Fandom

VroniPlag Wiki

Bm/017

< Bm

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Vergleichende Untersuchungen zur Charakterisierung von dentrischen Zellen aus humanen und murinen Vorläuferzellen sowie aus AML-Blasten

von Dr. Britta Massmann

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Bm/Fragment 017 03 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-13 20:09:26 Schumann
Bm, Fragment, Frank 2000, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 17, Zeilen: 3-9
Quelle: Frank 2000
Seite(n): 30, Zeilen: 6ff
1.3.5 Interleukin 8

Das Chemokin IL-8 wird von Epithel-, Endothel- und dentritischen Zellen, Lymphozyten, Monozyten und Fibroblasten sezerniert [STRIETER, 1989, KUNKEL, 1991, BURMESTER, 1998]. Das aus 72 oder 77 Aminosäuren bestehende Protein wirkt chemotaktisch v.a. auf neutrophile Granulozyten. [MATSUSHIMA, 1989, LARSEN, 1989] vermuten dies auch für basophile Granulozyten und T-Lymphozyten.

2.5.2 Interleukin-8

[...]

Das Chemokin IL-8 wird von Epithel-, Endothel- und dentritischen Zellen, Lymphozyten, Monozyten und Fibroblasten sezerniert (STRIETER et al. 1989, KUNKEL et al. 1991, BURMESTER u. PEZZUTTO 1998). [...] Das aus 72 oder 77 Aminosäuren bestehende Protein wirkt chemotaktisch v.a. auf neutrophile Granulozyten. MATSUSHIMA und OPPENHEIM (1989) und LARSEN et al. (1989) vermuten dies auch für basophile Granulozyten und T-Lymphozyten.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[2.] Bm/Fragment 017 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-12 23:37:31 Schumann
Bm, Fragment, Gesichtet, John 2001, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 17, Zeilen: 11-27
Quelle: John 2001
Seite(n): 13, Zeilen: 1ff
Interleukin 10 ist ein 18kDa Polypeptid, welches ursprünglich als „Cytokines Synthesis Inhibitor“ als Produkt von TH-2 Zellen beschrieben wurde und besitzt vielfältige antiinflammatorische Effekte, die für die Regulation der Immunantwort bei Entzündungen von Bedeutung sind. IL-10 wird neben Th-2 Zellen von CD8+ T-Zellen, Monozyten, Makrophagen und aktivierten B-Zellen exprimiert und freigesetzt [FIORENTINO, 1991]. IL-10 vermittelt als Zytokin Signaltransduktionsmechanismen vor allem zwischen Lymphozyten aber auch zwischen Monozyten und Makrophagen. Die Funktion von IL-10 liegt in der Inhibition der Funktion von Monozyten und Makrophagen, T-Zellen und natürlichen Killerzellen (NK) [DE WAAL MALEFYT, 1991, WANG, 1994, BERKMANN, 1995]. Im Monzozyten/Makrophagen-System inhibiert IL-10 die Expression von Adhäsionsmolekülen (HLA-DR, CD16, CD32, CD64). Des weiteren hemmt IL-10 auf transkriptioneller Ebene die Produktion von Zytokinen wie IL-1, IL-5, IL-6, IL-8, TNFα, und GM-CSF [ARMSTRONG, 1996, BORISH, 1996]. Durch die späte Expression (24h nach Stimulation) und die Fähigkeit zur Autoregulation spielt IL-10 eine Schlüsselrolle in der Regulation der Entzündungsantwort im Monozyten/Makrophagen-System [DE WAAL MALEFYT, 1991]. Interleukin-10 ist ein 18KDa Polypeptid, welches ursprünglich als ”Cytokine Synthesis Inhibitor” als Produkt von Th-2 Zellen beschrieben wurde und besitzt vielfältige antiinflammatorische Effekte, die für die Regulation der Entzündungsantwort von Bedeutung sind. IL-10 wird neben Th-2 Zellen von CD8+ T Zellen, Monozyten, Makrophagen und aktivierten B Zellen exprimiert und freigesetzt (31). IL-10 vermittelt als Zytokin Signaltransduktionsmechanismen vor allem zwischen Lymphozyten aber auch zwischen Monozyten und Makrophagen. Die Funktion von IL-10 liegt in der Inhibition der Funktion von Monozyten/Makrophagen, T Zellen und NK Zellen (32-34). Im Monozyten/Makrophagen System inhibiert IL-10 die Expression von Adhäsionsmolekülen (HLA-DR, CD16, CD32, CD64). Weiterhin hemmt IL-10 auf transkriptioneller Ebene die Produktion von Zytokinen wie IL-1, IL-5, IL-6, IL-8, TNFα und GM-CSF (35, 36). [...] Durch die späte Expression (24h nach Stimulation) und die Fähigkeit zur Autoregulation spielt IL-10 eine Schlüsselrolle in der Regulation der Entzündungsantwort im Monozyten/Makrophagen System (32).

31. Fiorentino, D. F., A. Zlotnik, T. R. Mosmann, M. Howard, A. O’Garra: IL-10 inhibits cytokine production by activated macrophages. J. Immunol. 147, 3815-3822 (1991).

32. De Waal Malefyt, R., J. Abrams, B. Bennett, C. G. Figor, J. E. de Vries: Interleukin-10 (IL-10) inhibits cytokine synthesis by human monocytes: An autoregulatory role of IL-10 produced by monocytes. J. Exp. Med. 174, 1209-1220 (1991).

33. Wang, P., P. Wu, M. I. Siegel, R. W. Egan, M. M. Billah: IL-10 inhibits transcription of cytokine genes in human peripheral blood monocytes. J. Immunol. 153, 811-816 (1994).

34. Berkman, N., M. John, G. Roesems, P. J. Jose, P. J. Barnes, K. F. Chung: Inhibition of Macrophage Inflammatory Protein-1α Expression by IL-10. J. Immunol. 155, 4412-4418 (1995).

35. Armstrong, L., N. Jordan, A. Millar: Interleukin-10 (IL-10) regulation of tumour necrosis factor α (TNFα) from human alveolar macrophages and peripheral blood monocytes. Thorax. 51, 143-149 (1996).

36. Borish, L., A. Aarons, J. Rumbyrt, P. Cvietusa, J. Negri, S. Wenzel: Interleukin-10 regulation in normal subjects and patients with asthma. J. Allergy Clin. Immunol. 97, 1288-1296 (1996).

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140513201052

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki