Fandom

VroniPlag Wiki

Db/264

< Db

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 264 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-03 15:59:28 Schumann
Akkaya 1996, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 264, Zeilen: 1-5
Quelle: Akkaya 1996
Seite(n): 47, Zeilen: 7-11
Daraufhin wurde diese Idee vom damaligen türkischen Staatspräsidenten Turgut Özal aufgegriffen und während der Golfkrise der UdSSR und Bulgarien vorgestellt. Nachdem diese Länder positiv darauf reagiert haben, fanden im Jahr 1990 die ersten Treffen statt. In vier Expertentreffen wurden die ersten offiziellen Vorarbeiten begonnen.1524

1524 Vgl. [sic] Zur Entstehung der Schwarzmeer-Kooperation vgl. Canan Atilgan [sic]: Schwarzmeer-Wirtschaftsregion (SMWR). Ein Projektbericht. In: ZfTS 5/2 (1992), S. 277 – 299, S. 278 f.

Diese Idee wurde daraufhin vom damaligen türkischen Staatspräsidenten Turgut Özal aufgegriffen und während der Golfkrise 1990 den Präsidenten der UdSSR und Bulgariens vorgestellt.

Nachdem diese Anregung auf positive Resonanz traf, wurden in vier Expertentreffen die ersten offiziellen Vorarbeiten begonnen.

Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite

In dem in der Zeitschrift für Türkeistudien (ZfTS) 1992 erschienenen Aufsatz, der unter Mitarbeit von Akkaya verfasst wurde, findet sich der Wortlaut der Ausführungen der Verf. so nicht. Abgesehen davon, dass dort nur von einem Treffen im Jahr 1990 die Rede ist, wird dort auch Rumänien als Staat genannt, dem die Gründung einer Schwarzmeer-Wirtschaftsregion vorgeschlagen wurde.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[2.] Db/Fragment 264 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-27 19:39:04 Schumann
Db, Europa-Archiv 1992, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 264, Zeilen: 5-12, 103
Quelle: Europa-Archiv 1992
Seite(n): D 616, Zeilen: linke Sp.: 12-29, rechte Sp.: 2-5
Zwischen Dezember 1990 und Juli 1991 fanden erste Verhandlungen zwischen der Türkei, Rumänien, Bulgarien und der damals noch existierenden Sowjetunion statt. Nach dem Zerfall der UdSSR schlossen sich 1991 ebenso Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Russland und die Ukraine dem Projekt an. Mit Griechenland und Albanien schlossen sich zwei weitere Staaten der Initiative an. Die von Özal eingeleitete Initiative [wurde von der neuen Koalitionsregierung aufgegriffen und] mündete am 03.02.1992 in die Erklärung zur Wirtschaftskooperation im Schwarzmeerraum.1525

1525 Vgl. EA /5 (1992), S. Z 66

[linke Spalte]

[...] Vor allem Staatspräsident Turgut Özal machte sich zum Fürsprecher dieses Gedankens.

Erste Verhandlungen über die Realisierung eines derartigen Projekts fanden zwischen Dezember 1990 und Juli 1991 in den Hauptstädten jener vier Staaten statt, die sich der Initiative als erste angeschlossen hatten: der Türkei, Rumäniens, Bulgariens und der damals noch existierenden Sowjetunion. An die Stelle der zerfallenen Sowjetunion traten 1991 Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldau, Rußland und die Ukraine. Mit Griechenland und Albanien schlossen sich zwei weitere Staaten der Initiative an. Die Verhandlungen über die Grundelemente der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mündeten in einem Konzept zur Bildung einer Schwarzmeer-Wirtschaftsregion, das am 3. Fe-

[rechte Spalte]

bruar 1992 von den Außenministern der elf Teilnehmerstaaten bzw. ihren Vertretern in Istanbul paraphiert wurde (vgl. EA 5/1992, S. Z 66).

Anmerkungen

Die Verf. übernimmt aus Folge 21/1992 des Europa-Archivs etwas modifiziert eine Darstellung mitsamt Vergleichshinweis auf Folge 5/1992.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[3.] Db/Fragment 264 27 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-08 21:14:41 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sürel 1994

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 264, Zeilen: 27-33
Quelle: Sürel 1994
Seite(n): 240, Zeilen: 22-28
Für die Entstehung der Schwarzmeerwirtschaftsregion (SMWR) spielen die Veränderungen in Gesamteuropa eine wichtige Rolle. Die SMWR ist ein Teilaspekt der Neustrukturierung europäischer Beziehungen am Ende des „Kalten Krieges“ und sie erfüllt für die Teilnehmerstaaten Funktionen für die Integration in Europa. Weitere politische Ziele sind der Beitrag zu Frieden und Stabilität in der Region und die Wahrung der natürlichen Umwelt am Schwarzen Meer. 1529

1529 Vgl. Sürel Arda: Entstehung, Stand und Perspektive der Schwarzmeerwirtschaftsregion, in: ZfTS. [sic] 2/94, S. 237- 246 [sic], S. 240

Die Veränderungen in Gesamteuropa spielen für die Entstehung der SWR eine wichtige Rolle20. Die SWR ist ein Teilaspekt der Neustrukturierung europäischer Beziehungen am Ende des „Kalten Krieges“ und sie erfüllt für die Teilnehmerstaaten Funktionen für die Integration in Europa. Weitere, der SWR vorgegebene, politische Ziele sind der Beitrag zu Frieden und Stabilität in der Region und die Wahrung der natürlichen Umwelt am Schwarzen Meer.

20 Vgl. Kommuniqué des Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der Schwarzmeer-Anrainerstaaten, unterzeichnet in Istanbul am 25. Juni 1992, [sic] (Istanbuler Deklaration), in: Türkische Botschaft Bonn, [sic] (1992), Nachrichten aus der Türkei, Nr. 27, 3.7.1992, S.5-8 [sic].

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[4.] Db/Fragment 264 35 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-08 21:40:22 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sürel 1994

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 264, Zeilen: 34-37
Quelle: Sürel 1994
Seite(n): 241, Zeilen: 3-6
Neben diesen langfristig zu erreichenden Zielen sind die eigentlichen Ziele wirtschaftlicher Natur. Sie betreffen die ökonomische Zusammenarbeit der Mitgliederstaaten, ihre Integration in die Weltwirtschaft und den Beitrag der SMWR zur ökonomischen Entwicklung und Wohlfahrt der Mitglieder. Die eigentlichen Ziele der SWR sind wirtschaftlicher Natur. Sie betreffen die ökonomische Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten, ihre Integration in die Weltwirtschaft und den Beitrag der SWR zur ökonomischen Entwicklung und Wohlfahrt der Mitglieder.
Anmerkungen

Die Quelle wird lediglich mit S. 240 am Ende des vorigen Absatzes genannt.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140808211644

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki