Fandom

VroniPlag Wiki

Cl/003

< Cl

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Einfluß des Vascular Endothelial Growth Factors bei der Vaskulogenese in der Knochenregeneration – Eine in-vivo basierte Analyse am Unterkiefer- Defekt Modell des Kaninchens

von Dr. Christian Lunatschek

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Cl/Fragment 003 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-05 21:11:09 Singulus
Cl, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Teschner 1999

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Agrippina1
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 2-10
Quelle: Teschner 1999
Seite(n): A 1891-1892, Zeilen: 1891: r.Sp. 14ff., 1892: li. Sp. 1-2
Der Hauptanteil der in der extrazellulären Matrix vorhandenen Polypeptidfaktoren sind Mitogene, wie beispielsweise Insulin-like growth factor-1 und -2 (IGF-1, IGF-2), transforming growth factors (TGF-b1, TGFb2 und TGF-b3), platelet derived growth factor (PDGF) und acidic und basic fibrolast growth factor (aFGF und bFGF). Sie üben auf ortsständiges Knochengewebe eine regulierende und proliferationsfördernde Wirkung aus. Da Wachstumsfaktoren auf die entstehenden oder schon im Knochen vorhandenen Osteoprogenitorzellen einwirken, ist ihre Wirksamkeit bei großen knöchernen Defekten begrenzt. Der Hauptanteil der in der extrazellulären Matrix vorhandenen Polypeptidfaktoren sind Mitogene, wie beispielsweise Insulin-like growth factor-1 und -2 (IGF-1, IGF-2), transforming growth factors (TGF-b1, TGFb2 und TGF-b3), platelet derived growth factor (PDGF) und acidic und basic fibrolast growth factor (aFGF und bFGF). Sie üben auf ortsständiges Knochengewebe eine regulierende und proliferationsfördernde Wirkung aus. Da Wachstumsfaktoren auf die entstehenden oder schon im Knochen vorhandenen Osteoprogenitorzellen einwirken, ist ihre Wirk-

[Seite A 1892]

[samkeit bei großen knöchernen Defekten begrenzt.]

Anmerkungen

Wörtliche Übernahme ohne Angabe der Quelle.

Sichter
(Agrippina1) Schumann

[2.] Cl/Fragment 003 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-01-27 20:10:29 WiseWoman
Cl, Fragment, Gesichtet, Kleinheinz 2000, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 11-13, 19-27
Quelle: Kleinheinz 2000
Seite(n): 21, 22, Zeilen: 21: letzter Abschnitt; 22: 1ff
Insulin-like growth factor (IGF)

Der Insulin-like growth factor spielt eine lokal regulatorische Rolle im Knochen-remodelling [Collins et al. 1998]. [...] Ob er jedoch direkten Einfluß auf die Gefäßneubildung besitzt ist bisher ungeklärt [Fiorelli et al. 1994].

Platelet-derived growth factor (PDGF)

Platelet-derived growth factors (PDGFs) sind starke Mitogene für Knochenzellen und stimulieren die Osteoblastenproliferation. Indirekt scheinen sie auch Einfluss auf die Induktion von Endothelzellproliferation und damit der Angiogenese zu nehmen. Untermauert wird diese These durch die Tatsache, dass PDGF sowohl von Osteoblasten als auch von vaskulären Endothelzellen produziert werden und dass PDGF mRNA und der PDGF-alpha Rezeptor im [neugebildeten Knochen ubiquitär angefunden werden kann [Horner et al. 1996].]

Platelet-derived growth factor (PDGF)

Platelet-derived growth factors (PDGFs) sind starke Mitogene für Knochenzellen und stimulieren die Osteoblastenproliferation. Indirekt scheinen sie auch Einfluß auf die Induktion von Endothelzellproliferation und damit der Angiogenese zu nehmen.

[Seite 22]

Untermauert wird diese These durch die Tatsache, daß PDGF sowohl von Osteoblasten als auch von vaskulären Endothelzellen produziert werden und daß PDGF mRNA und der PDGF-alpha Rezeptor im neugebildeten Knochen ubiquitär angefunden werden kann [Horner et al. 1996]. [...]

Insulin-like growth factor (IGF)

Der Insulin-like growth factor spielt eine lokal regulatorische Rolle im Knochen- remodelling [Collins et al. 1998]. [...] Ob er jedoch direkten Einfluß auf die Gefäßneubildung besitzt ist bisher ungeklärt [Fiorelli et al. 1994].

Anmerkungen

Wörtliche Übernahme ohne Angabe einer Quelle.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

[3.] Cl/Fragment 003 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-04 10:04:38 Singulus
Bölükbasi 2004, Cl, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 13-19
Quelle: Bölükbasi 2004
Seite(n): 16, 17, Zeilen: 16: 24ff; 17: 1ff
Ebenfalls ist eine Regulierung der Proliferation von Endothelzellen knöchernen Ursprungs durch IGF-I gezeigt worden. Solche Studien lassen einen Einfluss von IGF-I in der skelletalen Angiogenese vermuten [Fiorelli et al. 1994]. Allerdings ist die direkte angiogene Wirkung ungeklärt. Goad et al. 1996 kommen zu dem Entschluß, dass IGF-I die VEGF-Synthese der Osteoblasten steigert und somit indirekt angiogen wirken kann [Goad et al. 1996]. Ebenfalls ist eine Regulierung der Proliferation von Endothelzellen knöchernen Ursprungs durch IGF-I gezeigt worden. Solche Studien lassen einen Einfluss von IGF-I in der skelletalen Angiogenese vermuten [Fiorelli et al. 1994]. Allerdings ist die direkte angiogene Wirkung ungeklärt. Goad et al. 1996 kommen

[Seite 17]

zu dem Entschluß, dass IGF-I die VEGF-Synthese der Osteoblasten steigert und somit indirekt angiogen wirken kann [Goad et al. 1996].

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Singulus


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20150127201131

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki