Fandom

VroniPlag Wiki

Da/Fragment 012 01

< Da

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 12, Zeilen: 1-33
Quelle: Priesemann 2001
Seite(n): 17, 18, Zeilen: 17: letzte drei Zeilen - 18: 1ff
[Somit sind das junge] Alter und die größere Operation eng miteinander verbundene Belastungsfaktoren. Für Abel und seine Kollegen bestand bei Herzoperationen von Erwachsenen ein Risiko für eine Nierenfunktionsverschlechterung, wenn zusätzlich unter Anwendung der Aortenklemme operiert wurde [3]. Asfour et al. konnten unter Neugeborenen die Dauer der Operation unter Aortenklemme nicht als Risikofaktor bestätigen [13].

Bei komplexen Operationen kann es notwendig sein, unter tiefem hypothermem Kreislaufstillstand zu operieren. Es ist zurzeit jedoch noch umstritten, ob diese Maßnahme ein erhöhtes Risiko für ein akutes Nierenversagen darstellt. Während Multivariantenstudien den tiefen hypothermen Kreislaufstillstand als unabhängigen Risikofaktor für eine postoperative Verschlechterung der Nierenfunktion bei Erwachsenen [105] und bei Neugeborenen [31] herausstellten, beurteilte eine andere Studie den Einsatz des tiefen hypothermen Kreislaufstillstandes, aber nicht dessen Dauer, als Risikofaktor für das postoperative Ergebnis [13]. Es ist also noch nicht ausreichend geklärt, ob ein akutes Nierenversagen durch die verminderte Herzfunktion, oder allein durch den hypothermen Kreislaufstillstand verursacht wird.

Obwohl, die primäre Bedeutung der Organperfusion für die Funktion bekannt ist, gibt es wenige klinische Untersuchungen, die den direkten Einfluss des intraoperativen Perfusionsflusses bzw. der Nierenperfusion auf die perioperative Nierenfunktion beweisen, da diese methodisch aufwendig sind. Zanardo et al. konnten unter Erwachsenen in 3 Gruppen mit unterschiedlicher postoperativer Nierenfunktion keine signifikanten Differenzen beim Fluss oder Druck des kardiopulmonalen Bypasses feststellen [105]. Auch Ranucci et al. konnten diesen Zusammenhang statistisch nicht zeigen [91]. Asfour et al. gewannen jedoch unter ihren neugeborenen Patienten den Eindruck, dass eine längere Dauer eines mittleren arteriellen Druckes unter 40 mmHg während des kardiopulmonalen Bypasses ein Risiko für einen postoperativ erhöhten Serumkreatininspiegel sein könnte. Statistisch beweisen konnten sie diesen Zusammenhang jedoch nicht [13]. Auch andere Autoren halten ein niedrigen Blutdruck während des kardiopulmonalen Bypass für ein Risiko für die Nierenfunktion [30] [76]. Schließlich gibt es eine Studie, die einen Zusammenhang zwischen der Nierenfunktion und dem als Maß der Nierenperfusion mittels Doppler-Sonographie gemessenen Pulsatilitäts-Index der renalen und intrarenalen Arterien zeigt [7]. Asfour zeigte einen Trend zur renalen Verschlechterung nach Operationen Neugeborener unter tiefer Hypothermie [13].


3. Abel, R. M., M. J. Buckley, W. G. Austen, G. O. Barnett, C. H. Beck, Jr., and J. E. Fischer. [1976]. Etiology, incidence, and prognosis of renal failure following cardiac operations. Results of a prospective analysis of 500 consecutive patients. J Thorac Cardiovasc Surg 71:323-33.

7. Alwaidh, M. H., R. W. Cooke, and B. A. Judd. [1998]. Renal blood flow velocity in acute renal failure following cardiopulmonary bypass surgery. Acta Paediatr 87:644-9.

13. Asfour, B., B. Bruker, H. G. Kehl, S. Frund, and H. H. Scheld. [1996]. Renal insufficiency in neonates after cardiac surgery. Clin Nephrol 46:59-63.

30. Chesney, R. W., B. S. Kaplan, R. M. Freedom, J. A. Haller, and K. N. Drummond. [1975]. Acute renal failure: an important complication of cardiac surgery in infants. J Pediatr 87:381-8.

31. Clancy, R. R., S. A. McGaurn, G. Wernovsky, T. L. Spray, W. I. Norwood, M. L. Jacobs, J. D. Murphy, J. W. Gaynor, and J. E. Goin. [2000]. Preoperative risk-of-death prediction model in heart surgery with deep hypothermic circulatory arrest in the neonate. J Thorac Cardiovasc Surg 119:347-57.

76. Leurs, P. B., A. W. Mulder, H. A. Fiers, and S. J. Hoorntje. [1989]. Acute renal failure after cardiovascular surgery. Current concepts in pathophysiology, prevention and treatment. Eur Heart J 10 Suppl H:38-42.

91. Ranucci, M., M. Pavesi, E. Mazza, C. Bertucci, A. Frigiola, L. Menicanti, A. Ditta, A. Boncilli, and D. Conti. [1994]. Risk factors for renal dysfunction after coronary surgery: the role of cardiopulmonary bypass technique. Perfusion 9:319-26.

105. Zanardo, G., P. Michielon, A. Paccagnella, P. Rosi, M. Calo, V. Salandin, A. Da Ros, F. Michieletto, and G. Simini. [1994]. Acute renal failure in the patient undergoing cardiac operation. Prevalence, mortality rate, and main risk factors. J Thorac Cardiovasc Surg 107:1489-95.

Somit sind das junge Alter und die größere Operation eng miteinander verbundene Belastungsfaktoren. Für Abel und seine Kollegen bestand bei Herzoperationen von Erwachsenen ein Risiko für eine

[Seite 18]

Nierenfunktionsverschlechterung, wenn zusätzlich unter Anwendung der Aortenklemme operiert wurde [35]. Asfour et al. konnten unter Neugeborenen die Dauer der Operation unter Aortenklemme nicht als Risikofaktor bestätigen [46].

Bei komplexeren Operationen kann es notwendig sein, unter tiefem hypothermem Kreislaufstillstand zu operieren. Es ist zur Zeit jedoch noch umstritten, ob diese Maßnahme ein erhöhtes Risiko für ein akutes Nierenversagen darstellt. Während Multivariantenstudien den tiefen hypothermen Kreislaufstillstand als unabhängigen Risikofaktor für eine postoperative Verschlechterung der Nierenfunktion bei Erwachsenen [44] und bei Neugeborenen [64] herausstellten, beurteilte eine andere Studie den Einsatz des tiefen hypothermen Kreislaufstillstandes aber nicht dessen Dauer als Risikofaktor für das postoperative Ergebnis [46]. Es ist also noch nicht ausreichend geklärt, ob ein akutes Nierenversagen durch die verminderte Herzfunktion oder allein durch den hypothermen Kreislaufstillstand verursacht wird.

Obwohl die primäre Bedeutung der Organperfusion für die Funktion bekannt ist, gibt es wenige klinische Untersuchungen, die den direkten Einfluß des intraoperativen Perfusionsflusses bzw. der Nierenperfusion auf die perioperative Nierenfunktion beweisen, da diese methodisch aufwendig sind. Zanardo et al. konnten unter Erwachsenen in 3 Gruppen mit unterschiedlicher postoperativer Nierenfunktion keine signifikanten Differenzen beim Fluß oder Druck des kardiopulmonalen Bypasses feststellen [44]. Auch Ranucci et al. konnten diesen Zusammenhang statistisch nicht zeigen [78]. Asfour et al. gewannen jedoch unter ihren neugeborenen Patienten den Eindruck, daß eine längere Dauer eines mittleren arteriellen Druckes unter 40 mmHg während des kardiopulmonalen Bypasses ein Risiko für einen postoperativ erhöhten Serumkreatininspiegel sein könnte. Statistisch beweisen konnten sie diesen Zusammenhang jedoch nicht [46]. Auch andere Autoren halten einen niedrigen Blutdruck während des kardiopulmonalen Bypass für ein Risiko für die Nierenfunktion [49, 68]. Schließlich gibt es eine Studie, die einen Zusammenhang zwischen der Nierenfunktion und dem als Maß der Nierenperfusion mittels Doppler-Sonographie gemessenen Pulsatilitäts-Index der renalen und intrarenalen Arterien zeigt [77].

Asfour zeigte einen Trend zur renalen Verschlechterung nach Operation Neugeborener unter tiefer Hypothermie [46].


35. Abel, RM, Buckley MJ, Austen WG, Barnett GO, Beck CH, Jr., Fischer JE. Etiology, incidence, and prognosis of renal failure following cardiac operations. Results of a prospective analysis of 500 consecutive patients. J Thorac Cardiovasc Surg 1976, 71, 323- 33.

44. Zanardo, G, Michielon P, Paccagnella A, Rosi P, Calo M, Salandin V, Da Ros A, Michieletto F, Simini G. Acute renal failure in the patient undergoing cardiac operation. Prevalence, mortality rate, and main risk factors. J Thorac Cardiovasc Surg 1994, 107, 1489-95.

46. Asfour, B, Bruker B, Kehl HG, Frund S, Scheld HH. Renal insufficiency in neonates after cardiac surgery. Clin Nephrol 1996, 46, 59-63.

49. Chesney, RW, Kaplan BS, Freedom RM, Haller JA, Drummond KN. Acute renal failure: an important complication of cardiac surgery in infants. J Pediatr 1975, 87, 381-8.

64. Clancy, RR, McGaurn SA, Wernovsky G, Spray TL, Norwood WI, Jacobs ML, Murphy JD, Gaynor JW, Goin JE. Preoperative risk-of-death prediction model in heart surgery with deep hypothermic circulatory arrest in the neonate. J Thorac Cardiovasc Surg 2000, 119, 347- 357.

68. Leurs, PB, Mulder AW, Fiers HA, Hoorntje SJ. Acute renal failure after cardiovascular surgery. Current concepts in pathophysiology, prevention and treatment. Eur Heart J 1989, 10 Suppl H, 38-42.

77. Alwaidh, MH, Cooke RW, Judd BA. Renal blood flow velocity in acute renal failure following cardiopulmonary bypass surgery. Acta Paediatr 1998, 87, 644-9.

78. Ranucci, M, Pavesi M, Mazza E, Bertucci C, Frigiola A, Menicanti L, Ditta A, Boncilli A, Conti D. Risk factors for renal dysfunction after coronary surgery: the role of cardiopulmonary bypass technique. Perfusion 1994, 9, 319-26.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki