Fandom

VroniPlag Wiki

Db/269

< Db

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die außenpolitische Stellung der Türkei im Nahen und Mittleren Osten, besonders nach dem Kalten Krieg bis Ende 1999, Kontinuität oder Wandel?

von Dr. Derya Biyikli

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Db/Fragment 269 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-29 00:03:18 Graf Isolan
Akkaya et al. 1998, BauernOpfer, Db, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 269, Zeilen: 8-14, 21- 36
Quelle: Akkaya et al. 1998
Seite(n): 90, Zeilen: 1-25
7.2. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (Economic Cooperation Organisation, ECO)

Die Economic Cooperation Organization (ECO) wurde 1985 von der Türkei, Iran und Pakistan gegründet. Am 28. November 1992 traten Afghanistan, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan diesem Kooperationsverbund bei. Dadurch erweiterte sich die ECO auf einen geographische Größe von 7 Millionen km2 und mit 320 Millionen Menschen.1556 [...]

Die ECO soll die wirtschaftliche, technische und wissenschaftliche Zusammenarbeit der Mitgliederstaaten erweitern. Ihren rechtlichen Rahmen erhielt sie mit einem am 14. September 1996 auf der außerordentlichen Sitzung des Rates der Minister der Mitgliederstaaten in Izmir unterzeichneten Abkommen, das am 1.1.1997 in Kraft trat. Zur Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sollen zwischen den Mitgliederstaaten die Transportmöglichkeiten verbessert bzw. erweitert, der Transithandel erleichtert und die Visabestimmungen vereinfacht werden. Geplant ist der Aufbau eines Pipeline-Netzes, der Zusammenschluss der Elektrizitätsnetze sowie die Harmonisierung der Versicherungssysteme.1558

Beim IV. Gipfeltreffen der ECO in Aschchabat in Turkmenistan im Mai 1996 wurden als kurzfristige Ziele die Einrichtung einer ECO-Schiff-Fahrtslinie, einer ECO-Handels- und Entwicklungsbank in Istanbul, einer ECO-Luftfahrtgesellschaft, einer ECO-Versicherungsgesellschaft in Pakistan, einer ECO-Stiftung zur Unterstützung der Wissenschaft und Kultur sowie die Ausarbeitung von Aktionsplänen zum Kampf gegen Drogen festgehalten. Diese Ziele wurden zu einem Teil bereits durch konkrete Schritte in die Tat umgesetzt.1559


1556 Vgl. Sönmezoglu Faruk (Edt.): Türk Dis Politikasinin Analyse, Istanbul 1998, S. 156

1558 Vgl. Sen Faruk/ Akkaya Cigdem/Özbek Yasemin: Länderbericht Türkei, Darmstadt 1998, S. 90

1558 Vgl.ebenda, S. 90

Die Economic Cooperation Organization

Die Economic Cooperation Organization (ECO) wurde 1985 von der Türkei, Iran und Pakistan gegründet. Am 28. November 1992 traten Afghanistan, Tadschikistan und die fünf Turkrepubliken diesem Kooperationsverbund bei. Dadurch erweiterte sich die ECO auf einen geographischen Raum mit 320 Mio. Menschen. Die ECO, deren Strukturen nur unwesentlich von denen der Schwarzmeerwirtschaftskooperation abweichen, soll die wirtschaftliche, technische und wissenschaftliche Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten erweitern. Ihren rechtlichen Rahmen erhielt sie mit einem am 14. September 1996 auf der außerordentlichen Sitzung des Rates der Minister der Mitgliedsstaaten in Izmir Unterzeichneten Abkommen, das am 1.1.1997 in Kraft trat. Zur Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sollen zwischen den Mitgliedsstaaten die Transportmöglichkeiten verbessert bzw. erweitert, der Transithandel erleichtert und die Visabestimmungen vereinfacht werden. Geplant sind der Aufbau eines Pipeline-Netzes, der Zusammenschluß der Elektrizitätsnetze sowie die Harmonisierung der Versicherungssysteme.

Beim IV. Gipfeltreffen der ECO in Aschkabat in Turkmenistan im Mai 1996 wurden als kurzfristige Ziele die Errichtung einer ECO-Schiffahrtslinie, einer ECO-Handels- und Entwicklungsbank in Istanbul, einer ECO-Luftfahrtgesellschaft, einer ECO-Versicherungsgesellschaft in Pakistan, einer ECO-Stiftung zur Unterstützung der Wissenschaft und Kultur sowie die Ausarbeitung von Aktionsplänen zum Kampf gegen Drogen festgehalten. Diese Ziele wurden zu einem Teil bereits durch konkrete Schritte in die Tat umgesetzt.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20131129000431

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki