Fandom

VroniPlag Wiki

Chg/142

< Chg

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Recht der Europäischen Zentralbank. Unabhängigkeit und Kooperation in der Europäischen Währungsunion

von Prof. Dr. Charlotte Gaitanides

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Chg/Fragment 142 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-03-04 22:05:48 Schumann
Chg, Endler 1997, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 142, Zeilen: 13-26
Quelle: Endler 1997
Seite(n): 460, Zeilen: 19 ff.
a) Aushandlung des Wechselkursabkommens

Bezüglich der vertraglichen Vereinbarung eines Wechselkursabkommens ist zunächst entscheidend, wer die Verhandlungen über die Wechselkursabkommen führen und damit maßgeblichen Einfluß auf die Formulierung der einzelnen Bestimmungen des Abkommens gewinnen kann. Nach Art. 300 Abs. 1 EGV werden die Abkommen der Gemeinschaft mit Drittstaaten oder internationalen Abkommen grundsätzlich von der Kommission ausgehandelt, die sich dabei an diesbezügliche Vorgaben des Rates zu halten hat.16 Art. 111 Abs. 3 EGV, auf den in Absatz 1 Satz 1 verwiesen wird, sieht hingegen für förmliche Wechselkursvereinbarungen ein geändertes Verhandlungsverfahren vor.17 Zwar wird die Kommission an den Verhandlungen in vollem Umfang beteiligt, der Rat beschließt aber zuvor mit qualifizierter Mehrheit auf Empfehlung der Kommission und nach Anhörung der EZB die Modalität [sic] für die Aushandlung und den Abschluß der Vereinbarung.


16 Zum Verfahrensablauf siehe z.B. Schmalenbach, in: Calliess/Ruffert, EUV/EGV, 2. Aufl., 2002, Art. 300 EGV Rn. 27.

17 Siehe z.B. Pipkorn, Legal Arrangements in the Treaty of Maastricht for the Effectiveness of the European and Monetary Union, in: CMLR 1994, 263 (286); Seidel, Beschluß- und Entscheidungsverfahren in der Wirtschafts-und Währungsunion, in: intégration 1998,197 (209 f.).

cc. Aushandlung von Wechselkursabkommen nach Art. 109 Abs. 3 EGV

Von großer Bedeutung können die Regelungen darüber sein, wer die Verhandlungen über die Wechselkursabkommen führen und damit entscheidenden Einfluß auf die Formulierung der einzelnen Artikel gewinnen kann. Grundsätzlich werden nach Art. 228 Abs. 1 EGV die Abkommen der Gemeinschaft mit Drittstaaten oder internationalen Organisationen von der Kommission ausgehandelt, die sich dabei aber an bestimmte Vorgaben des Rates zu halten hat181. Demgegenüber sieht Art. 109 Abs. 3 EGV, auf den durch Absatz 1 Satz 1 verwiesen wird, für förmliche Wechselkursvereinbarungen ein geändertes Verhandlungsverfahren vor182. Danach wird die Kommission zwar an den Verhandlungen in vollem Umfang beteiligt. Zuvor aber beschließt der Rat mit qualifizierter Mehrheit auf Empfehlung der Kommission und nach Anhörung der EZB die Modalitäten für die Aushandlung und den Abschluß der Vereinbarungen, um damit einen einheitlichen Standpunkt der Gemeinschaft zu erreichen.


181 Überblick über das Verfahren bspw. bei Röttinger, in Lenz. EGV-Kommentar, Art. 228 Rn. 7 ff.

182 Vgl. bspw. Pipkorn. CMLR 31 (1994). S. 286.

Anmerkungen

Endler wird nicht erwähnt.

Sichter
(PlagProf:-), SleepyHollow02

[2.] Chg/Fragment 142 30 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-03-04 22:09:00 Schumann
BauernOpfer, Chg, Endler 1997, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 142, Zeilen: 30-31
Quelle: Endler 1997
Seite(n): 461, Zeilen: 1-3
Der Rat hat durch die Formulierung der Verhandlungsvorgaben entscheidenden Einfluß auf die Aushand-[lung des Wechselkursabkommens.19]

19 Endler, Europäische Zentralbank und Preisstabilität, 1998, S. 461.

Der Rat hat damit durch die Formulierung der Verhandlungsvorgaben entscheidenden Einfluß auf die Aushandlung des Wechselkursabkommens.
Anmerkungen

Endler wird erwähnt, aber nicht die wörtliche Übernahme. Fortsetzung auf der nächsten Seite.

Sichter
(PlagProf), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20160307160945

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki