Fandom

VroniPlag Wiki

Cad/009

< Cad

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Bedeutung des PPARγ Pro 12 Ala Polymorphismus für die Regulation der lokalen Lipolyse

von Dr. Christoph Dopslaff

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Cad/Fragment 009 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-04-10 09:20:32 WiseWoman
Cad, Fragment, Gesichtet, Hauer 2003, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 1-24
Quelle: Hauer 2003
Seite(n): 10, Zeilen: 10, 11
Es werden dabei hohe, supraphysiologische Insulinkonzentrationen über zwei Stunden eingestellt.

Da mit dem Glukose-Clamp nur eine Aussage über die Gesamt-Körper-Glukoseaufnahme gemacht werden kann, lassen sich die Stoffwechselvorgänge der einzelnen Kompartimente mit dieser Methode nicht beschreiben.

1.2.2.2 Insulinsensitivität der Antilipolyse

Bei Patienten mit Typ 2 Diabetes und ebenso bei Patienten mit einer Insulinresistenz der Glukoseaufnahme ist die Inhibition der Lipolyse durch Insulin vermindert und wird als Insulinresistenz der Antilipolyse bezeichnet. Insulin hat bereits bei geringsten Konzentrationen inhibitorische Effekte auf die Lipolyse [31].

Während eines euglykämischen hyperinsulinämischen Glukose-Clamps wird durch die supraphysiologischen Insulinspiegel im Serum die Lipolyse fast vollständig supprimiert.

Daher lag das Interesse in der Entwicklung eines 3-Stufen-Glukose-Clamps mit einer sehr niedrigen Insulin-Anfangsdosis, um die Inhibition der Lipolyse erfassen und die Insulinresistenz der Antilipolyse quantifizieren zu können. Dabei gibt die Menge der Freien Fettsäuren im Serum im Steady-State einer Stufe im Glukose-Clamp die Insulinsensitivität der Antilipolyse an.

Die niedrigen Insulindosierungen in der 1. und 2. Stufe, bei nur geringer Verwertung von Glukose entsprechen eher der Physiologie als supraphysiologische Insulinspiegel mit entsprechend hoher Glukoseaufnahme im Standard-Glukose-Clamp.


[31] Stumvoll M and Jacob S. Multiple sites of insulin resistance: muscle, liver and adipose tissue. Exp. Clin. Endocrinol. Diab. 107:107-110, 1999

[S. 10]

Es werden dabei hohe, supraphysiologische Insulinkonzentrationen über zwei Stunden eingestellt.

[S. 11]

Da mit dem Glukose-Clamp nur eine Aussage über die Gesamt-Körper-Glukoseaufnahme gemacht werden kann, lassen sich die Stoffwechselvorgänge der einzelnen Zellen mit dieser Methode nicht beschreiben.

1.2.2.2 Insulinsensitivität der Antilipolyse

Bei Patienten mit Typ 2 Diabetes aber auch bei Patienten mit einer Insulinresistenz der Glukoseaufnahme ist die Inhibition der Lipolyse durch Insulin vermindert und wird als Insulinresistenz der Antilipolyse bezeichnet. Dies konnte schon für kleinste Mengen an Insulin gezeigt werden [31].

Während eines euglykämischen hyperinsulinämischen Glukose-Clamps wird durch die supraphysiologischen Insulinspiegel im Serum die Lipolyse fast vollständig supprimiert.

Daher lag das Interesse in der Entwicklung eines 3-Stufen-Glukose-Clamps mit einer sehr niedrigen Insulin-Anfangsdosis, um die Inhibition der Lipolyse erfassen und die Insulinresistenz der Antilipolyse quantifizieren zu können. Dabei gibt die Menge der Freien Fettsäuren im Serum im Steady-State einer Stufe im Glukose-Clamp die Insulinsensitivität der Antilipolyse an.

Die niedrigen Insulindosierungen in der 1. und 2. Stufe, bei nur geringer Verwertung von Glukose entsprechen mehr der Physiologie als supraphysiologische Insulinspiegel mit entsprechend hoher Glukoseaufnahme im Standard-Glukose-Clamp.


[31] Stumvoll M and Jacob S. Multiple sites of insulin resistance: muscle, liver and adipose tissue. Exp. Clin. Endocrinol. Diab. 107:107-110, 1999

Anmerkungen

Schreibfehler "Freien Fettsäuren" wird übernommen; Heftnummer fehlt bei beiden: 107(2)

Sichter
(Klgn), WiseWoman


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20140410092107

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki