Fandom

VroniPlag Wiki

Db/110

< Db

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 110 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-27 20:27:39 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, Riemer 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 110, Zeilen: 1-10
Quelle: Riemer 1998
Seite(n): 121, Zeilen: 17-23, 25-28
Staatsvolk, Sprache und Staatsgebiet bilden [sic] „Troika der Unteilbarkeit“ in der Türkei. Der Minderheitsbegriff existiert in der türkischen Verfassung nicht. Der Minderheitenbegriff wird in der Türkei nur im Zusammenhang mit dem Vertrag von Lausanne gesehen. Basis für [sic] Minderheitenbegriff ist die türkische Interpretation des islamischen Nationen-Begriffs. In dieser Definition sind Kurden nicht als Minderheit definiert. Die Abgrenzung erfolgt vielmehr nach religiösen und nicht nach ethnischen Kriterien - Minderheiten sind nur Nicht-Muslime. Analysiert man die türkische Bevölkerungsstruktur, so lassen sich etwa 50 ethnische, sprachliche und religiöse Minderheiten in der Türkei feststellen. Dieses Faktum ist nicht verwunderlich, war doch das Osmanische Reich ein Vielvölkerstaat. 610

610 Vgl. Riemer Andrea: Die Türkei, S. 121

Staatsvolk, Sprache und Staatsgebiet bilden eine ,Troika der Unteilbarkeit' in der Türkei. Der Minderheitsbegriff existiert in der türkischen Verfassung nicht. Der Minderheitsbegriff wird in der Türkei nur im Zusammenhang mit dem Vertrag von Lausanne gesehen. Basis für den Minderheitenbegriff ist die türkische Interpretation des islamischen Nationen-Begriffs. In dieser Definition sind die Kurden nicht als Minderheit inkludiert.281 Die Abgrenzung erfolgt vielmehr nach religiösen und nicht nach ethnischen Kriterien - Minderheiten sind nur Nicht-Muslime. [...]

Analysiert man die türkische Bevölkerungsstruktur, so lassen sich etwa 50 ethnische, sprachliche und religiöse Minderheiten feststellen.283 Dieses Faktum ist auch nicht verwunderlich - war doch das Osmanische Reich neben dem der Habsburger ein ,historisches Paradebeispiel' für einen Vielvölkerstaat.

Anmerkungen

Fortsetzung von Fragment 109 27.

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[2.] Db/Fragment 110 35 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-01 09:50:10 Schumann
Db, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Riedel 1999, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 110, Zeilen: 35-39
Quelle: Riedel 1999
Seite(n): 65, Zeilen: 12-17
Die staatlicherseits aufgezwungene türkische nationale Identität führte im Endeffekt bei vielen Menschen mit einer kurdischen Identität zur Ablehnung gegenüber allem, was mit dem Türkischen zu tun hat. Politisch profitierten davon bisher vor allem jene politischen Kräfte, die dem türkischen Nationalismus einen eigenen, nämlich den kurdischen Nationalismus, entgegenhalten. Diese staatlicherseits aufgezwungene türkische nationale Identität führte im Endeffekt bei vielen Menschen mit einer kurdischen Identität zur Ablehnung gegenüber allem, was mit dem Türkischen zu tun hat. Politisch profitierten davon bisher vor allem jene politischen Kräfte, die dem türkischen Nationalismus einen eigenen, nämlich den kurdischen Nationalismus, entgegenhalten.
Anmerkungen

Trotz – bis auf eine minimale Anpassung – wortwörtlicher Übernahme keinerlei Hinweis auf die Quelle.

Mit dieser bilanzierenden Passage endet das Unterkapitel 3.8.1. (Kemalistisches Nationenverständnis versus ethnische Minderheiten).

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140201095122

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki