Fandom

VroniPlag Wiki

Bes/Fragment 032 02

< Bes

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 2-12, 19-22
Quelle: Zeiher 1989
Seite(n): 37, 38, 39, Zeilen: 37: 25 ff.; 38: 1 ff.; 39: 1 ff.
Die Reproduzierbarkeit serieller Messungen identischer Koronarsegmente nach mehrfacher Kontrastmittelfüllung wurde bei 10 Patienten, die eine selektive Acetylcholin-Infusion in 3 verschiedenen Dosierungen in den RIVA erhielten, durch Vermessung eines Segementes [sic] des RCx bei Kontrollangiographie sowie nach jeder der 3 Acetylcholin-Dosierungen erfaßt. Der Variationskoeffizient dieser Messungen umfaßt damit nicht nur die natürliche Variabilität des zu verschiedenen Zeitpunkten ohne dazwischenliegende Intervention vermessenen Gefäßsegmentes (ACh wurde subselektiv nur in den RIVA infundiert), sondern in diesen Variationskoeffizienten geht auch die ’lntraobserver’-Variabilität serieller angiographischer Messungen identischer Koronarsegmente zu verschiedenen Zeitpunkten ein. Der mittlere Variationskoeffizient betrug 2,1 ± 1,0 %.

[...]

Alle Ergebnisse sind als Mittelwerte ± 1 Standardabweichung ausgedrückt. Die hämodynamischen und angiographischen Ergebnisse serieller Messungen sowie die Ergebnisse verschiedener Patientengruppen wurden nach vorausgehender Varianzanalyse mit Hilfe des ’Student-Newman-Keuls-Test’ verglichen.

Die Reproduzierbarkeit serieller Messungen identischer Koronarsegmente nach mehrfacher Kontrastmittelfüllung wurde bei insgesamt 20 Patienten, die eine

[Seite 38]

selektive Infusion von Acetylcholin in 3 verschiedenen Dosierungen in den RIVA erhielten, durch Vermessung eines Segmentes des RCx bei Kontrollangiographie sowie nach jeder der 3 Acetylcholin-Dosierungen erfaßt. Der Variationskoeffizient dieser Messungen umfaßt damit nicht nur die natürliche Variabilität des zu verschiedenen Zeitpunkten ohne dazwischenliegende Intervention vermessenen Gefäßsegmentes (Acetylcholin wurde subselektiv in den RIVA, nicht aber in die RCx infundiert), sondern in diesen Variationskoeffizienten geht auch die Intraobserver-Variabilität serieller angiographischer Messungen identischer Koronarsegmente zu verschiedenen Zeitpunkten ein. Der mittlere Variationskoeffizient betrug 2,1 ± 1,0% (N = 80 Messungen).

[...]

Alle Ergebnisse sind als Mittelwert ± 1 Standardabweichung ausgedrückt. Die hämodynamischen und angiographischen Ergebnisse serieller Messungen

[Seite 39]

sowie die Ergebnisse verschiedener Patientengruppen wurden nach vorausgehender Varianzanalyse mit Hilfe des Student-Newman-Keuls-Test verglichen (254).


254. Winer BJ. Statistical principles in experimental design. New York, 1971, McGraw-Hill Book Co.

Anmerkungen

Kein Hnweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki