Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/115

< Dd

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Bewältigung technischer und sozialer Probleme bei der Konzeption von Umsiedlungen

von Prof. Dr. Detlev Dähnert

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Dd/Fragment 115 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-27 20:33:58 Fret
Dd, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, LAUBAG 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, Guckar, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 115, Zeilen: 7-23
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 86, Zeilen: 2-21
Durch die Umsiedlung geht den Bürgerinnen und Bürgern der Erlebnisraum des alten Ortes verloren. Bestimmte Gebäude, Bäume, Denkmale und Straßenzüge sind für die Einwohner Elemente der Ortsbindung von besonderer Qualität. Hierbei handelt es sich um Merkzeichen und Symbole für den Ort. Für die Mehrheit der Einwohner sind sie Teil der Identität ihres Ortes. Dieser Erlebnisraum kann in seiner Gesamtheit nicht in den neuen Umsiedlungsstandort verlagert oder übertragen werden.

Es besteht aber die Möglichkeit, am gemeinsamen Umsiedlungsstandort solche emotional bedeutsamen Räume nachzubilden und mit am alten Ort vorhandenen Erinnerungswerten (zum Beispiel Denkmale) auszustatten. Hierunter fällt auch die Bepflanzung eines Platzes mit Bäumen und Sträuchern, die für den vergleichbaren Platz am alten Ort charakteristisch waren. Der Bergbaubetreiber wird in Zusammenarbeit mit den Beteiligten Lösungen zur Umsetzung dieser Ziele anstreben.

Besondere Symbolkraft kommt auch der Übernahme des Ortsnamens und der Straßennamen zu. Über den Namen für den Umsiedlungsstandort werden die Gemeinde und die Bürger nach ihren Vorstellungen entscheiden. Die Merkzeichen und übernommenen Namen tragen dazu bei, die Erinnerung an den früheren Ort und seine Geschichte wachzuhalten und sich mit dem neuen Ort zu identifizieren.

Durch die Umsiedlung geht den Bürgerinnen und Bürgern der Erlebnisraum des alten Ortes verloren. Bestimmte Gebäude, Bäume, Denkmale und Straßenzüge sind für die Einwohner Elemente der Ortsbindung von besonderer Qualität. Hierbei handelt es sich um Merkzeichen und Symbole für den Ort. Für die Mehrheit der Einwohner sind sie Teil der Identität ihres Ortes. Dieser Erlebnisraum kann in seiner Gesamtheit nicht in den neuen Umsiedlungsstandort verlagert oder übertragen werden.

Es besteht aber die Möglichkeit, am gemeinsamen Umsiedlungsstandort solche emotional bedeutsamen Räume nachzubilden und mit am alten Ort vorhandenen Erinnerungswerten (z. B. Denkmale) auszustatten. Hierunter fällt z. B. auch die Bepflanzung eines Platzes mit Bäumen und Sträuchern, die für den vergleichbaren Platz am alten Ort charakteristisch waren. Der Bergbautreibende wird in Zusammenarbeit mit den Beteiligten Lösungen zur Umsetzung dieser Ziele anstreben.

Besondere Symbolkraft kommt auch der Übernahme des Ortsnamens und der Straßennamen zu. Über den Namen für den Umsiedlungsstandort werden die Gemeinde und die Bürger nach ihren Vorstellungen entscheiden. Die Merkzeichen und übernommenen Namen tragen dazu bei, die Erinnerung an den früheren Ort und seine Geschichte wachzuhalten und sich mit dem neuen Ort zu identifizieren.

Anmerkungen

Hier wird mit Ausnahme der Überschrift eine Seite des Berichts vollständig übernommen. Selbst die Hervorhebungen (Fettdruck) wurden übernommen (Kursivdruck). Bis auf diese Änderung ist das Fragment eine komplette wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Sichter
Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20111030090720

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki