Fandom

VroniPlag Wiki

Db/Fragmente/Gesichtet v

< Db

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

7 gesichtete Fragmente: "Verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Db/Fragment 037 33 - Diskussion
Bearbeitet: 2. December 2013, 21:49 (Schumann)
Erstellt: 15. October 2013, 17:59 Graf Isolan
Adanir 2000, Db, Dublette, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 33-40
Quelle: Adanir 2000
Seite(n): 14, Zeilen: 1.Sp.66-75 - 2.Sp. 1-4
Die Abhängigkeit vom Dritten Reich wurde unter den Bedingungen der Vorbereitungsphase des Zweiten Weltkrieges dahingehend gemindert, dass auch Deutschland beträchtliches Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Türkei bekundete. Das hing ebenso mit der geostrategischen Lage dieses Landes zusammen wie mit der Tatsache, dass Anatolien über einige kriegswichtige Rohstoffe wie Chrom, Kupfer und Baumwolle verfügte. Unter diesen Bedingungen wurde die Türkei zu einem umworbenen Land, und zwar nicht allein umworben von deutscher Seite.157

157 Vgl. Adanir Fikret: S. 56

Doch die Abhängigkeit vom Dritten Reich wurde am Vorabend des Zweiten Weltkrieges dadurch gemindert, dass auch Deutschland beträchtliches Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Türkei bekundete. Das hing mit der geostrategischen Lage der Türkei ebenso zusammen wie mit der Tatsache, dass Anatolien über einige kriegswichtige Rohstoffe wie Chrom, Kupfer und Baumwolle verfügte. So wurde die Türkei zu einem umworbenen Land, und zwar umworben nicht allein von deutscher Seite.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Db/Fragment 039 29 - Diskussion
Bearbeitet: 2. December 2013, 21:49 (Schumann)
Erstellt: 15. October 2013, 18:07 Graf Isolan
Adanir 2000, Db, Dublette, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 39, Zeilen: 29-34
Quelle: Adanir 2000
Seite(n): 14, Zeilen: 2.Sp. 21-31
Nach erfolgreichem Abschluss des Balkan-Paktes (1934), einer deutlichen Verbesserung der Beziehungen zu Großbritannien im Zuge der Abessinien-Krise (1935) und schließlich der Remilitarisierung der Meeresengen (1936), hatte die Türkei eine wesentlich stärkere Position gegenüber der Mandatsmacht Frankreich in Syrien, die durch die Entwicklungen in Zentraleuropa (Remilitarisierung des Rheinlandes) geschwächt war. Nach dem Abschluss des Balkanpaktes (1934), der Intensivierung der Beziehungen zu Großbritannien im Zuge der Abessinien-Krise (1935) und schließlich der Remilitarisierung der Meerengen (1936) fühlte man sich in Ankara jedenfalls stärker gegenüber einer Mandatsmacht Frankreich in Syrien, die durch die Entwicklungen in Zentraleuropa (Remilitarisierung des Rheinlandes) geschwächt war.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[3.] Db/Fragment 051 101 - Diskussion
Bearbeitet: 27. July 2014, 12:47 (Schumann)
Erstellt: 11. November 2013, 11:08 Graf Isolan
Buhbe 1996, Db, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 51, Zeilen: 101-105
Quelle: Buhbe 1996
Seite(n): 233, Zeilen: 6-11
----

228 Adnan Menderes (1890 [sic] -1961), Grundbesitzersohn aus Aydin im Menderesgebiet. Er trat 1930 der kurzlebigen Freien Volkspartei von Fethi Okyar bei. 1931-1946 in der TBMM. 1946 einer der vier Gründungsväter der Demokrat Parti und 1950-1960 Premierminister. Nach Sturz durch Militär angeklagt und am 17.9.1961 hingerichtet. Symbolfigur der Mitte-Rechts-Parteien. Siehe Matthes Buhbe: Die Türkei, S. 233

Adnan Menderes (1899-1961). Grundbesitzerssohn aus Aydin im Menderesgebiet. Dort ab 1919 im Widerstand gegen die Griechen. Trat 1930 der kurzlebigen Freien Volkspartei von Ali Fethi Bey bei. 1931-46 in der TBMM; 1946 einer der vier Gründungsväter der Demokrat Parti und 1950-60 Premierminister. Nach Sturz durch Militär angeklagt und am 17.9.61 hingerichtet. Symbolfigur der Mitte-Rechts-Parteien;
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), Stratumlucidum

[4.] Db/Fragment 091 111 - Diskussion
Bearbeitet: 27. July 2014, 12:47 (Schumann)
Erstellt: 12. November 2013, 19:07 Graf Isolan
Buhbe 1996, Db, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 91, Zeilen: 111-114
Quelle: Buhbe 1996
Seite(n): 227, Zeilen: 1-5
----

477 Süleyman Demirel (1924), Ingenieur aus Islamköy, einem Dorf bei Isparte. 1949 Examen an der Istanbuler Technische [sic] Universität (ITÜ) in Istanbul, unter Menderes für Dammbauten zuständig. Nach 1960 Geschäftsmann. 1964 Vorsitzender der Adalet Partisi (Gerechtigkeitspartei). 1965-71 und 1975-80 mit kurzen Unterbrechungen insgesamt sechsmal Premier. Vgl. Buhbe Matthes: Türkei, S. 227

Süleyman Demirel (*1924). Ingenieur aus Islamköy, einem Dorf bei Isparta. 1949 Examen an der ITÜ in Istanbul; unter Menderes für Dammbauten zuständig. Nach 1960 Geschäftsmann; 1964 Vorsitzender der Adalet Partisi (Gerechtigkeits-partei). 1965-71 und 1975-80 mit kurzen Unterbrechungen insgesamt sechsmal Premier.
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), Stratumlucidum

[5.] Db/Fragment 280 25 - Diskussion
Bearbeitet: 5. December 2013, 20:28 (WiseWoman)
Erstellt: 2. December 2013, 19:44 Graf Isolan
Buhbe 1996, Db, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 280, Zeilen: 25-47
Quelle: Buhbe 1996
Seite(n): 234-235, 236-237, Zeilen: 234:28-36 - 235:1-3; 236:28-36- 237:1-5
Turgut Özal (1927-1993) Elektroingenieur (ITÜ 1950) aus Malatya: 1952 Wirtschaftsaufbaustudium in den USA. 1965 technischer Berater von Demirel und 1967 Staatssekretär der staatlichen Planungsorganisation DPT. Ging nach der Militärintervention von März 1971 zuerst zur Weltbank, dann in die Privatwirtschaft (Sabanci-Holding). 1977 erfolglose TBMM-Kandidatur für Erbakans MSP; von Demirel in den Staatsdienst zurückgeholt, der ihn 1979 zum Koordinator für das Wirtschaftsreformpaket machte. Übernahm nach dem Staatsreich [sic] von 12. September 1980 die Wirtschaftskoordination im Range eines Vizepremiers. Rücktritt 1982 nach dem Bankrott einer Bank. 1983 Gründer der Mutterlandspartei ANAP und Sieger in den Wahlen 1983 und 198 [sic]. 1983-89 Premier und vom November 1989 bis zu seinem Tod achter Präsident der Republik, 1993 der Tod von Özal

Alpaslan Türkes (1917- 1997) Offizier aus Nikosia auf Zypern: emigrierte mit den Eltern 1933 in die Türkei. 1939 Absolvent der Kadettenschule, 1944 als pantürkischer und pro-Hitler Propagandist kurzzeitig verhaftet, 1954 Absolvent der Militärakademie. Eine treibende Kraft des Militärputsches am Mai 1960; Ende 1960 als Führer des radikalen Flügels im Putschkomitee der Nationalen Einheit MBK von der Mehrheit ausgeschlossen. 1965 Vorsitzender der Republikanischen Bauern- und Nationalpartei CKMP, aus der seine ultranationalistische MHP (Nationalistische Aktionspartei) hervorging. 1969-80 in der TBMM und 1975-78 Vizepremier in zwei Regierungen Demirel. Lenkte über Graue Wölfe (Bozkurtlar) und Idealisten (Büyük Ülkü Dernegi) Terroraktionen, 1980 interniert, unter Anklage gestellt und verurteilt, aber 1995 letztinstanzlich freigesprochen. 1991 wieder in der TBMM, scheiterte mit der MHP 1995 knapp an der Wahlhürde.

[Seite 234]

Turgut Özal (1927-1993). Elektroingenieur (ITC 1950) aus Malatya; 1952 Wirtschaftsaufbaustudium in den USA. 1965 technischer Berater von Demirel und 1967 Staatssekretär der Staatlichen Planungsorganisation DPT. Ging nach der Militärintervention vom März 1971 zuerst zur Weltbank, dann in die Privatwirtschaft (Sabancı-Holding). 1977 erfolglose TBMM-Kandidatur für Erbakans MSP; von Demirel in den Staatsdienst zurückgeholt, der ihn 1979 zum Koordinator für das Wirtschaftsreformpaket machte. Übernahm nach dem Staatsstreich vom 12.9.80 die Wirtschaftskoordination im Range eines Vizepremiers; Rücktritt 1982 nach dem Bankrott einer

[Seite 235]

Bank. 1983 Gründer der Mutterlandspartei AnaP und Sieger in den Wahlen 1983 und 1987. 1983-89 Premier und vom November 1989 bis zu seinem Tod achter Präsident der Republik.

[Seite 236]

Alparslan Türkeş (*1917). Offizier aus Nikosia auf Zypern; emigrierte mit den Eltern 1933 in die Türkei. 1939 Absolvent der Kadettenschule; 1944 als pantürkischer und pro-Hitler-Propagandist kurzzeitig verhaftet; 1954 Absolvent der Militärakademie. Eine treibende Kraft des Militärputsches vom Mai 1960; Ende 1960 als Führer des radikalen Flügels im (Putsch-)Komitee der Nationalen Einheit MBK von der Mehrheit ausgeschlossen. 1965 Vorsitzender der Republikanischen Bauern- und Nationalpartei CKMP, aus der seine ultranationalistische MHP (Nationalistische Aktionspartei) hervorging. 1969-80 in der TBMM und 1975-78 Vizepre-

[Seite 237]

mier in zwei Regierungen Demirel. Lenkte über Bozkurtlar (Graue Wölfe) und Büyük Ülkü Derneği (Idealistenklub) Terroraktionen. 1980 interniert, unter Anklage gestellt und verurteilt, aber 1995 letztinstanzlich freigesprochen. 1991 wieder in der TBMM; scheitert mit der MHP 1995 knapp an der Wahlhürde.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[6.] Db/Fragment 280 01 - Diskussion
Bearbeitet: 5. December 2013, 20:24 (WiseWoman)
Erstellt: 3. December 2013, 21:13 Graf Isolan
Buhbe 1996, Db, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 280, Zeilen: 1-19
Quelle: Buhbe 1996
Seite(n): 215, 233, 234, Zeilen: 215:29-32; 233:6-13; 234:17-27
[Hielt die Türkei aus dem zweiten Weltkrieg heraus und führte nach 1945] Mehrparteien-Demokratie ein. Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei bis 1972;

1950-60 Oppositionsführer und 1961-65 wieder Premierminister.

Adnan Menderes ( 1899-1961) Grundbesitzersohn aus Aydin im Menderesgebiet. Dort ab 1919 im Widerstand gegen die Griechen. Trat 1930 der kurzlebigen Freien Volkspartei von Ali Fethi Bey bei. 1931-46 in der TBMM. 1946 einer der vier Gründungsväter der Demokrat Parti und 1950-1960 Premierminister. Nach Sturz des Militärs angeklagt und am 17.9.61 hingerichtet. Symbolfigur der Mitte-Rechtsparteien. 1990 veranlasste Staatspräsident Özal die Umbettung der Gebeine und die Errichtung eines Grabmals in Istanbul, in dessen Nachbarschaft Özal 1993 beigesetzt wurde.

Abdullah Öcalan (1949-) - Berufsrevolutionär: Kurde aus einem Dorf bei Urfa, Mittelschule in Gazinatep, Studium an der politikwissenschaftlichen Fakultät (SBF) in Ankara, wo er Anfang der siebziger Jahre den Grundstein für die leninistische und prokurdische Arbeiterparte [sic] Kurdistan (PKK) legt, die den 27.11.78 als offiziellen Gründungstag nennt und die er seitdem mit autoritären Methoden leitet. Ab 1984 Eskalation des bewaffneten Untergrundkampfs im kurdischen Südosten, den er vom Libanon und Syrien her lenkt. Nach der Zuspitzung von PKK-Terror und rücksichtloser [sic] Gegengewalt des türkischen Sicherheitsapparats in den neunziger Jahren bemühte er sich zunehmend um politische Aktivität in Europa und unterstützte 1995 die Gründung eines „Exilparlaments“ Türkisch-Kurdistan.

[Seite 215]

Hielt die Türkei aus dem Zweiten Weltkrieg heraus und führte nach 1945 Mehrparteien-Demokratie ein. Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei CHP bis 1972; 1950-60 Oppositionsführer und 1961-65 wiederum Premierminister.

[Seite 233]

Adnan Menderes (1899-1961). Grundbesitzerssohn [sic] aus Aydin im Menderesgebiet. Dort ab 1919 im Widerstand gegen die Griechen. Trat 1930 der kurzlebigen Freien Volkspartei von Ali Fethi Bey bei. 1931-46 in der TBMM; 1946 einer der vier Gründungsväter der Demokrat Parti und 1950-60 Premierminister. Nach Sturz durch Militär angeklagt und am 17.9.61 hingerichtet. Symbolfigur der Mitte-Rechts-Parteien; 1990 veranlaßte Staatspräsident Özal die Umbettung der Gebeine und die Errichtung eines Grabmals in Istanbul, in dessen Nachbarschaft Özal 1993 beigesetzt wurde.

[Seite 234]

Abdullah Öcalan (*1949). Berufsrevolutionär; Kurde aus einem Dorf bei (Şanlı-)Urfa. Mittelschule in Gaziantep; Studium an der politikwiss. Fakultät (SBF) in Ankara, wo er Anfang der siebziger Jahre den Grundstein für die leninistische und prokurdische Arbeiterpartei Kurdistans PKK legt, die den 27.11.78 als offiziellen Gründungstag nennt und die er seitdem mit autoritären Methoden leitet. Ab 1984 Eskalation des bewaffneten Untergrundkampfs im kurdischen Südosten, den er vom Libanon und von Syrien her lenkt. Nach der Zuspitzung von PKK-Terror und rücksichtsloser Gegengewalt des türkischen Sicherheitsapparats in den neunziger Jahren bemüht er sich zunehmend um politische Aktivitäten in Europa und unterstützt 1995 die Gründung eines "Exilparlaments" Türkisch-Kurdistan.

Anmerkungen

Kopie ohne Hinweis auf eine Übernahme. Selbst wenn es sich hier "nur" um den Anhang handelt, wäre ein Verweis auf die Quelle angebracht.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[7.] Db/Fragment 264 34 - Diskussion
Bearbeitet: 8. August 2014, 22:23 (Schumann)
Erstellt: 26. January 2014, 17:59 Stratumlucidum
Akkaya 1996, Db, Dublette, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 264, Zeilen: 34-37
Quelle: Akkaya 1996
Seite(n): 47, Zeilen: 25-28
Neben diesen langfristig zu erreichenden Zielen sind die eigentlichen Ziele wirtschaftlicher Natur. Sie betreffen die ökonomische Zusammenarbeit der Mitgliederstaaten, ihre Integration in die Weltwirtschaft und den Beitrag der SMWR zur ökonomischen Entwicklung und Wohlfahrt der Mitglieder. Neben diesen langfristig zu erreichenden Vorstellungen stechen die der SMWR gesetzten ökonomischen Zielsetzungen hervor. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstaaten soll gestärkt werden, diese sollen in die Weltwirtschaft integriert werden und ihre Entwicklung und Wohlfahrtssteigerung soll beschleunigt werden.
Anmerkungen

Trotz stärkerer Umformulierung ist die Quelle erkennbar, ein Hinweis darauf unterbleibt indes.

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki