Fandom

VroniPlag Wiki

Db/191

< Db

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 191 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-28 23:59:42 Graf Isolan
Akkaya et al. 1998, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 191, Zeilen: 1-7
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 122, Zeilen: 8-19
[Die Annäherung zwischen den beiden Ländern hatte auch in ökonomischer Hinsicht positive Auswirkungen. 1996 erhöhte sich das Außenhandelsvolumen zwischen der Türkei und Israel auf 450 Mio. US $, und israelische Touristen spielen seit 1992 eine] bedeutende Rolle für den türkischen Tourismussektor. Jährlich reisen 300.000 israelische Touristen in die Türkei. Besonders an der Mittelmeer- und Westküste sind sie wesentlicher Bestandteil des Türkei-Tourismus geworden, durch den auch eine Annäherung zwischen den Bewohnern beider Staaten stattgefunden hat. Die Wirtschaftsbeziehungen haben sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet, und es ist auch in Zukunft mit einer Zunahme sowohl im wirtschaftlichen1066wie im militärischen Bereich zu rechnen1067.

1066 Der Warenaustausch erhöhte sich 1997 auf 612,1 Millionen US- Dollar, Ankara will im Nahen Osten eine größere Rolle spielen, in Handelsblatt vom 8.9.1998, S. 12

1067 Vgl. Sen Faruk/ Akkaya Cigdem/Özbek Yasemin: Länderbericht Türkei, Darmstadt 1998, S. 122

Die Annäherung zwischen beiden Ländern hatte auch in ökonomischer Hinsicht positive Auswirkungen. 1996 erhöhte sich das Außenhandelsvolumen zwischen der Türkei und Israel auf 450 Mio. US-$, und israelische Touristen spielen seit 1992 eine bedeutende Rolle für den türkischen Tourismussektor. Jährlich reisen 300000 israelische Touristen in die Türkei, und man hat sich das Ziel gesetzt, diese Zahl auf 400000 zu erhöhen. Besonders an der Mittelmeer- und Westküste sind sie ein wesentlicher Bestandteil des Türkei-Tourismus geworden, durch den auch eine Annäherung zwischen den Bewohnern beider Staaten stattgefunden hat. Die Wirtschaftsbeziehungen haben sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet, und es ist auch in Zukunft mit einer Zunahme sowohl im wirtschaftlichen wie im militärischen Bereich zu rechnen.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Db/Fragment 191 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-29 19:48:24 Schumann
Db, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Riemer 1997, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 191, Zeilen: 13-14
Quelle: Riemer 1997
Seite(n): 598, Zeilen: 32-34
Die strategische Allianz zwischen beiden Staaten wird das regionale Gleichgewicht nachhaltig beeinflussen. Die strategische Allianz zwischen beiden Staaten wird das regionale Gleichgewicht nachhaltig beeinflussen.
Anmerkungen

keine Quellenangabe trotz wortwörtlicher Übernahme

Mit diesem prognostischen Satz endet das Unterkapitel 4.6.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[3.] Db/Fragment 191 37 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 21:59:21 Graf Isolan
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, Halbach 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 191, Zeilen: 37-41
Quelle: Halbach 1998
Seite(n): 7 (Internetversion), Zeilen: 5-8, 9-10
Für die Türkei wuchs der Verdacht auf Unterstützung der PKK durch Russland, nachdem im Februar 1994 eine Konferenz zur „Geschichte Kurdistan“ in Moskau abgehalten worden war. Als Organisatoren traten damals ein Kurdistan-Komitee und eine Kurdische Nationale Befreiungsfront hervor, die mit der PKK in Verbindung gebracht wurde. Nach türkischer Einschätzung lebten 1994 etwa eine halbe [Million Kurden in der Russischen Föderation.] Für Ankara wuchs der Verdacht auf Unterstützung der PKK durch Rußland, nachdem im Februar 1994 eine Konferenz zur "Geschichte Kurdistans" in Moskau abgehalten worden war. Als Organisatoren traten damals ein Kurdistan-Komitee und eine Kurdische Nationale Befreiungsfront hervor, die mit der PKK in Verbindung gebracht wurde. [...] Nach türkischer Einschätzung lebten 1994 etwa eine halbe Million Kurden in der Russischen Föderation.
Anmerkungen

Hier ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Am Ende des Abschnitts findet sich auf der folgenden Seite ein Hinweis auf den eigentlichen Autor. Art und Umfang der Übernahme bleiben durchgehend ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20131125215949

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki