FANDOM


Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Dcl/Fragment 057 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2019-02-01 10:19:57 Stratumlucidum
BauernOpfer, Dcl, Fragment, Gesichtet, Kersting 2008, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 57, Zeilen: 1-5
Quelle: Kersting 2008
Seite(n): 16, Zeilen: 4 ff.
Echte Beteiligung wird erst in der Kategorie der so genannten „Bürgermacht“ in den Kategorien „Partnerschaft“, „delegierte Macht“ und „Bürgerkontrolle“ ermöglicht, bei der eine wirkliche Einflussnahme auf die Verwaltung und die Entscheidungsfindung realisiert wird (Arnstein 1969).

Arnstein, Sherry R., 1969: A Ladder of Citizen Participation. In: Journal of [sic] American Planning Association [sic] 35 / 4: S. 216 - 224.

Bürgermacht wird erst auf den letzten drei Stufen realisiert. Arnstein’s [sic] Kategorien „Partnerschaft“, „delegierte Macht“ und „Bürgerkontrolle“ beinhalten letztendlich die Einflussnahme auf die Verwaltung und die Entscheidungsfindung.
Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite.

Arnsteins (1969) Aufsatz erschien nicht im Journal of [the] American Planning Association, sondern in dessen Vorgängerpublikation Journal of the American Institute of Planners (im Original auf den geraden Seiten rechts unten an "AIP JOURNAL" erkennbar).

Sichter
(Stratumlucidum) Schumann

[2.] Dcl/Fragment 057 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2019-02-19 22:46:29 WiseWoman
BauernOpfer, Dcl, Fragment, Gesichtet, Liebert Trenz 2008, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verdacht auf willkürliche Referenzierung

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 57, Zeilen: 25-33
Quelle: Liebert Trenz 2008
Seite(n): 16, 17, Zeilen: 16: 24 ff.; 17: 1 f.
Diese Ausrichtung orientiert sich an dem so genannten „top-down activating partnership approach“ [sic] (Trenz / Liebert 2008: 16), bei dem die europäische Zivilgesellschaft als ein intermediärer Raum, der von den Europäischen [sic] Institutionen und Entscheidungsverfahren sowie den von ihnen bereitgestellten Opportunitätsstrukturen für Beteiligung im politischen Prozess abhängig ist, gesehen wird (Peterson 1997; Eising / Kohler-Koch 2005). Für die Entwicklung und Förderung der Beteiligung der Zivilgesellschaft, die mit diesem „top-down“ Ansatz [sic] erklärt wird, ist es also einerseits erforderlich, dass Beteiligungsmöglichkeiten seitens der Europäischen [sic] Institutionen angeboten werden, andererseits müssen die Akteure der Zivilgesellschaft diese Beteiligungsangebote auch an- und wahrnehmen, ihr Verhalten [und ihre Strategien ändern und damit auf europäisches Regierungshandeln und Integrationsprozesse reagieren (Greenwood 2007; Trenz / Liebert 2008).]

Eising, Rainer / Kohler-Koch, Beate (Hrsg.), 2005: Interessenpolitik in Europa. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.

Greenwood, Justin, 2007: Organized Civil Society and Democratic Legitimacy in the European Union. British Journal of Political Science. 37 (2): 333 - 357.

Peterson, John, 1997: States, Societies and the European Union. West European Politics. 20 (4): 1 - 23.

Trenz, Hans-Jörg / Liebert, Ulrike 2008: European civil society and the public sphere. State of the art. In: Liebert, Ulrike / Trenz, Hans-Jörg (Hrsg.): Reconstituting Democracy from Below. New Approaches to Civil Society in the New Europe. ARENA Report No 6 / 08, Recon Report No 5. Oslo: ARENA Centre for European Studies, S. 9 - 32 [sic].

[Seite 16]

The top down [sic] approach to European civil society

If we conceive of European civil society as a structured intermediary space that depends on European institutions and decision-making procedures (Eising and Kohler-Koch 2005), the key questions of empirical research becomes whether, how often and under what circumstances the EU provides associational actors with opportunities to express their demands in the ongoing policy process (Peterson 1997). [...] The emergence of a European civil society — explained as a top-down process — requires, first, that European institutions provide opportunities for civil society to establish associational structures at the European level. Second, it requires civil society actors to adapt to the specific European opportunity structure. Civil society associations are seen as the dependent variable, as actors which change their strategies and mobilize behavior in reaction to European governance and integration. In a more positive vain, Justin Greenwood finds the EU institutions to have created a “particularly vigorous neo-pluralist regime” by which they “actively create and develop as well as empower citizen interest groups”, thus “effectively

[Seite 17]

mitigating the asymmetries of power between different types of organized civil society interests [sic] (Greenwood 2007).


Eising, R. and Kohler-Koch, B. (eds) (2005) Interessenpolitik in Europa, Baden-Baden: Nomos.

[Greenwood, J. (2003) Interest Representation in the European Union, Houndmills: Palgrave Macmillan.]

— (2007) ‘Organized Civil Society and Democratic Legitimacy in the European Union’, British Journal of Political Science, 37(2): 333-357.

Peterson, J. (1997) ‘States, Societies and the European Union’, West European Politics 20(4): 1-23.

Anmerkungen

Einerseits wird die Quelle (als Trenz / Liebert (2008); der Aufsatz endet auf S. 31) zwar zweimal erwähnt, andererseits aus dieser aber der gesamte Inhalt einschließlich dreier Referenzen übernommen; dies wird durch die Referenzierung nicht deutlich.

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass Greenwood (2007) in der Quelle nur im letzten Satz, aus dem inhaltlich auf Deutsch gar nichts wiedergegeben wird, genannt wird, die Verf.in ihn aber trotzdem referenziert.

(Weiterhin ist auch das Zitat von Liebert / Trenz (2008) nicht korrekt: Von einem "top-down activating partnership approach" ist dort nirgends die Rede.)

Diese Passage findet sich in ähnlicher Form als Teil einer extensiven Übernahme bereits auf S. 41, siehe Fragment 041 05. Nur dort wird – abgesehen vom Literaturverzeichnis – Peterson (1997) noch ein zweites Mal erwähnt.

Sichter
(Stratumlucidum), WiseWoman


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Stratumlucidum, Zeitstempel: 20190201102023