Fandom

VroniPlag Wiki

Cmg/Fragment 038 01

< Cmg

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
TaBi
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 01
Quelle: Venetz 2008
Seite(n): 22-23, Zeilen: 0
Diese strikte Haltung wird auch bei Sterbegesuchen aus dem Ausland eingehalten. Hauptmotiv hierfür ist der Umstand, dass nicht der Eindruck erweckt werden soll, aufgrund finanzieller Anreize auch Ausländer zu begleiten. Einer Sterbebegleitung für im Ausland ansässige Personen steht nach Ansicht von Exit eine nicht vollständig durchführbare Abklärung aller erforderlichen Voraussetzungen entgegen. Seriosität und Rechtskonformität seien nicht mehr sichergestellt und Exit organisatorisch und strukturell überfordert. Bekräftigt werden diese Überlegungen von dem Gedanken, keine politischen Reaktionen hervorrufen zu wollen, die Rechtsordnungen anderer Staaten zu berühren und sie vom Druck einer Liberalisierung der geltenden Gesetze zu befreien. Lediglich in engen Ausnahmefällen wird Sterbebegleitung für Personen aus dem Ausland ermöglicht, vorausgesetzt, diese leiden extrem unter ihrer Situation und können eine enge Beziehung zur Schweiz aufweisen.120

3. Finanzierung

Gerade um den Verdacht der Leistung der Sterbebegleitung aus gewinn- bzw. selbstsüchtigen Motiven auszuräumen, ist es wichtig zu wissen, wie sich die Organisation finanziert. Exit bezieht die Einnahmen gemäß Art. 7.1 der Statuten aus Mitgliederbeiträgen, Kapitalzinsen, Zuwendungen (Spenden und Legaten) und anderen Erträgen. Die Mitglieder des Vorstandes erhalten zwar eine Spesenentschädigung, führen aber generell ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Lediglich das, was über die ordentliche Vorstandstätigkeit hinaus in der Eigenschaft als Ressortverantwortliche geleistet wird, wird nach Art. 8 der Statuten vertraglich geregelt und auch vergütet. Andere für Exit tätig werdende Mitarbeiter werden entsprechend anderer vergleichbarer Nonprofit- Organisationen entlohnt. Die gesicherte Finanzierung der Aktivitäten ist die einzige wirtschaftliche Zielsetzung der Organisation.121


120 Informationsbroschüre Exit, S. 10; Informationsblatt Exit, S. 4; Venetz, S. 22.

121 Informationsbroschüre Exit, S. 22; Venetz, S. 22 f.

Auch gegenüber Sterbehilfegesuchen aus dem Ausland nimmt Exit eine eher ablehnende Haltung ein. Die Suizidhilfeorganisation will sich nicht dem Verdacht aussetzen, eine Öffnung gegenüber Personen, die nicht in der Schweiz wohnen, auch aufgrund finanzieller Anreize anzustreben. Sodann ist bei Personen aus dem Ausland die gründliche Abklärung, ob sämtliche Voraussetzungen für einen assistierten Suizid erfüllt sind, erheblich erschwert, wenn nicht gar unmöglich. Seriosität und Rechtskonformität wären gemäss Exit, die sich bei einer Änderung dieser Haltung organisatorisch und strukturell überfordert sähe, nicht mehr gewährleistet. Schliesslich liegt es auch nicht im Interesse der Suizidhilfeorganisation, politische Reaktionen zu provozieren, die Rechtsordnung anderer Staaten zu tangieren und sie vom Druck einer Liberalisierung der geltenden Gesetze zu befreien.92 Personen aus dem Ausland verweist Exit bei entsprechenden Gesuchen an die Sterbehilfeorganisationen Dignitas oder EX-International. In vereinzelten Ausnahmefällen behält sich Exit wiederum das Recht vor, Personen aus dem Ausland Sterbehilfe zu leisten, soweit sie extrem unter ihrer Situation leiden und eine enge Beziehung zur Schweiz aufweisen.93

1.1.3. Finanzierung

Die Einnahmen von Exit setzten sich zusammen aus den Mitgliederbeiträgen, Kapitalzinsen, Zuwendungen (Spenden und Legaten) und anderen Erträgen.94 Die Mitglieder des Vorstandes üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus, erhalten aber eine Spesenentschädigung. Die Arbeit, die sie über die ordentliche Vorstandstätigkeit hinaus als Ressortverantwortliche leisten, wird vertraglich geregelt und angemessen entschädigt.95 Die Entlohnung der für Exit tätigen Mitarbeiter erfolgt nach den Ansätzen vergleichbarer Nonprofit-Organisationen. Einzige wirtschaftliche Zielsetzung von Exit ist die gesicherte Finanzierung ihrer Aktivitäten.


92 Informationsbroschüre Exit, 10.

93 Informationsblatt Exit, 4.

94 Art. 7.1 der Statuten.

95 Art. 8 der Statuten.

Anmerkungen

Fortsetzung der auf S. 35 begonnenen strukturellen Übernahme von Venetz' Aufbau. Sehr ähnliche Formulierungen. Hinweise auf die Art. in den Statuten wurden im Gegensatz zur Quelle in den Text übernommen. Bei Fn. 121 könnte es sich um einen Fehler handeln, da im Gegensatz zur Quelle die Broschüre von Exit mit S. 22 zitiert wird - die Seite, die von Venetz übernommen wurde. Zudem fällt die Verwendung des Wortes "Legate" auf, die nicht alltagsgebräuchlich ist.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki