Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/119

< Dd

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Bewältigung technischer und sozialer Probleme bei der Konzeption von Umsiedlungen

von Prof. Dr. Detlev Dähnert

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Dd/Fragment 119 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 10:10:52 Kybot
Dd, Fragment, Gesichtet, LAUBAG 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Guckar, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 119, Zeilen: 4-13
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 125, Zeilen: 12-21
Das Angebot des Bergbaubetriebes ging deshalb davon aus, im Rahmen der Zielstellung der gemeinsamen Umsiedlung entsprechende Ersatzwohnungen zu errichten, welche den Mietern zu sozialverträglichen Mieten bereitgestellt werden.

Das Wohnungsangebot erfolgt entsprechend der Bevölkerungsstruktur (senioren- und behindertengerechte Wohnungen, Wohnungen für kinderreiche Familien) und trägt darüber hinaus besonderen Bedürfnissen Rechnung, wie zum Beispiel der Errichtung von Hausgärten oder Garagen.

Für bauwillige Mieter verpflichtet sich der Bergbaubetrieb, am Umsiedlungsstandort bedarfsgerecht Baugrundstücke und für den Erwerb ein zinsgünstiges Darlehen zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus verpflichtet sich die LAUBAG, entsprechend den festgestellten Erfordernissen, im Rahmen der gemeinsamen Umsiedlung Ersatzwohnungen zu errichten, welche den Mietern zu sozialverträglichen Mieten bereitgestellt werden.

Das Wohnungsangebot (senioren- und behindertengerechte Wohnungen, Wohnungen für kinderreiche Familien) erfolgt entsprechend der Bevölkerungsstruktur und trägt darüber hinaus besonderen Bedürfnissen Rechnung, wie z. B. der Errichtung von Hausgärten oder Garagen.

Für bauwillige Mieter verpflichtet sich die LAUBAG am Umsiedlungsstandort Baugrundstücke zur Verfügung zu stellen:

Anmerkungen

-- Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Sichter
Guckar

[2.] Dd/Fragment 119 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-27 20:34:44 Fret
Dd, Fragment, Gesichtet, LAUBAG 1998, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Guckar, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 119, Zeilen: 13-15
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 126, Zeilen: 21-24
Weiterhin wird sich der Bergbaubetrieb bemühen, mit dem Land Brandenburg eine Übereinkunft zu erzielen, daß für bauwillige Mieter nach der jeweils geltenden Eigenheimbaurichtlinie ein Fördervorrang eingeräumt wird. Die Bemühungen gehen dahin, mit dem Land Übereinkunft zu erzielen, daß das Land zur Unterstützung von selbst genutztem Wohneigentum am Umsiedlungsort bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen nach der jeweils geltenden Eigenheimbau-Richtlinie[FN 8] einen Fördervorrang einräumt:

[FN 8] Richtlinie zur Förderung des Neubaues sowie des Aus- und Umbaues von selbst genutztem Wohneigentum (EigenheimbauR). Veröffentlicht im Runderlaß des Ministers für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr vom 18.01.1996.

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Sichter
Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20130515185740

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki