Fandom

VroniPlag Wiki

Cad/029

< Cad

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Bedeutung des PPARγ Pro 12 Ala Polymorphismus für die Regulation der lokalen Lipolyse

von Dr. Christoph Dopslaff

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Cad/Fragment 029 17 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-04-18 13:31:55 WiseWoman
Cad, Fragment, Gesichtet, Maier 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 17-25
Quelle: Maier 2003
Seite(n): 15, Zeilen: 19-28
Vor der Akquisition der Spektren wurde ein volumenselektiver Shimprozess zur Optimierung der Magnetfeldverteilung innerhalb des Vol vorgenommen. Dieser Vorgang ist relativ zeitaufwendig ( ca. 5 Min.), jedoch unabdingbar, um ausreichend schmale Spektrallinien und somit eine gute Separierung der intra- und extramyozellulären Lipid-Komponenten zu erzielen. Zur Vermeidung von Signalverlusten durch transversale Relaxationsprozesse wurde eine kurze Echozeit gewählt. Die Repetitionszeit in den Spektren betrug 2 s. Um ein ausreichendes Signal-zu-Rausch-Verhältnis zu erreichen, wurden für jedes Spektrum 40 Akquisitionen aufgenommen und gemittelt. Vor der Akquisition der Spektren erfolgte eine manuelle Optimierung der Magnetfeldverteilung innerhalb des VoI's (Shim). Dieser Vorgang ist relativ zeitaufwendig (ca. 5 min pro VoI), jedoch unabdingbar, um ausreichend schmale Spektrallinien und somit eine gute Separierung der intra- und extramyozellulären Lipid- Komponenten [sic] zu erzielen. Zur Vermeidung von Signalverlusten durch transversale Relaxationsprozesse wurde für die STEAM- Sequenz [sic] eine kurze Echozeit (TE = 10 ms) gewählt. Die Repetitionszeit TR betrug 2 s. Um die Lipidsignale mit einem ausreichenden Signal- zu- Rausch- Verhältnis [sic] darstellen zu können, wurden für jedes Spektrum 40 Akquisitionen aufgenommen und gemittelt.
Anmerkungen

Die Quelle ist nicht angegeben.

In der Quelle steht "Lipid- Komponenten", "STEAM- Sequenz" und "Signal- zu- Rausch- Verhältnis", jeweils mit Leerzeichen nach den Bindestrichen.

Sichter
(Schumann) Singulus


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20140418133253

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki