Fandom

VroniPlag Wiki

Chk/042

< Chk

31.361Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Chk/Fragment 042 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-10-28 17:39:23 Guckar
Chk, Fragment, Gesichtet, MSZ 1985, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 42, Zeilen: 1-3
Quelle: MSZ 1985
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
[Daß sich aus] technischen Rücksichten die binäre Form der Darstellung (Schalter auf, Schalter zu) empfahl, belegt übrigens augenfällig die abstrakte, ganz inhaltslose Bestimmtheit als Prinzip der Zahl und des Rechnens. Tatsächlich werden elektronische Bauteile verwendet, insbesondere wegen der damit erreichbaren Geschwindigkeit, und wenn sich dann aus technischen Rücksichten die binäre Form der Darstellung (Schalter auf, Schalter zu) aufdrängt, so belegt das augenfällig die abstrakte, ganz inhaltslose Bestimmtheit als Prinzip der Zahl und des Rechnens.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme. Schließt die in Chk/Fragment_041_37 begonnene Übernahme ab.

(Seiten- und Zeilenangaben erfolgen gemäß der Druckausgabe von Chk.)

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Chk/Fragment 042 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-10-28 18:14:59 Guckar
Chk, Fragment, Gesichtet, MSZ 1989, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 42, Zeilen: 4-6, 8-13, 16-19
Quelle: MSZ 1989
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Die mathematische Wissenschaft führt dann in ihrem Fortschritt auf viele andere Gedankendinge (Gleichungen, Funktionen usw.), die dem Rechnen zugänglich sind und es erfordern, und sie entwickelt auch dafür Zeichensysteme und Verfahren. [...] Wenn die Intelligenz sich ganz allgemein Zeichen schafft und gebraucht, so heißt das aber keineswegs, daß das Geschäft der Intelligenz - das Denken - durch ein geschicktes Operieren mit dem bloßen Zeichenmaterial, durch ein Kalkül (Spiel mit „Steinchen“) ausgeführt werden kann. Soweit eine Maschine „Kopfarbeit“ ersparen kann, die über das Rechnen hinausgeht, so ist damit zugleich der Gegenstand dieser Kopfarbeit als kombinatorisch charakterisiert.129

[...] Der Erfolg des Com-puters [sic], unter dessen Anwendungen die eigentlich numerischen Aufgaben heute nicht mehr dominieren, beruht darauf, viele Tätigkeiten, auch solche mit materiellem Endzweck, auf ein Rechnen zurückzuführen:


129 Daran ändern auch Methoden der Softwareprogrammierung nichts, die sich Forschungsarbeiten auf dem Feld der „Künstlichen Intelligenz“ verdanken (vgl. dazu ausführlich Kapitel II.2.2 dieser Arbeit). Und wenn mit neuronalen Netzen elektrische Impulse zwischen Nervenzellen im Gehirn formal nachgebaut werden, so werden auch diese Maschinen nicht intelligent, erhalten nicht die Fähigkeit, zu denken. Probleme, mit denen sich Informatiker herumschlagen, die an der Realisierung von Bildererkennungsverfahren mittels neuronaler Netze arbeiten, bestehen z.B. darin, daß ein ziemlich großer Aufwand erforderlich ist, damit die Bildwiedererkennung nicht an kleinsten Veränderungen in der Physiognomie eines menschlichen Gesichtes scheitert - also das System eine Leistung hinkriegt, die jeder noch so dumme Mensch in Sekundenbruchteilen beherrscht.

Soweit nun eine Maschine Kopfarbeit ersparen kann, ist damit zugleich der Gegenstand dieser Kopfarbeit als kombinatorisch charakterisiert. Daß die Intelligenz ganz allgemein sich Zeichen schafft und gebraucht, heißt eben noch lange nicht, daß das Geschäft der Intelligenz durch ein geschicktes Operieren mit dem bloßen Zeichenmaterial, durch ein Kalkül (Spiel mit "Steinchen") ausgeführt werden kann. [...] Die mathematische Wissenschaft führt dann in ihrem Fortschritt auf viele andere Gedankendinge (Gleichungen, Funktionen usw.), die dem Rechnen zugänglich sind und es erfordern, und sie entwickelt dafür Zeichensysteme und Verfahren. Der Erfolg des Computers, unter dessen Anwendungen die eigentlich numerischen Aufgaben heute nicht mehr dominieren, beruht auf der andauernden Entdeckung, wie viele nützlichen Tätigkeiten, auch solche mit materiellem Endzweck, sich auf ein Rechnen zurückführen lassen.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

(Seiten- und Zeilenangaben erfolgen gemäß der Druckausgabe von Chk.)

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[3.] Chk/Fragment 042 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-10-28 17:40:17 Guckar
Chk, Fragment, Gesichtet, MSZ 1985, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 42, Zeilen: 19-25
Quelle: MSZ 1985
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Man kann mit Hilfe seiner Bits (binary digits, Binärzeichen) auch ganz andere Dinge codieren, etwa Buchstaben oder Merkmale vorgestellter Dinge, und dann durch geeignete Manipulationen an dieser Darstellung z.B. Schriftstücke aufbereiten oder Inventarlisten führen. In diesem Sinne wird der Computer oft als Zeichen verarbeitende Maschine definiert.

Die Geschichte der Verbreitung des Computers ist auch eine der Entdeckungen, was sich alles auf diese Weise in eine automatisch verarbeitbare Form bringen läßt.

Diese Tätigkeit ist nun allerdings zu unterscheiden von dem Zweck, ein numerisches Resultat hervorzubringen, und in diesem Sinne wird der Computer oft als Zeichen verarbeitende Maschine definiert. Man kann mit Hilfe seiner "Bits" (binary digits, Binärzeichen) auch ganz andere Dinge codieren, z.B. Buchstaben oder Merkmale vorgestellter Dinge, und dann durch geeignete Manipulationen an dieser Darstellung, dann z.B. Schriftstücke aufbereiten oder Inventarlisten führen; die Geschichte der Verbreitung des Computers ist auch eine der Entdeckungen, was sich alles auf diese Weise bewerkstelligen läßt.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

(Seiten- und Zeilenangaben erfolgen gemäß der Druckausgabe von Chk.)

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[4.] Chk/Fragment 042 30 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-10-28 17:40:37 Guckar
Chk, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, MSZ 1985, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 42, Zeilen: 30-38
Quelle: MSZ 1985
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Dabei ist der Umgang des Computers mit Zeichen, laut DIN 44 300 „Elemente einer vereinbarten endlichen Menge“ und sonst nichts, nicht zu verwechseln mit dem Gebrauch, den die Intelligenz von Zeichen macht. Für ihn sind sie nicht Manifestationen von Gedanken und Vorstellungen, sondern in ihrem physikalischen Dasein Material einer absolut gedankenlosen Aktivität. Wie etwa der Setzer ein Manuskript ohne Rücksicht auf den Inhalt typografisch umsetzt, transformiert ein Computer Bitketten in andere Bitketten, und er tut dies, indem er auf andere Bitketten, die seinem festen Satz von Befehlen angehören, reagiert, so wie eine Telephonvermittlung auf eine gewählte Nummer mit der Herstellung des zugehörigen An[schlusses antwortet.] Dabei ist der Umgang des Computers mit Zeichen, laut DIN 44 300 "Elemente einer vereinbarten endlichen Menge" und sonst nichts, nicht zu verwechseln mit dem Gebrauch, den die Intelligenz von Zeichen macht. Für ihn sind sie nicht Manifestationen von Gedanken und Vorstellungen, sondern in ihrem physikalischen Dasein Material einer absolut gedankenlosen Aktivität. Ein Computer transformiert Bitketten in andere Bitketten, wie etwa der Setzer ein Manuskript ein Manuskript [sic] ohne Rücksicht auf den Inhalt typografisch umsetzt. Und er tut dies, indem er auf andere Bitketten, die seinem festen Satz von Befehlen angehören, reagiert, so wie eine Telephonvermittlung auf eine gewählte Nummer mit der Herstellung des zugehörigen Anschlusses antwortet.
Anmerkungen

Identisch bis auf die Stellung einiger Satzteile. Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

(Seiten- und Zeilenangaben erfolgen gemäß der Druckausgabe von Chk.)

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20131028181645

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki