Fandom

VroniPlag Wiki

Cmg/Sonstiges 106 Zitat

< Cmg

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Klicken
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 106, Zeilen: 104-
Quelle: Minelli 2004
Seite(n): 492-493, Zeilen: 0
350 Dignitas, Kommentar zum Gesetzesantrag von 2006, S. 4 f.; Wildhaber: „Persönliche Entscheidungsfreiheit und Willensautonomie sind Ausfluss des jedem Menschen zustehenden Persönlichkeits- und Selbstbestimmungsrechts. Beschränkungen stellen daher Eingriffe in das in Art. 8 EMRK geschützte Privatleben dar. Zu dieser Entscheidungs- und Willensautonomie gehört auch die Möglichkeit, gegenüber sich selbst – nicht aber gegenüber Dritten, auf das eigene Leben zu verzichten, solange man in der Lage ist, darüber verantwortlich zu urteilen. Einer solchen Möglichkeit steht das Recht auf Leben gem. Art. 2 EMRK nicht entgegen. Denn dieses verpflichtet den Staat nur, den Träger des Rechts auf Leben vor sich selbst zu schützen. Das Recht auf Leben begründet keine „Weiterlebenspflicht“ zulasten Einzelner. Die Entscheidung einer verantwortlich urteilenden und handelnden Person zur Selbsttötung in Ausübung ihres Persönlichkeits- und Selbstbestimmungsrechts ist somit zu respektieren. Rechtsnormen, die den Selbsttötungsversuch unter Strafe stellen wollen, verstießen deshalb gegen den Anspruch auf Achtung des Privatlebens.“ [Seite 492]

Am ausführlichsten hat sich zu dieser Thematik bislang der gegenwärtige Präsident des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, LUZIUS WILDHABER, geäussert11; das Zitat wird seiner Bedeutung wegen vollständig, auch mit den dazugehörigen Fussnoten, wiedergegeben:

[Seite 493]

"267 Persönliche Entscheidungsfreiheit und Willensautonomie sind Ausfluss des jedem Menschen zustehenden Persönlichkeits- und Selbstbestimmungsrechts. Beschränkungen stellen daher Eingriffe in das in Art 8 EMRK geschützte Privatleben dar.

268 Zu dieser Entscheidungs- und Willensautonomie gehört auch die Möglichkeit, gegenüber sich selbst – nicht aber gegenüber Dritten – auf das eigene Leben zu verzichten, solange man in der Lage ist, darüber verantwortlich zu urteilen und danach zu handeln [...].

Einer solchen Möglichkeit steht das Recht auf Leben gemäss Art 2 EMRK nicht entgegen. Denn dieses verpflichtet den Staat nur, das Leben des Einzelnen nicht zu gefährden, es positiv zu garantieren und vor Eingriffen seitens Dritter zu schützen. Es verpflichtet den Staat hingegen nicht dazu, den Träger des Rechts auf Leben vor sich selbst zu schützen, wenn dieser auf die Ausübung dieses Rechts verzichten will. Das Recht auf Leben begründet auch keine "Weiterlebenspflicht" zulasten Einzelner [...].

Mit seinem aus dem Persönlichkeitsrecht ableitbaren Entscheid über den Zeitpunkt seines Todes bestimmt der Betroffene vielmehr gleichsam selbst, wann und wie er sein Recht auf Leben ausüben möchte [...].

269 Der Entscheid einer verantwortlich urteilenden und handelnden Person zur Selbsttötung in Ausübung ihres Persönlichkeits- und Selbstbestimmungsrechts ist somit zu respektieren [...].

Rechtsnormen, die den Selbsttötungsversuch unter Strafe stellen wollten, verstiessen deshalb gegen den Anspruch auf Achtung des Privatlebens [...]."



11 In: HERIBERT GOLSONG et al., Internationaler Kommentar zur Europäischen Menschenrechtskonvention, Köln etc., 1992, N 267–269 zu Artikel 8 EMRK.

Anmerkungen

Wildhaber wird mit einem Text zitiert, der den Eindruck erweckt, er hätte ähnliche Variationen durchlaufen, wie diese für den Stil der Übernahmen in der gesamten Arbeit prägend waren. Es entsteht ein neues Zitat, Auslassungen werden dabei nicht gekennzeichnet. Im Zitat ergibt sich so unter anderem auch auch eine in ihr Gegenteil(!) verkehrte Aussage.

Die Auslassungen in der Vorlage enthalten die ausführlichen Fußnoten.

Das Zitat findet sich auch im Original am genannten Ort im Kommentar Dignitas' zum Gesetzentwurf, dort lediglich um die Fußnoten gekürzt.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki