Fandom

VroniPlag Wiki

Cls/Befunde

< Cls

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Herausragende QuellenBearbeiten

Herausragende FundstellenBearbeiten

  • Fragment 022 01: Eine kürzere Übernahme aus der Wikipedia, die als Quelle völlig eindeutig ist, da in der untersuchten Arbeit unsichtbare Wikipedia-Links zu finden sind.
  • Fragment 028 01: Eine ganzseitige Übernahme aus dem Methodenteil der Dissertation.
  • Fragment 076 01: Eine ganzseitige Übernahme aus dem Diskussionsteil der Dissertation.

Andere BeobachtungenBearbeiten

  • Der Doktorvater der untersuchten Arbeit, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. David Groneberg, war auch Betreuer der Dissertation Rospino (2009), aus der umfangreich übernommen wurde, ihm hätten daher die umfangreichen Textparallelen auffallen können. Auch der zweite Gutachter, Prof. Dr. med. Axel Fischer, war bei beiden Arbeiten derselbe, so dass auch ihm die Textparallelen hätten auffallen können.
  • In den Jahren 2009-2014 wurden bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. David Groneberg mehr als 50 Dissertationen angefertigt, die alle eine szientometrische Analyse zum Gegenstand haben und ähnliche Methoden anwenden wie die hier untersuchte Arbeit. Siehe -->Link
  • Auf Seite 108 der Dissertation findet sich folgende "Eidesstattliche Erklärung":
    "Ich, [Cl. S.], erkläre an Eides statt, dass ich die vorgelegte Dissertationsschrift mit dem Thema: Verbrennungen und ihre Bedeutung in der Biomedizin - eine szientometrische Analyse selbst verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt, ohne die (unzulässige) Hilfe Dritter verfasst und auch in Teilen keine Kopien anderer Arbeiten dargestellt habe.““““"

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 54 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“).
  • Die untersuchte Arbeit hat 95 Seiten im Hauptteil. Auf 48 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 50.5% entspricht.
    Die 95 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 47
0%-50% Plagiatsanteil 25
50%-75% Plagiatsanteil 5
75%-100% Plagiatsanteil 18
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 21% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, )

Cls col.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki