Fandom

VroniPlag Wiki

Cad/Fragment 024 01

< Cad

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 24, Zeilen: 1ff
Quelle: Hauer 2003
Seite(n): 24, 25, Zeilen: 24: 7ff - 25: 1-8
In dieser Studie wurde bei der Mikrodialyse Glyzerol als Marker für die Lipolyse verwendet. Durch verschiedenste Einflussfaktoren, wie zum Beispiel der Durchblutung oder der Recovery (s.u.) lassen sich aus den gemessenen Glyzerolwerten keine absoluten interstitiellen Konzentrationen ableiten. Dennoch lassen sich unter definierten Bedingungen Stoffwechselveränderungen beobachten.

2.4.2.2 Recovery

Der Begriff der "Recovery" beschreibt das Verhältnis der absoluten Konzentration im Gewebe zu der ex vivo gemessenen Substratkonzentration aus dem Dialysat. Sie ist von verschiedenen Faktoren, wie der Molekülgröße, der Durchlässigkeit der Dialysemembran, der Perfusionsgeschwindigkeit und der Gewebedurchblutung abhängig.

Die Bestimmung der Recovery von Glyzerol wurde in einem separaten Versuch mit [d5]Glyzerol, wie von Hagström-Toft beschrieben [83], durchgeführt. Dabei wurde das Gewebe mit einer definierten Menge an [d5]Glyzerol perfundiert. Die Menge von [d5]Glyzerol im gewonnenen Dialysat bestimmt in Abhängigkeit der oben genannten Faktoren die Recovery und wird in Prozent der absoluten Konzentration im Gewebe angegeben [84-87].

Da die Recovery, wie aus Voruntersuchungen anderer Arbeitsgruppen hervor geht, konstant ist, wird hier auf die Angaben der Absolutkonzentrationen verzichtet. Beschrieben wird vielmehr die Differenz der Konzentrationen.

Die Recovery von Glyzerol wurde im Fettgewebe mit annähernd 100% gemessen und berechnet. Dagegen wurde im Skelettmuskel nur etwa 60% Recovery erreicht.

Andere Daten aus der Literatur fanden 90% Recovery des Glyzerols im Muskel [83], hier wurde allerdings statt des M. tibialis ant. der M. gastrocnemius untersucht. Hingegen stimmen die Daten für das Fettgewebe dieser Untersuchung mit vorherigen Arbeiten überein [83].

Demnach entspricht die Glyzerolkonzentration im Dialysat des Fettgewebes annähernd der Konzentration im Gewebe, während im Skelettmuskel mit den [Absolutkonzentrationen aus dem Dialysat die echten Gewebekonzentrationen unterschätzt werden.]


[83] Hagstrom Toft E, Enoksson S, Moberg E, Bolinder J, Arner P. : Absolute concentrations of glycerol and lactate in human skeletal muscle, adipose tissue, and blood. Am. J. Physiol. 273:E584-92, 1997

[84] Rosdahl H, Hamrin K, Ungerstedt U, Henriksson J. : Metabolite levels in human skeletal muscle and adipose tissue studied with microdialysis at low perfusion flow. Am. J. Physiol. 274:E936-45, 1998

[85] Hagstrom Toft E, Bolinder J, Ungerstedt U, Arner P. : A circadian rhythm in lipid mobilization which is altered in IDDM. Diabetologia 40:1070-1078, 1997

[86] Hickner RC, Fisher JS, Kohrt WM. : Regional differences in interstitial glycerol concentration in subcutaneous adipose tissue of women. Am. J. Physiol. 273:E1033-8, 1997

[87] Jansson PA, Veneman T, Nurjhan N, Gerich J. : An improved method to calculate adipose tissue interstitial substrate recovery for microdialysis studies. Life Sci. 54:1621-1624, 1994

In dieser Studie wurde bei der Mikrodialyse Glyzerol als Marker für die Lipolyse verwendet. Durch verschiedenste Einflussfaktoren, wie zum Beispiel die Durchblutung oder die Recovery (s.u.) lassen sich aus den gemessenen Glyzerolwerten keine absoluten interstitiellen Konzentrationen ableiten. Dennoch lassen sich unter definierten Bedingungen Stoffwechselveränderungen beobachten.

2.4.2.3 Recovery

Der Begriff der "Recovery" beschreibt das Verhältnis der absoluten Konzentration im Gewebe zu der ex vivo gemessene [sic] Substratkonzentration aus dem Dialysat. Sie ist von verschiedenen Faktoren, wie der Molekülgrösse, der Durchlässigkeit der Dialysemembran, der Perfusionsgeschwindigkeit und der Gewebedurchblutung abhängig.

Die Bestimmung der Recovery von Glyzerol wurde in einem separatem [sic] Versuch mit [d5]Glyzerol, wie von Hagström-Toft beschrieben [83], durchgeführt. Dabei wurde das Gewebe mit einer definierten Menge an [d5]Glyzerol perfundiert. Die Menge von [d5]Glyzerol im gewonnenen Dialysat bestimmt in Abhängigkeit der oben genannten Faktoren die Recovery und wird in Prozent der absoluten Konzentration im Gewebe angegeben [84-87].

Da die Recovery, wie aus Voruntersuchungen anderer Arbeitsgruppen hervor geht konstant ist, wird hier auf die Angaben der Absolutkonzentrationen verzichtet. Beschrieben wird vielmehr die Differenz der Konzentrationen.

Die Recovery von Glyzerol wurde im Fettgewebe mit annähernd 100% gemessen und berechnet. Dagegen wurde im Skelettmuskel nur etwa 60% Recovery erreicht.

[Seite 25]

Andere Daten aus der Literatur fanden 90% Recovery des Glyzerols im Muskel [83], hier wurde allerdings statt des M. tibialis ant. der M. gastrocnemius untersucht. Hingegen stimmen die Daten für das Fettgewebe dieser Untersuchung mit vorherigen Arbeiten überein [83].

Demnach entspricht die Glyzerolkonzentration im Dialysat des Fettgewebes annähernd der Konzentration im Gewebe, während im Skelettmuskel mit den Absolutkonzentrationen aus dem Dialysat die echten Gewebekonzentrationen unterschätzt werden.


[83] Hagstrom Toft E, Enoksson S, Moberg E, Bolinder J, Arner P. : Absolute concentrations of glycerol and lactate in human skeletal muscle, adipose tissue, and blood. Am. J. Physiol. 273:E584-92, 1997

[84] Rosdahl H, Hamrin K, Ungerstedt U, Henriksson J. : Metabolite levels in human skeletal muscle and adipose tissue studied with microdialysis at low perfusion flow. Am. J. Physiol. 274:E936-45, 1998

[85] Hagstrom Toft E, Bolinder J, Ungerstedt U, Arner P. : A circadian rhythm in lipid mobilization which is altered in IDDM. Diabetologia 40:1070-1078, 1997

[86] Hickner RC, Fisher JS, Kohrt WM. : Regional differences in interstitial glycerol concentration in subcutaneous adipose tissue of women. Am. J. Physiol. 273:E1033-8, 1997

[87] Jansson PA, Veneman T, Nurjhan N, Gerich J. : An improved method to calculate adipose tissue interstitial substrate recovery for microdialysis studies. Life Sci. 54:1621-1624, 1994

Anmerkungen

In der ganzen Arbeit wird nicht auf diese Quelle verwiesen.

Sichter
(Schumann) Singulus

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki