Fandom

VroniPlag Wiki

Db/265

< Db

31.372Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 265 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-08 21:26:56 Schumann
BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sürel 1994

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 265, Zeilen: 4-8, 12-16
Quelle: Sürel 1994
Seite(n): 241, Zeilen: 8-17
Die Kooperation ist breitangelegt [sic] und umfasst die Bereiche Handel, Transport, Kommunikation, Wissenschaft, Technologie, Umweltschutz, Informatik, Datenaustausch, Produktionsstandardisierung [sic], Energie, Erzabbau, Rohmaterialverarbeitung, Tourismus, Landwirtschaft, Agrarindustrie, Veterinärmedizin, Gesundheitswesen und Pharmaindustrie [(Punkte 13 bis 15)]. [...] Hindernisse in der Freizügigkeit von Personen und im freien Kapitalverkehr sollen abgebaut, unternehmerische Kontakte geknüpft, kleine und mittlere Betriebe unterstützt, Investitionsbedingungen verbessert, Doppelbesteuerung vermieden, Daten ausgetauscht und die Zusammenarbeit in freien Wirtschaftszonen gefördert werden.1531

1531 Vgl. Sürel Arda, ZfTS, 2/94, S. 241

Ziel dieser Entwicklung ist eine breitangelegte Kooperation. Umfassen soll sie die Bereiche Wissenschaft, Technologie, Umwelt, Transport, Kommunikation, Informatik, Datenaustausch, Produktstandardisierung, Energie, Erzabbau, Rohmaterialverarbeitung, Tourismus, Landwirtschaft, Agrarindustrie, Veterinärmedizin, Gesundheitswesen und Pharmaindustrie22. Hindernisse in der Freizügigkeit von Personen und im freien Kapitalverkehr sollen abgebaut, unternehmerische Kontakte geknüpft, kleine und mittlere Betriebe unterstützt, Investitionsbedingungen verbessert, Doppelbesteuerung vermieden, Daten ausgetauscht und die Zusammenarbeit in freien Wirtschaftszonen gefördert werden23.

22 Vgl. ebenda.

23 Vgl. Punkte 14 und 16 der Istanbuler Deklaration, ebenda.

Anmerkungen

Der Verf. scheint zwar das Kommuniqué des Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der Schwarzmeer-Anrainerstaaten, unterzeichnet in Istanbul am 25. Juni 1992, über das sie an dieser Stelle schreibt, vorzuliegen – da sie in Fn. 1532 auf eine Publikation verweist, in der dieses abgedruckt ist –, allerdings übernimmt sie dessen Wiedergabe aus der Quelle inklusive kleinerer Ungenauigkeiten:

So ist z.B. in dem Kommuniqué von Kooperation im Bereich veterinärmedizinischer Prophylaxe und nicht Veterinärmedizin die Rede, ebenso im Bereich Pharmazeutika und nicht in der Pharmaindustrie, weiterhin von der "Standardisierung und Beurkundung von Produkten" und nicht von Produkt- oder Produktionsstandardisierung und vom "Austausch wirtschaftlicher und kommerzieller Informationen einschließlich Statistiken" und nicht von Datenaustausch. Der Abbau von Hindernissen in der Freizügigkeit von Personen und im freien Kapitalverkehr wird zumindest nicht wörtlich gefordert.

Der letzte Satz stimmt wortwörtlich überein, obwohl die Verf. lediglich mit "Vgl." auf die Quelle verweist.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[2.] Db/Fragment 265 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-26 09:48:07 Schumann
Akkaya 1996, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 265, Zeilen: 20-26
Quelle: Akkaya 1996
Seite(n): 47, Zeilen: 32-37
Auch die Kulturminister der Teilnehmerstaaten haben ein Abkommen mit dem Ziel der Verständnisförderung unterzeichnet. In diesem Kulturabkommen, das am 7. März 1993 unterzeichnet wurde, einigte man sich darauf, in der Erziehung, Wissenschaft und Forschung bei der Anerkennung akademischer Grade, der Förderung der Kooperation der nationalen Presseagenturen, Journalistenverbände und Rundfunkanstalten zusammenzuarbeiten. Einem Kooperationsrat wurde die Aufgabe zugeteilt, die Umsetzung des Abkommens zu überwachen. 1533

1533 Vgl. Werner Gumpel (Hrsg.): Deutschland und die Türkei – Gemeinsame Interessen in Europa, im Mittleren Osten und in Mittelasien, Südosteuropa- [sic] Gesellschaft 1996, Cigdem [sic] Akkaya: Die Schwarzmeerwirtschaftsregion (SMWR), Gegenwart, Zukunft und Möglichkeiten einer deutsch-türkischen Zusammenarbeit in der Region, S. 47

Neben den Parlamentspräsidenten unterzeichneten auch die Kultusminister der Teilnehmerstaaten ein Abkommen mit dem Ziel der Verständnisförderung. In diesem Kulturabkommen, das am 7. März 1993 unterzeichnet wurde, einigte man sich darauf, in der Erziehung, Wissenschaft und Forschung, bei der Anerkennung akademischer Grade, der Förderung der Kooperation der nationalen Presseagenturen, Journalistenverbände und Rundfünkanstalten [sic] zusammenzuarbeiten. Einem Kooperationsrat wurde die Aufgabe zugeteilt [sic] die Umsetzung des Abkommens zu überwachen.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[3.] Db/Fragment 265 27 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-26 20:23:25 Schumann
Akkaya 1997, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 265, Zeilen: 27-31
Quelle: Akkaya 1997
Seite(n): 310, Zeilen: 12-13, 15-20
Die Außenminister der elf Teilnehmerstaaten berieten in Antalya über den Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen. Der wichtigste Beschluss des Treffens in Antalya ist die Gründung eines ständigen Sekretariats in Istanbul. Die Türkei übernimmt für weitere sechs Monate den Vorsitz der SMWR. Darüber hinaus herrscht Einigkeit in bezug auf die Gründung einer Handels- und Entwicklungsbank. Die Außenminister der elf Teilnehmerstaaten beraten in Antalya über den Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen. [...] Der wichtigste Beschluß des Treffens in Antalya ist die Gründung eines ständigen Sekretariats in Istanbul. Die Türkei übernimmt für weitere sechs Monate den Vorsitz der SMWR. Darüber hinaus herrscht Einigkeit bezüglich der Gründung einer Handels- und Entwicklungsbank [und eines Dokumentations- und Informationszentrums in den Räumen des türkischen statistischen Amtes].
Anmerkungen

keine Quellenangabe

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[4.] Db/Fragment 265 31 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-28 18:29:01 Schumann
Akkaya 1996, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 265, Zeilen: 31-33, 36-43
Quelle: Akkaya 1996
Seite(n): 47, 48, Zeilen: 47: 38-39; 48:1-8
Am 1. April 1993 wurde in Athen die Gründung der „Schwarzmeer-Handels- und Entwicklungsbank“ geplant und am 9. Dezember, auf dem dritten Außenministertreffen in Sofia, beschlossen. [...] An diesem Grundkapital solle [sic] sich Griechenland, Russland und die Türkei mit jeweils 16,5 %, Bulgarien, Rumänien und die Ukraine mit 13,5 % und Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Georgien und Moldawien mit jeweils 2 % der Anteile beteiligen. Sitz der Bank soll in Saloniki, ihr Präsident ein Türke und dessen Stellvertreter ein Bulgare sein. Zudem wurde die Einrichtung eines Dokumentations- und Informationszentrums [in den Räumen des türkischen statistischen Amtes] festgelegt. Dem Sekretariat in Istanbul wurde auf dieser Sitzung ein jährliches Budget von einer Million US-Dollar zugewiesen. Erster Sekretariats-Direktor ist der [russische Diplomat Evgenii Kutovoi. 1534]

1534 Vgl. Werner Gumpel (Hrsg.): Akkaya Cigdem, [sic] Die Schwarzmeerwirtschaftsregion (SMWR), Gegenwart, Zukunft und Möglichkeiten einer deutsch-türkischen Zusammenarbeit in der Region, S. 48

[Seite 47]

Am 11. April 1993 wurde in Athen die Gründung der „Schwarzmeer Handels- und Entwicklungsbank“ geplant am [sic] 9. Dezember auf dem dritten Außenministertreffen in Sofia beschlossen. [...]

[Seite 48]

[...] An diesem Grundkapital sollen sich Griechenland, Rußland und die Türkei mit jeweils 16,5% der Anteile, Bulgarien, Rumänien und die Ukraine mit 13,5 % der Anteile und Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Georgien und Moldawien mit jeweils 2% beteiligen. Sitz der Bank soll Saloniki, ihr Präsident ein Türke und dessen Vize ein Bulgare sein. Zudem wurde die Einrichtung eines „Zentrums zum Austausch statistischer Daten und ökonomischer Informationen der SMWR-Länder“ festgelegt. Dem Sekretariat in Istanbul wurde auf dieser Sitzung ein jährliches Budget in Höhe von einer Million US-$ zugewiesen. Erster Sekretariats-Direktor ist der russische Diplomat Evgenii Kutovoi.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden nicht kenntlich gemacht.

Da sich Teile des Satzes "Zudem wurde die Einrichtung eines Dokumentations- und Informationszentrums in den Räumen des türkischen statistischen Amtes festgelegt." auch in einem anderen Akkaya-Text – Akkaya (1997), S. 310, Z. 18-22 – finden lassen, ist es denkbar, dass dieser Satz aus zwei Quellen zusammengesetzt wurde.

An der mit [...] gekennzeichneten Stelle (Z. 33-36) befindet sich eine wörtliche Übernahme aus Riemer (1998), siehe Fragment 265 33.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[5.] Db/Fragment 265 33 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-10-08 16:21:15 Schumann
Db, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Riemer 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 265, Zeilen: 33-36
Quelle: Riemer 1998
Seite(n): 174, Zeilen: 10-12
Die Bank soll Projekte innerhalb der Kooperation unterstützen. Sie ist mit einem Grundkapital von 1,6 Mrd. US $ [sic] dotiert. Die Mittel werden von Mitgliedern nach ihrer Größe und ihrem wirtschaftlichen Potential aufgebracht. Schwarzmeer-Handels- und Entwicklungsbank: Die Bank soll Projekte innerhalb der Kooperation unterstützen. Sie ist mit einem Grundkapital von 1.6 Mrd. US $ [sic] dotiert. Die Mittel werden von Mitgliedern nach ihrer Grösse [sic] und ihrem wirtschaftlichen Potential aufgebracht.
Anmerkungen

Trotz wortwörtlicher Übernahme kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140808212936

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki