Fandom

VroniPlag Wiki

Cad/031

< Cad

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Bedeutung des PPARγ Pro 12 Ala Polymorphismus für die Regulation der lokalen Lipolyse

von Dr. Christoph Dopslaff

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Cad/Fragment 031 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-04-11 12:36:20 PlagProf:-)
Cad, Fragment, Gesichtet, Hauer 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 31, Zeilen: 1-8
Quelle: Hauer 2003
Seite(n): 29, Zeilen: 1-9
[Abbildung - identisch]

Abbildung 2-2: 3-Stufen-Glukose-Clamp mit Vorbereitungszeit. Bestimmung der Antilipolyse in den verschiedenen Kompartimenten und Messung von Durchblutungsveränderungen in Fettgewebe (FG) und in der Muskulatur (TA).

2.5.3 Post-Clamp-Phase

Am Ende des Glukose-Clamps fallen die Insulinspiegel mit dem Ausschalten der Insulin-Perfusion schnell ab. Dadurch wird die insulin-vermittelte Inhibition der Lipolyse zunehmend aufgehoben.

Um zu sehen, wie schnell die Lipolyse wieder beginnt, wurde diese Dis-Inhibition der Lipolyse über 40 Minuten in der sogenannten Post-Clamp-Phase beobachtet. Der Blutzuckerspiegel wurde dabei mit einer variablen Glukoseinfusion konstant gehalten.

[Abbildung - identisch]

Abbildung 2-3: Verlauf des Glukose-Clamps (GC) und der Post-Clamp-Phase (PGC).

[Seite 28]

[Abbildung - identisch]

Abbildung 2-2: 3-Stufen-Glukose-Clamp mit Vorbereitungszeit. Bestimmung der Antilipolyse in den verschiedenen Kompartimenten und Messung von Durchblutungsveränderungen in Fettgewebe (FG) und in der Muskulatur (TA).

[Seite 29]

2.5.3 Post-Clamp-Phase

Das Ende des Glukose-Clamps, mit dem Ausschalten der Insulin-Perfusion, bedeutet gleichzeitig einen akuten Abfall der Insulinspiegel. Durch die nun schnell abfallenden Insulinwerte im Plasma wird die insulin-vermittelte Inhibition der Lipolyse zunehmend aufgehoben.

Um zu sehen, wie schnell die Lipolyse wieder beginnt, wurde die Dis-Inhibition der Lipolyse über 40 Minuten in der sogenannten Post-Clamp-Phase beobachtet. Der Blutzuckerspiegel wurde dabei mit einer variablen Glukoseinfusion konstant gehalten.

Gegen 15 Uhr war der Versuch beendet (s. Abb.2-3).

[Abbildung - identisch]

Abbildung 2-3: Verlauf des Glukose-Clamps (GC) und der Post-Clamp-Phase (PGC).

Anmerkungen

In der ganzen Arbeit wird nicht auf diese Quelle verwiesen.

Sichter
(Schumann), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20140411123657

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki