Fandom

VroniPlag Wiki

Cad/Fragment 036 03

< Cad

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 36, Zeilen: 3ff
Quelle: Hauer 2003
Seite(n): 33, Zeilen: 8ff
Dabei ist der Faktor PPARγ-2 Pro 12 Ala, der die Gruppen der Probanden beschreibt ein "between groups"-Faktor. Der zweite Faktor, die Zeit, ist ein "within groups"-Faktor. Er beschreibt die Unterschiede im Zeitverlauf.

Aufgrund der kleinen Fallzahl wurden nur die wesentlichen Punkte (z.B. Anfang und Ende der Glukose-Clamp-Stufe) in der statistischen Auswertung berücksichtigt.

Die Irrtumswahrscheinlichkeiten für die Effekte der einzelnen Faktoren werden folgendermaßen bezeichnet:

p1 beschreibt den Effekt des Faktors PPARγ-2 Pro 12 Ala, d.h. Unterschiede zwischen den Parametern der PPARγ-pos. ( mit Mutation) und PPARγ-neg. ( ohne Mutation- Wildtyp) Probanden.

p2 beschreibt den Effekt des Faktors Zeit, d.h. Unterschiede im Zeitverlauf.

p12 beschreibt den Effekt der Wechselwirkung zwischen den Faktoren PPARγ-2 Pro 12 Ala und Zeit, d.h. die Unterschiede im Zeitverlauf in Abhängigkeit von der Gruppenzugehörigkeit.

In den Tabellen zur Statistik sind die Mittelwerte und Standardfehler der untersuchten Parameter angegeben. In der letzten Spalte wird entweder der p-Wert des T-Tests angegeben oder die oben beschriebenen Irrtumswahrscheinlichkeiten p1, p2 und p12 die sich aus der Varianzanalyse ergeben.

Dabei ist der Faktor Gruppe, der die Gruppen der Insulinsensiblen und - resistenten Probanden beschreibt ein "between groups"-Faktor. Der zweite Faktor, die Zeit ist ein "within groups"-Faktor. Er beschreibt die Unterschiede zwischen Beginn und Ende der jeweiligen Versuchsperiode.

Aufgrund der kleinen Fallzahl wurden nur die wesentlichen Punkte (z.B. Anfang und Ende der Glukose-Clamp-Stufe) in der statistischen Auswertung berücksichtigt.

Die Irrtumswahrscheinlichkeiten für die Effekte der einzelnen Faktoren werden folgendermassen bezeichnet:

p1 beschreibt den Effekt des Faktors Gruppe, d.h. Unterschiede zwischen den metabolischen Parametern der Insulinsensiblen und -resistenten Probanden.

p2 beschreibt den Effekt des Faktors Zeit, d.h. Unterschiede zwischen Anfang und Ende der Versuchsphase.

p12 beschreibt den Effekt der Wechselwirkung zwischen den Faktoren Gruppe und Zeit, d.h. die Unterschiede zwischen Anfang und Ende der Versuchsphase in Abhängigkeit von der Insulinempfindlichkeit.

In den Tabellen zur Statistik sind die Mittelwerte und Standardfehler der untersuchten Parameter angegeben. In der letzten Spalte wird entweder der p- Wert des T-Tests angegeben oder die oben beschriebenen Irrtumswahrscheinlichkeiten p1, p2 und p12 die sich aus der Varianzanalyse ergeben.

Anmerkungen

In der ganzen Arbeit wird nicht auf diese Quelle verwiesen.

Sichter
(Schumann) Singulus

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki