Fandom

VroniPlag Wiki

Db/023

< Db

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 023 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:34:42 Guckar
Adanir 1995, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 23, Zeilen: 1-7
Quelle: Adanir 1995
Seite(n): 46, Zeilen: 17-24
Gleichzeitig begann man, die nationale Sprache von den zahlreichen arabischen und persischen Wörtern zu säubern.89

Die Jugend, die lediglich das lateinische Alphabet kannte und daher nicht in der Lage war, die vor 1928 gedruckten Bücher zu lesen, war auch sprachlich bald außerstande, die klassischen Werke der eigenen Literatur zu verstehen. Sogar die berühmte Rede Atatürks aus dem Jahre 1927 musste sprachlich überarbeitet und teilweise ins Neutürkische übersetzt werden.90


89 Vgl. Adanir Fikret: S. 46

90 Vgl. Adanir Fikret: S. 46

Gleichzeitig begann man, die nationale Sprache von fremden Elementen zu säubern. Die Jugend, die nunmehr lediglich das lateinische Alphabet kannte und daher nicht in der Lage war, die vor 1928 gedruckten Bücher zu lesen, war auch sprachlich bald außerstande, die klassischen Werke der eigenen Literatur zu verstehen. Sogar die berühmte Rede Mustafa Kemals aus dem Jahre 1927 mußte sprachlich überarbeitet und teilweise ins Neutürkische übersetzt werden.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Db/Fragment 023 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:30:23 Guckar
Akkaya et al. 1998, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 23, Zeilen: 18-24
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 8, 9, Zeilen: 8: 34-37; 9: 1-7
Durch ein Gesetz vom 26. Dezember 1925 wurde die europäische Zeitrechnung nach dem gregorianischen Kalender eingeführt und der Sonntag als offizieller freier Tag festgelegt. Danach, am 28. Mai 1928, übernahm die türkische Republik das international gebräuchliche Ziffernsystem und die europäischen Maßeinheiten.93

1928 wurde eine Kommission an der Theologischen Fakultät in Istanbul beauftragt, Vorschläge für eine Reform der islamischen Gebetsformen mit dem Ziel auszuarbeiten, Türkisch als Gebetssprache (Ezan) anstelle des Arabischen einzuführen.94


93 Vgl. Sen Faruk et all [sic]: S. 8

94 Vgl. Sen Faruk et all [sic]: S. 9

[Seite 8, Zeilen 34-37]

Nachdem bereits am 28. Mai 1928 die Türkische Republik das international gebräuchliche Ziffernsystem übernommen hatte, wurden am 1. April 1931 die im Osmanischen Reich verwendeten metrischen Maße durch die europäischen Maßeinheiten ersetzt.

[Seite 9, Zeilen 1-7]

Durch ein Gesetz vom 26. Dezember 1925 wurde die europäische Zeitrechnung nach dem Gregorianischen Kalender eingeführt und der Sonntag als offizieller freier Tag festgelegt;

- 1928 erhielt eine Kommission an der Theologischen Fakultät in Istanbul den Auftrag, Vorschläge für eine Reform der islamischen Gebetsformen mit dem Ziel auszuarbeiten, Türkisch als Gebetssprache anstelle des Arabischen einzuführen;

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), Guckar

[3.] Db/Fragment 023 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-18 00:22:24 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Steinbach 1996

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 23, Zeilen: 25-27, 28-34, (34-36)
Quelle: Steinbach 1996
Seite(n): 130, 131, Zeilen: 130:6-9; 131:12-20.(20-21).(26-28)
Mustafa Kemal wollte auch die überkommenen Gesellschaftsstrukturen aufbrechen, die in jahrhundertealter islamischer Tradition wurzelten. Die Befreiung der Frau war die radikalste unter ihnen. [Die Anerkennung der Frau und die Emanzipation waren prinzipielle Punkte Atatürks.] Das „Türkische Bürgerliche Gesetzbuch“ von 1926 sah innerhalb der Familie gleiche Rechte für Mann und Frau vor. Den Mädchen wurde die Möglichkeit der höheren Schulbildung eröffnet; sie konnten die Universität besuchen und ins Berufsleben eintreten. Wiederum wurde die Kleidung zum Symbol der Modernisierung. Bisher trugen Frauen den Schleier und den schwarze Überwurf (Carsaf) zum Gang über die Straße - für Mustafa Kemal äußeres Zeichen der Rückständigkeit und Hindernis auf dem Weg zur Emanzipation. [Er meinte: „Die Frauen sollen ihre Gesichter der Welt zeigen, und sie sollen die Welt mit ihren Augen aufmerksam betrachten können. Dabei gibt es nicht zu befürchten.“95]

95 Vgl. Steinbach Udo: Die Türkei, …S. 131

[Seite 130]

Es galt auch, überkommene Gesellschaftsstrukturen aufzubrechen, die aber in jahrhundertealter islamischer Tradition wurzelten. Die Befreiung der Frau war die radikalste unter ihnen.

[Seite 131]

Das »Türkische Bürgerliche Gesetzbuch« von 1926 sah innerhalb der Familie gleiche Rechte für Mann und Frau vor. Den Mädchen wurden die Möglichkeiten der höheren Schulbildung eröffnet; sie konnten die Universitäten des Landes besuchen und ins Berufsleben eintreten. Wiederum wurde die Kleidung zum Symbol der Modernisierung. Diesmal waren es der Schleier und der schwarze Überwurf zum Gang über die Straße, der Çarşaf, die für Mustafa Kemal äußere Zeichen der Rückständigkeit und Hindernisse auf dem Weg zur Emanzipation waren. [Er erzwang die Ablegung nicht, sondern ließ es bei moralischen Aufforderungen bewenden: »[...] Die Frauen sollen ihre Gesichter der Welt zeigen, und sie sollen die Welt mit ihren Augen aufmerksam betrachten können. Dabei gibt es doch nichts zu befürchten.«32]

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet. Neben dem nachgewiesenen Zitat von Atatürk in den Zeilen 34-36 stammt auch der vorangegangene Absatz vollständig aus Steinbach (1996).

Das übernommene Atatürk-Zitat wurde nicht in die Zeilenzählung mitaufgenommen.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[4.] Db/Fragment 023 37 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:31:11 Guckar
Akkaya et al. 1998, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 23, Zeilen: 37-39
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 9, Zeilen: 8-10
Durch das Gesetz für Frauenrechte vom 24. März 1930 wurde den Frauen das aktive und passive Wahlrecht für die Kommunalwahlen und am 18. Dezember 1934 für die Parlamentswahlen zuerkannt. 1935 waren 15 Frauen ins türkische Nationale Parlament gewählt worden.96

96 Vgl. Karpat H. Kemal: Türk Demokrasi Tarihi, Istanbul 1967, S. 53

- durch das Gesetz für Frauenrechte vom 24. März 1930 wurde den Frauen das aktive und passive Wahlrecht für die Kommunalwahlen und am 18. Dezember 1934 für die Parlamentswahlen zuerkannt;
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Fragment folgt im Original unmittelbar dem in Db/Fragment 023 18 wiedergegebenen Text und wird dort durch die in Db/Fragment 024 01 wiedergegebene Passage fortgesetzt.

Der Satz "1935 waren 15 Frauen ins türkische Nationale Parlament gewählt worden.96" wird nicht mitgezählt.

Sichter
(Graf Isolan), Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140118002300

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki