Fandom

VroniPlag Wiki

Db/Fragment 268 04

< Db

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 268, Zeilen: 4-27
Quelle: Akkaya 1996
Seite(n): 50, 52, Zeilen: 50:6-30; 52:1-2
Die Türkei versucht, ihr ökonomisches Potential innerhalb der SMWR auszuweiten. Seit 1992 vergibt die Eximbank an die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion kurz- und mittelfristige handels- und projektgebundene Kredite. Bis heute sind Kredite in einer Gesamthöhe von 985 Mio. US $ [sic] gewährt worden. Davon gingen 250 000 US$ [sic] an Aserbaidschan und 50 000 US$ [sic] an Georgien. Bezogen auf die direkten Investitionen der Türkei stellt man fest, dass Rumänien zu den beliebtesten Standorten der Türkei gehört. Seitdem in Rumänien ausländisches Kapital zugelassen wird (ab März 1990), wurden dort bisher insgesamt 33 000 Unternehmen mit ausländischem Kapital gegründet, von denen 2783 türkische Unternehmen sind. Während die Türkei mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 32 857 000 US $ [sic] an neunter Stelle der Länder steht, die in Rumänien investiert haben, platziert sie sich nach der Anzahl der gegründeten Unternehmen nach Italien und Deutschland an dritter Stelle.1551

Von großer Bedeutung sind auch die Aktivitäten der türkischen Bauunternehmen in Russland, Aserbaidschan, Georgien und in der Ukraine. Das Gesamtvolumen der Aufträge, die an die türkischen Baufirmen vergeben wurden, erreichte über 3.444,1 Mrd. US $. [sic] Die türkischen Banken gründeten ca. 30 Filialen in verschiedenen GUS-Staaten. In der SMWR in Russland (Russian-Turkish Bank) und Aserbaidschan (Azerbaijan Turkish Bank) [sic] eröffnete die staatliche türkische Ziraat Bank [sic] jeweils eine Niederlassung. Die halbstaatliche türkische Yapi kredi [sic] eröffnete ebenfalls in Russland eine Bank mit einem Anteil von 35% und die private türkische Bayindir [sic] Holding in Rumänien die Banco Turco-Romano. Das Anfangskapital dieser Bank liegt bei 4 Mio. US-$ und die türkische Seite verfügt über 80 % der Anteile.1552

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit bietet sich innerhalb SMWR [sic] in den Bereichen Erdöl und Erdgas, Energie, im Straßenbau und Transportwesen an.


1551 Vgl. Akkaya Cigdem: [sic] Die Schwarzmeerwirtschaftsregion (SMWR) [sic] Gegenwart, Zukunft und die Möglichkeit einer deutsch-türkischen Zusammenarbeit in der Region, S. 50, in: Gumpel Werner (Hrsg.) [sic] Deutschland und die Türkei – Gemeinsame Interessen in Europa, in Mittleren Osten und in Mittelasien, Südosteuropa-Gesellschaft 1996

1552 Vgl. Werner Gumpel (Hrsg.), Akkaya Cigdem, [sic] Die Schwarzmeerwirtschaftsregion (SMWR), Gegenwart, Zukunft und Möglichkeiten einer deutsch-türkischen Zusammenarbeit in der Region, S. 50

[Seite 50]

[...] Auch wenn dieses Ziel nicht erreicht wird, macht es dennoch Sinn, durch Zusammenarbeit zwischen mehreren Staaten ökonomisches Potential auszuweiten.

In dieser Hinsicht kann man ein zunehmendes wirtschaftliches Engagement der Türkei in den betreffenden Staaten und in der SMWR feststellen. Seit 1992 vergibt die Eximbank an die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion kurz- und mittelfristige handels- und projektgebundene Kredite. In diesem Sinne wurden bis heute Kredite in einer Gesamthöhe von 985 Mio. US$ [sic] gewährt. Davon gingen insgesamt 300.000 US-$ an die beiden SMWR Mitgliedsstaaten [sic] Aserbaidschan (250.000 US$) [sic] und Georgien (50.000 US$). [sic] Bezogen auf die direkten Investitionen der Türkei stellt man fest, daß Rumänien zu den beliebtesten Standorten gehört. Seitdem in Rumänien ausländisches Kapital zugelassen wird (ab März 1990), wurden dort bisher insgesamt 33.000 Unternehmen mit ausländischem Kapital gegründet, von denen 2.783 türkische Unternehmen sind. Während die Türkei mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 32.857.000 US-$ an neunter Stelle der Länder kommt, die in Rumänien investiert haben, plaziert sie sich nach der Anzahl der gegründeten Unternehmen nach Italien und Deutschland an dritter Stelle.

Zudem sind die Aktivitäten türkischer Bauunternehmen in Rußland, Aserbaidschan, Georgien und in der Ukraine besonders hervorzuheben. Das Gesamtvolumen der Aufträge, die an die türkischen Baufirmen vergeben wurden, erreichte eine Höhe von über 3.444.1 Mrd. US-$. Mehrere türkische Banken gründeten ca. 30 Fillialen in verschiedenen GUS-Staaten. In den SMWR-Mitgliedsländern Rußland (Russian-Turkish Bank) und Aserbaidschan (AzerbaijanTurkish Bank) [sic] eröffnete die staatliche türkische Ziraat Bank [sic] jeweils eine Niederlassung. Die halbstaatliche türkische Yapi Kredi Bank [sic] eröffnete ebenfalls in Rußland mit einem Anteil von 35% (1.750.000 US$) [sic] die Yapi Toko Bank. [sic] Darüber hinaus gründete die private türkische Bayindir [sic] Holding in Rumänien die Banco Turco-Romano. Das Anfangskapital dieser Bank liegt bei 4 Mio. US-$ und die türkische Seite verfügt über 80% der Anteile.

[Seite 52]

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit bietet sich innerhalb der SMWR in der Hauptsache in den Bereichen Erdöl und Erdgas, Energie und Metallurgie, im Straßenbau und im Transportwesen an.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme werden durch die beiden "Vgl."-Fußnoten nicht kenntlich gemacht. Nach der zweiten übernimmt die Verf. noch weiter.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki