Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/081

< Dd

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Bewältigung technischer und sozialer Probleme bei der Konzeption von Umsiedlungen

von Prof. Dr. Detlev Dähnert

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Dd/Fragment 081 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-04-19 08:00:41 WiseWoman
Dd, Fragment, Gesichtet, Mayers-Lögters 1986, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 81, Zeilen: 1-11
Quelle: Mayers-Lögters 1986
Seite(n): 64, Zeilen: re. Spalte 20-21, 24-37
Bei der Gestaltung des Umsiedlungsstandortes ist zu festzustellen, daß die Summe der neuen Wohnhäuser wesentlich das Erscheinungsbild des neuen Ortes prägt.

Die Berücksichtigung der individuellen Vorstellungen der einzelnen Bauherren in Verbindung mit dem ,,übergeordneten Ziel", daß letztlich nicht nur ein ,,Musterort" entstehen soll, sondern insbesondere ein Siedlungsbereich, den die Umsiedler annehmen können, fuhrt zu folgender Erkenntnis:

Umsiedlungsplanung kann nicht die Verfolgung eines städtebaulichen Idealkonzeptes sein, sondern äußerstenfalls einen Kompromiß darstellen.

Es hängt deshalb von allen Beteiligten, das heißt von den Umzusiedelnden, der Gemeinde, dem Planer und dem Bergbauunternehmen, ab, inwieweit dieser Kompromiß gefunden werden kann.

Die Summe der neuen Wohnhäuser aber prägt nun mal ganz wesentlich das Erscheinungsbild des Ortes. [...]

Die Berücksichtigung der individuellen Vorstellungen des einzelnen Bauherrn in Verbindung mit dem übergeordneten Ziel, daß letzlich nicht nur ein ,,Musterort" entstehen soll, sondern insbesondere ein Siedlungsbereich, den die Umsiedler als ihre neue Heimat annehmen können, führt zu folgender Erkenntnis:

Auch Umsiedlungsplanung kann nicht die Verfolgung eines städtebaulichen Idealkonzepts sein, sondern äußerstenfalls einen guten Kompromiß darstellen.

Inwieweit dieser Kompromiß bzw. dessen bauliche Umsetzung letztlich noch die städtebauliche Grundlage erkennen läßt, hängt im wesentlichen von Art und Intensität der Beteiligung der betroffenen Bürger und der Überzeugungskraft des vorgestellten Planungskonzeptes ab.

Anmerkungen

Zum Schluss geht Dd argumentativ eigene Wege, bis dahin wird ohne Kennzeichnung und Quellenangabe Originaltext wörtlich übernommen. Übernahme setzt sich nahtlos fort: Dd/Fragment_081_11

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

[2.] Dd/Fragment 081 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-13 10:48:00 Graf Isolan
Dd, Fragment, Gesichtet, Mayers-Lögters 1986, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith, Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 81, Zeilen: 11-13
Quelle: Mayers-Lögters 1986
Seite(n): 65, Zeilen: li. Spalte 20-23
Ziel ist die Entwicklung einer städtebaulichen Grundidee, die eine Synthese aller Planungsvorhaben und Ziele, aller Restriktionen sowie der individuellen Handschrift des jeweiligen Planers darstellt, steht am Anfang jeder Planung. Die Entwicklung einer städtebaulichen Grundidee, die eine Synthese aller Planungsvorhaben und -ziele, aller Restriktionen sowie der individuellen Handschrift des jeweiligen Planers darstellt, steht am Anfang jeder Planung [ ...]
Anmerkungen

Keine Kennzeichnung als Zitat trotz weitgehend wörtlicher Übernahmen, kein Quellenverweis. Bei der Anpassung der Quelle ist ein Fehler unterlaufen, der zu einem grammatikalisch falschen Satzbau geführt hat.

Sichter
Graf Isolan


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20130515185909

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki