Fandom

VroniPlag Wiki

Bza/Fragment 030 01

< Bza

31.374Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 30, Zeilen: 1-8, 12-17
Quelle: Steinruecken 1998
Seite(n): 123, 124, Zeilen: 123: 20ff: 124: 3ff
Spondylolisthese und Pseudospondylolisthese:

Die Bezeichnung Spondylolisthese ist eine klinsch-radiologische Diagnose und beschreibt die durch eine Spondylolyse bedingte Verschiebung von zwei Wirbeln gegeneinander, wobei meistens der obere Wirbel nach ventral gleitet. Von einem Röntgenbild kann allerdings nicht abgeleitet werden, ob zwischen diesen Wirbeln tatsächlich auch eine Instabilität vorliegt. Beweisend ist nur der Nachweis des Gleitvorgangs. Die Ursache hierfür ist eine Spondylolyse, eine Gefügelockerung eines Bewegungssegmentes bei degenerativ- oder anlagebedingter, meist beidseitiger Spaltbildung des Wirbelbogens zwischen oberen und unteren Gelenkfortsatz.

Ursache der Pseudospondylolisthese ist eine Degeneration der zwischen den beiden betroffenen Wirbeln liegenden Bandscheibe. Die dadurch bedingte Höhenminderung des Zwischenwirbelraumes führt über eine Insuffizienz des Bandapparates zu einem vermehrten Gleiten des oberen Wirbels. Verstärkend kann sich der Knorpelverlust bei einer Wirbelbogengelenkarthrose auswirken.

Spondylolisthese und Pseudospondylolisthese

Definitionen

Die Bezeichnung Spondylolisthese ist eine radiologische Diagnose und beschreibt die durch eine Spondylolyse bedingte Verschiebung von 2 Wirbeln gegeneinander, wobei meistens der obere Wirbel nach ventral gleitet (Abb. 3.5).

[Seite 124]

Ein Röntgenbild gibt noch keine Aussage darüber, ob zwischen diesen Wirbeln tatsächlich eine Instabilität vorliegt. Beweisend ist nur der Nachweis des Gleitvorgangs. Die Ursache hierfür ist eine Spondylolyse (S. 122).

[...]

Ursache der Pseudospondylolisthese ist eine Degeneration der zwischen den beiden betroffenen Wirbeln liegenden Bandscheibe. Die dadurch bedingte Höhenminderung des Zwischenwirbelraumes führt über eine Insuffizienz des Bandapparates zu einem vermehrten Gleiten des oberen Wirbels. Verstärkend kann sich der Knorpelverlust bei einer Wirbelbogengelenkarthrose auswirken.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), Klgn

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki