Fandom

VroniPlag Wiki

Db/195

< Db

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 195 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-07 21:24:30 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Şen 1992

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 195, Zeilen: 2-7
Quelle: Şen 1992
Seite(n): 267, Zeilen: 8-14
Fünf dieser neuen Staaten sind Turkrepubliken, der sechste, Tadschikistan, hat eine persisch-stämmige Bevölkerung, allerdings leben ca. 25% türkisch-stämmige Usbeken dort. Der gemeinsame ethnische Ursprung, spürbar in der gleichen Sprachfamilie sowie der gemeinsamen Religion, ist der Grund dafür, dass die Turkrepubliken bei ihrer politischen und ökonomischen Neuorientierung in Richtung Türkei blicken.1088

1088 Vgl. Sen [sic] Faruk: Türkische Aktivitäten in Mittelasien, in: ZfTS, 2/92, S. 267

Fünf dieser neuen Staaten sind Turkrepubliken, der sechste, Tadschikistan, hat eine vorwiegend persisch-stämmige Bevölkerung, allerdings leben ca. 25 % türkisch-stämmige Usbeken dort. Der gemeinsame ethnische Ursprung, spürbar in der gleichen Sprachfamilie sowie der gemeinsamen Religion, ist der Grund dafür, daß die fünf zentralasiatischen Turkrepubliken bei ihrer politischen und ökonomischen Neuorientierung in Richtung Türkei blicken.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[2.] Db/Fragment 195 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-26 20:54:50 Schumann
Db, Fragment, Freitag-Wirminghaus 1996, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 195, Zeilen: 19-21
Quelle: Freitag-Wirminghaus 1996
Seite(n): 83, Zeilen: 3-5
Die Türkei schien am meisten vom sowjetischen Zerfall zu profitieren. Unerwartet ergab sich die historische Gelegenheit, eine neue Orientierung der Außenpolitik vorzunehmen. Von allen Nachbarstaaten der Sowjetunion schien die Türkei am meisten von deren Zerfall zu profitieren. Unerwartet ergab sich die historische Gelegenheit, eine neue Orientierung der Außenpolitik vorzunehmen.
Anmerkungen

keine Quellenangabe

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[3.] Db/Fragment 195 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-25 22:13:40 Guckar
Db, Fragment, Gesichtet, Karaosmanoğlu 1993, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 195, Zeilen: 25-27
Quelle: Karaosmanoğlu 1993
Seite(n): 429, Zeilen: 27-29
Ziel der türkischen Außenpolitik ist es, jeden der neuen unabhängigen Staaten, die vormals der Sowjetunion angehörten, zu einem anerkannten Mitglied der internationalen Gemeinschaft zu machen. Ziel der türkischen Außenpolitik ist es, jeden der neuen unabhängigen Staaten, die vormals der Sowjetunion angehörten, zu einem anerkannten Mitglied der internationalen Gemeinschaft zu machen.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[4.] Db/Fragment 195 33 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-07 21:29:17 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, Krech 1992, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 195, Zeilen: 33-38
Quelle: Krech 1992
Seite(n): 248, Zeilen: 7-14
Im Januar 1992 wurde im türkischen Außenministerium ein neues Generaldirektorat eingerichtet, das sich mit den Beziehungen zu der Gemeinschaft unabhängige [sic] Staaten (GUS-Republiken) Zentralasiens mit einem hohen muslimischen Bevölkerungsanteil, [sic] beschäftigt1092. Dies ist eine deutliche Wende in der türkischen Außenpolitik, welche die von Atatürk Kemal [sic] bestimmte außenpolitische Doktrin der einseitigen Ausrichtung auf Europa ablöste. Die Türkei begann als aktiv handelndes Land [sic] eine Vielzahl [Kontakte zu den mittelasiatischen Republiken herzustellen.1093]

1092 Türk Isbirligi ve Kalkinma Ajansi (TIKA)

1093 Vgl. Krech Hans, Die Türkei auf dem Weg zur Regionalmacht im Nahen Osten und Mittelasien, in: ZfT. 2/92, S. 248

Im Januar 1992 wurde im türkischen Außenministerium ein neues Generaldirektorat für die Beziehungen zu den GUS-Republiken Zentralasiens mit einem hohen muslimischen Bevölkerungsanteil eingerichtet. Damit wurde eine deutliche Wende in der Außenpolitik Ankaras institutionalisiert, die sich seit dem beginnenden Zerfall der Sowjetunion entwickelt hatte und die die von Kemal Atatürk bestimmte außenpolitische Doktrin der einseitigen Ausrichtung auf Europa ablöste. Die Türkei begann als aktiv handelndes Land eine Vielzahl von Kontakten zu den mittelasiatischen GUS-Republiken herzustellen[, basierend auf den jahrhundertealten ethnischen, kulturellen und historischen Verbindungen der Türkei zu den Türkvölkern Mittelasiens].
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20131125221342

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki