Fandom

VroniPlag Wiki

Db/021

< Db

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 021 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-28 16:36:03 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Steinbach 1996

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 8-11
Quelle: Steinbach 1996
Seite(n): 144, Zeilen: 4-8
Ungeachtet aller emotionalen Bindungen und aller Traditionen war es die westliche Zivilisation seines Zeitalters – real im Sinne einer politisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und technisch überwältigenden Potenz - die es zu beherrschen galt, wenn man nicht von ihr beherrscht werden wollte, behauptete Atatürk.82

82 Vgl. Udo Steinbach: Die Türkei im 20. Jahrhundert, S. 144, Dikerdem Mahmut: Ortadogu´da Devrim Yillari, Istanbul 1977, S. 10

Wahrscheinlich ist es auch sein unbestechlicher Realitätssinn gewesen, der Mustafa Kemals Verhältnis zum Islam und umgekehrt zur einzigen Zivilisation bestimmte, die er als solche anerkannte: Ungeachtet aller emotionalen Bindungen und aller Traditionen war das die westliche Zivilisation seines Zeitalters - real im Sinne einer politisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und technisch überwältigenden Potenz, die es zu beherrschen galt, wenn man nicht von ihr beherrscht werden wollte.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet. Der Rückgriff auf eine türkischsprachige Quelle ist hier offensichtlich nicht erfolgt.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Db/Fragment 021 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-29 12:59:30 Schumann
Db, Fragment, Gesichtet, Riemer 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 16-20
Quelle: Riemer 1998
Seite(n): 27, Zeilen: 15-20
Atatürk billigte der Türkei keine Staatsreligion zu. Die moderne Zivilisation gab die Richtschnur für die Erstellung von Gesetzen und Verordnungen. Atatürk betrachtete die Trennung von Staat und Religion als die Basis für eine fortschrittliche türkische Gesellschaft. In der Folge kam es aufgrund dieser grundlegenden Neuerungen zu einer Reihe von bedeutenden Änderungen im türkischen Staatsgefüge. Atatürk billigte der Türkei keine Staatsreligion zu. Die moderne Zivilisation gab die Richtschnur für die Erstellung von Gesetzen und Verordnungen. Die Trennung von Staat und Religion betrachtete Atatürk als die Basis für eine fortschrittliche türkische Gesellschaft.

Aufgrund dieser grundlegenden Neuerung kam es in der Folge zu einer Reihe von bedeutenden Änderungen im türkischen Staatsgefüge.27

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[3.] Db/Fragment 021 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 22:34:00 Guckar
Buhbe 1996, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 23-25, 26-27
Quelle: Buhbe 1996
Seite(n): 41, Zeilen: 13-15, 17-18
Im September 1925 wurden die religiösen Wallfahrtsgrabstätten (Türbe) und Derwischkonvente (Tekke) - Wohngemeinschaften muslimischer Ordensbrüder und ihrer Familien - geschlossen; es erfolgte ein Verbot der Derwischorden. Die muslimischen Bruderschaften wurden aufgelöst. Die muslimischen Ordensbruderschaften (Tarikat) wurden in die Illegalität gedrängt. Im September 1925 wurden die Wallfahrtsgrabstätten (Türbe) und die Derwischkonvente (Tekke) - Wohngemeinschaften muslimischer Ordensbrüder und ihrer Familien - geschlossen. Die zugehörigen Personalstellen wurden gestrichen, gegen die Religiösen wurden Kleidervorschriften gerichtet. Die muslimischen Ordensbruderschaften (Tarikat) wurden in die Illegalität gedrängt.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[4.] Db/Fragment 021 27 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:29:15 Guckar
Akkaya et al. 1998, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 27-33
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 7, Zeilen: 4-6, 16-20
Die Medresen (Religionsschulen) als eigenständige Schulen wurden aufgelöst und durch Schulen, die eine weltliche Erziehung förderten, ersetzt. Die Politiker suchten nun mit administrativen Mitteln die Verwestlichung voranzutreiben und die weitgehend durch islamische Tradition geprägte Gesellschaft „von oben“ zu reformieren. Sie demonstrierten zugleich, dass die Türkei aus dem islamischen Staatenverband ausgeschieden war. „Laizismus“ bzw. Säkularismus wurden ein Kernstück der kemalistischen Revolution.83

83 Vgl. Sen Faruk et all [sic]: S. 7

Der Erlaß des Gesetzes zur Vereinheitlichung des Unterrichts im Jahre 1924 zielte auf die Reformierung des Bildungswesens; die Medresen (Religionsschulen) als eigenständige Schulen wurden aufgelöst und durch Schulen, die eine weltliche Erziehung förderten, ersetzt. [...] Denn die Politiker suchten nun mit administrativen Mitteln die Verwestlichungsbestrebungen voranzutreiben und die weitgehend durch islamische Traditionen geprägte Gesellschaft „von oben“ zu reformieren. Sie demonstrierten zugleich, daß die Türkei aus dem islamischen Staatenverband ausgeschieden war.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[5.] Db/Fragment 021 35 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:29:41 Guckar
Akkaya et al. 1998, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 35-39
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 7, Zeilen: 22-26, 32-33
Neben den religiösen Reformen wurde 1925 europäische Kleidung eingeführt und die religiöse Kopfbedeckung (Fes) verboten. Mustafa Kemal ordnete eine neue Kopfbedeckung (den Hut) für das Volk an. Den Frauen wurde das Tragen des Schleiers untersagt. Die neue Kleiderordnung diente vor allem symbolhafter Verdeutlichung des Erneuerungswillens.84

84 Vgl. Sen Faruk et all: S. 7

[Zeilen 22-26]

Im Sommer 1925 ordnete Mustafa Kemal neue Kopfbedeckungen (Hut) für das Volk an: Am 25. Dezember 1925 wurde den Männern das Tragen des Fes, der traditionellen Kopfbedeckung, und am 17. Februar 1926 den Frauen das Tragen eines Schleiers untersagt.

[Zeilen 32-33]

Die neue Kleiderordnung diente vor allem der symbolhaften Verdeutlichung des Erneuerungswillens.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140729130256

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki