Fandom

VroniPlag Wiki

Chg/Fragmente/Sichtung k

< Chg

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

1 ungesichtetes Fragment: kein Plagiat

[1.] Chg/Fragment 055 24 - Diskussion
Bearbeitet: 28. November 2015, 19:58 (SleepyHollow02)
Erstellt: 26. November 2015, 11:23 SleepyHollow02
Calliess Ruffert 2002, Chg, Fragment, KeinPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeinPlagiat
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 55, Zeilen: 24, 101-106
Quelle: Calliess Ruffert 2002
Seite(n): zu Art. 108 EGV, Zeilen: Rn. 9b
Die finanzielle Unabhängigkeit72 wird im Schrifttum auch als institutionelle Unabhängigkeit im engeren Sinne bezeichnet.73

72 Vgl. dazu Galahn, Die Deutsche Bundesbank im Prozeß der europäischen Währungsintegration, 1996, S. 142; Wahlig, Die Unabhängigkeit der nationalen Zentralbanken als institutionelles Kriterium für den Eintritt in die dritte Stufe der europäischen Währungsunion, in: Festschrift für Hahn, 1997, S.265 (271); Walter, Das Federal Reserve System, die Deutsche Bundesbank und das Europäische System der Zentralbanken/die Europäische Zentralbank im Vergleich, 1994, S. 271.

Die Vorschrift umfaßt auch die finanzielle Unabhängigkeit des ESZB.27

27 Vgl. dazu Galahn (Fn. 11), S. 142; Wahlig (Fn. 17), S. 271; Walter (Fn. 16), S. 215. S. auch P. Brentford, Constitutional Aspects of the Independence of the European Central Bank, I.C.L.Q. 47 (1998), S. 75 (88 ff.). Zu ökonomischen Kriterien R. Mittendorfer, Wie unabhängig ist das Europäische System der Zentralbanken?, ÖBA 1994, S. 777 (778); ders., Wirtschafts- und Währungsunion und Föderalismus, Wien/New York 1994, S. 278 ff.

Anmerkungen

Nicht zu beanstanden; übernommen sind nur die Belege. Bemerkenswert allerdings, dass Chg sowohl Wahlig als auch Walter je mit S. 271 referenziert, während Häde für Walter noch S. 215 angibt. S. 215 ist richtig, bei Walter findet sich auf S. 271 das Literaturverzeichnis. Das deutet auf ein Blindzitat.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki