Fandom

VroniPlag Wiki

Cak/040

< Cak

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Eine neue Option in der Pharmakotherapie der Urolithiasis? Eine In vitro [sic] und In vivo Studie [sic]

von Dr. Carsten Krahtz

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Cak/Fragment 040 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-12-30 20:02:12 WiseWoman
Cak, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Kuehn 2008, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 1-7
Quelle: Kuehn 2008
Seite(n): 41, Zeilen: 12ff
[In ihren Experimenten führten alle Testsubstanzen zu einer relevanten Dämpfung der Frequenz der Ureterkontraktilität, die jedoch im Falle der unspezifischen PDE-Inhibitoren Theophyllin und Papaverin] mit dramatischen, z.T. lebensbedrohlichen Effekten auf die Kreislaufparameter der Versuchstiere verbunden war. Folglich postulieren BECKER ET AL. die intravenöse oder orale Gabe des PDE4-Inhibitors Rolipram als selektives Spasmolytikum in der Pharmakotherapie steinbedingter Koliken (81). Hat die emetische Wirkung des Rolipram und anderer PDE4-Inhibitoren noch in den 1990er Jahren eine breite klinische Anwendung dieser Substanzgruppe verhindert, sind inzwischen Verbindungen synthetisiert worden, deren chemische Struktur ein besseres Verhältnis von pharmakologischer Wirkung zu unerwünschten Nebenwirkungen gewährleistet (82,83).

81. Becker A.J., Stief C.G., Meyer M., Truss M.C., Forssmann W.G., Jonas U. (1998) The effect of the specific phosphodiesterase IV inhibitor rolipram on the ureteral peristalsis of the rabbit in vitro and in vivo. J. Urol. 160: 920 - 925

82. Zhu J., Mix E., Winblad B. (2001) The antidepressant and anti-inflammatory effects of rolipram in the central nervous system. CNS Drug Rev. 7: 387 - 398

83. Rabe K.F., Bateman E.D., O‘Donnell D., Witte S., Bredenbroker D., Bethke T.D. (2005) Roflumilast - an oral anti-inflammatory treatment for chronic obstructive pulmonary disease: a randomized, controlled trial. Lancet 366: 563 - 571

In ihren Experimenten führten außer Buscopan® alle Testsubstanzen in der verwendeten Dosierung zu einer Dämpfung der Frequenz der Ureterkontraktilität, die jedoch im Falle der unspezifischen PDE-Inhibitoren mit dramatischen, z.T. lebensbedrohlichen Effekten auf die Kreislaufparameter der Versuchstiere verbunden war. Folglich postulieren BECKER ET AL. die intravenöse oder orale Gabe des Rolipram als selektives Spasmolytikum in der Pharmakotherapie steinbedingter Koliken (89). Während die emetische Wirkung des Rolipram, das neben dilatatorischen und antiphlogistischen Effekten auch antidepressive und positiv psychotrope Wirkungen vermittelt, und anderer PDE4-Inhibitoren noch in den 1990er Jahren eine breite klinische Anwendung dieser Substanzgruppe verhindert hat, sind inzwischen Verbindungen synthetisiert worden, deren chemische Struktur ein besseres Verhältnis von pharmakologischer Wirkung zu unerwünschten Nebenwirkungen gewährleistet. Dazu zählt das Roflumilast, dessen broncho-dilatatorische und entzündungshemmende Eigenschaften in der Therapie von Asthma und Chronic Obstructive Pulmonary Disease (COPD) in Studien der Phase II und III demonstriert werden konnten (90,91,92).

89. Becker A.J., Stief C.G., Meyer M., Truss M.C., Forssmann W.G., Jonas U. (1998) The effect of the specific phosphodiesterase IV inhibitor rolipram on the ureteral peristalsis of the rabbit in vitro and in vivo. J. Urol. 160: 920 - 925

90. Zeller E., Stief H.J., Pflug B., Sastre-y-Hernandez M. (1984) Results of a phase II - study of the antidepressant effect of rolipram. Pharmacopsychiatry 17: 188 - 190

91. Zhu J., Mix E., Winblad B. (2001) The antidepressant and anti-inflammatory effects of rolipram in the central nervous system. CNS Drug Rev. 7: 387 - 398

92. Rabe K.F., Bateman E.D., O'Donnell D., Witte S., Bredenbroker D., Bethke T.D. (2005) Roflumilast - an oral anti-inflammatory treatment for chronic obstructive pulmonary disease: a randomized, controlled trial. Lancet 366: 563 - 571

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20151230200347


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki