Fandom

VroniPlag Wiki

Da/Fragment 014 01

< Da

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 14, Zeilen: 1-18
Quelle: Koolman und Röhm 2003
Seite(n): 392, Zeilen: li. Sp.: 2-23, 28-30, 37-43
3.3 Zytokine

Zytokine sind hormonähnliche Peptide und Proteine mit Signalfunktion, die von Zellen des Immunsystems und anderen Zelltypen synthetisiert und ausgeschüttet werden. Ihre vielen biologischen Aufgaben lassen sich in drei Bereiche einteilen: sie steuern die Entwicklung und Homöostase des Immunsystems, sie kontrollieren das Blutzellen-bildende (hämatopoetische) System und sie sind an der unspezifischen Abwehr beteiligt, indem sie Entzündungsprozesse, Blutgerinnung und Blutdruck beeinflussen. Allgemein kontrollieren Zytokine Wachstum, Differenzierung, und das Überleben von Zellen. Sie sind auch an der Steuerung der Apoptose beteiligt.

Die Zahl der Zytokine ist sehr groß, die Liste nennt einige Vertreter. Zu den Zytokinen zählen die Interleukine (IL), die Lymphokine, die Monokine, die Chemokine, die Interferone (IFN) und Wachstumsfaktoren. Während Zytokine untereinander nur selten Strukturhomologien zeigen, sind sie in ihrer Wirkung häufig sehr ähnlich.

Als Peptide/Proteine sind Zytokine hydrophile Signalstoffe, die durch Bindung an spezifische Rezeptoren auf der Zelloberfläche wirken. Die Bindung an seinen Rezeptor führt über mehrere Stufen zu einer Aktivierung der Transkription spezifischer Gene.

A. Cytokine

Cytokine sind hormonähnliche Peptide und Proteine mit Signalfunktion, die von Zellen des Immunsystems und anderen Zelltypen synthetisiert und ausgeschüttet werden. Ihre zahlreichen biologischen Funktionen üben sie in drei Bereichen aus: sie steuern die Entwicklung und Homöostase des Immunsystems, sie kontrollieren das Blutzellen-bildende (hämatopoietische) System und sie sind an der unspezifischen Abwehr beteiligt, indem sie Entzündungsprozesse, die Blutgerinnung und den Blutdruck beeinflussen. Allgemein kontrollieren Cytokine Wachstum, Differenzierung und das Überleben von Zellen. Auch an der Steuerung der Apoptose sind sie beteiligt (s. S. 396).

Die Zahl der Cytokine ist sehr groß, die Liste nennt nur einige Vertreter. Zu den Cytokinen zählen die Interleukine (IL), die Lymphokine, die Monokine, die Chemokine, die Interferone (IFN), die Kolonie-stimulierenden Faktoren (CSF). [...]

Während Cytokine untereinander nur selten Strukturhomologien zeigen, sind ihre Wirkungen häufig sehr ähnlich. [...]

Als Peptide oder Proteine sind Cytokine hydrophile Signalstoffe, die durch Bindung an Rezeptoren auf der Zelloberfläche wirken (s. S. 380). Die Bindung eines Cytokins an seinen Rezeptor (1) führt über mehrere Zwischenstufen (2-5) zur Aktivierung der Transkription spezifischer Gene (6).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle (die in der Arbeit nirgends genannt ist).

Sichter
(Schumann) Klgn

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki