Fandom

VroniPlag Wiki

Chg/135

< Chg

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Recht der Europäischen Zentralbank. Unabhängigkeit und Kooperation in der Europäischen Währungsunion

von Prof. Dr. Charlotte Gaitanides

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Chg/Fragment 135 22 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-12-17 08:49:56 PlagProf:-)
Chg, Fragment, Gesichtet, Köhler 1999, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 135, Zeilen: 22-35
Quelle: Köhler 1999
Seite(n): 88, Zeilen: 13 ff.
Trotz der genannten Vorgaben der ESZB-Satzung besitzt der EZB-Rat hinsichtlich seines geldpolitischen Instrumentariums noch einen erheblichen Gestaltungsspielraum. Er kann die Instrumente, Konditionen, Zulassungskriterien und Verfahren für die Durchführung von geldpolitischen Geschäften des ESZB jederzeit ändern.

Die EZB ist aber keineswegs nur auf die drei geld- und kreditpolitischen Instrumente, die Offenmarktpolitik, die ständigen Fazilitäten und die Mindestreservepolitik festgelegt. Vielmehr besitzt der EZB-Rat nach Art. 20 ESZB-Satzung die Möglichkeit, sofern er es für zweckmäßig hält, weitere Instrumente einzuführen und anzuwenden. Ähnlich wie beim Instrument der Mindestreserve ist hier ein Vorbehalt zugunsten des Rates vorgesehen, wenn durch neue kreditpolitische Instrumente Dritte verpflichtet werden. In diesen Fällen legt der Rat den Anwendungsbereich solcher Instrumente fest.

Das ESZB ist keineswegs nur auf die drei geld- und kreditpolitischen Instrumente, die Offenmarktpolitik, die ständigen Fazilitäten und die Mindestreservepolitik, festgelegt. Vielmehr besitzt der EZB-Rat die Möglichkeit, wenn er es für zweckmäßig hält, weitere Instrumente einzuführen und anzuwenden.

[...]

Auch bei den bestehenden geld- und kreditpolitischen Instrumenten besitzt die EZB einen erheblichen Spielraum: „Der EZB-Rat kann die Instrumente, Konditionen, Zulassungskriterien und Verfahren für die Durchführung von geldpolitischen Geschäften des ESZB jederzeit ändern.“ (EZB (1998 II), S. 5).

Ähnlich wie das bei der Mindestreserve der Fall ist, hat der Ministerrat einen Vorbehalt gemacht. Sobald durch neue kreditpolitische Instrumente Dritte verpflichtet werden, legt der Ministerrat den Anwendungsbereich solcher Instrumente fest.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Diese Passage findet sich unter "5. Ergebnis" im Kapitel VIII zur instrumentellen Unabhängigkeit der EZB.

Sichter
(SleepyHollow02), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20151217084946


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki