlich als Mitglied einer Kommission klar darauf erkennen, dass der Doktorgrad aberkannt werden muss. Das ist nur meine persönliche Sicht, die ich mir auf die Frage, was eigentlich "zuviel" ist, auf diese Weise vorläufig beantwortet habe.

Barcode Entscheidungshilfe Aberkennung Beispiel01.png

Drei hellrote Seiten müssen erstmal erklärt werden. Sie stellen schwerwiegende Verletzungen redlichen wissenschaftlichen Arbeitens dar, wenn es unbelegte Textübernahmen sind.

Barcode Entscheidungshilfe Aberkennung Beispiel02.png

Sechs rote Seiten mit Fremdtextübernahmen über 50% stellen die Frage in den Raum, ob der Verfasser die Regeln wissenschaftlichen Arbeitens respektiert.

Barcode Entscheidungshilfe Aberkennung Beispiel03.png

Bei 24 Seiten mit unbelegten Textstellen stellt sich auch die Frage, ob der Verfasser die Trennung eigener und fremder Gedanken bei der Erarbeitung seiner Dissertation einen genügend wichtigen Platz eingeräumt hat.

Für mich sind sie eine gute Hilfe, mir immer wieder neu bewusst zu machen, mit was für verheerenden und dreisten Verstößen wir heute noch im Wiki umgehen müssen, ohne dass sich die Verursacher in der Verantwortung sehen, hier ein Eingeständnis, eine Entschuldigung, Mithilfe bei der Aufklärung einzuräumen. Durch ihr Schweigen, beharrliches Leugnen oder Spielen des Ahnungslosen zeigen die Verfasser zum einen deutlich, dass Sie nicht redlich sind. Weiterhin zeigen sie, dass auch keine Eignung zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung vorliegt, die durch die Promotion ja eigentlich nachgewiesen werden sollte. Alles von sich zu weisen, zu schweigen, oder gegen die Überbringer schlechter Nachrichten zu klagen, sind keine geeigneten Mittel der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den vorliegenden Fällen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki