Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/Fragment A004 01

< Dd

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 4, Zeilen: 1-24
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 28, 29, 30, Zeilen: 17-25, 1-4, 1-18
Haidemühl bietet neben dem Jugendclub, der Feuerwehrhistorik, den Sportplätzen mit Vereinslokal, Kegelbahn und Billard sowie der Turnhalle der Schule, die auch als Mehrzweckhalle genutzt wird, weitere Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung: Drei Teiche schließen sich an den südlichen peripheren Siedlungsbereich an. Die beiden kleineren sind ein Vorfischbesatzteich und ein Badeteich, der südliche größere "Schwanenteich"; wird vom örtlichen Anglerverein als Angelteich genutzt. Erschlossen wird dieser Naherholungsbereich durch Wanderwege und Sitzbänke.

Haidemühl wird insgesamt im Westen durch den ehemaligen Bahndamm, ansonsten durch Waldflächen abgegrenzt. Innerhalb der Abbauflächen der Gemarkungen Haidemühl und Proschim werden große Bereiche für die Jagdausübung genutzt.

1.3 Heutige Erwerbs- und Wirtschaftsstruktur

Die Brikettfabrik und das Glaswerk prägten seit Anfang des Jahrhunderts die Erwerbs- und Wirtschaftsstruktur Haidemühls. 1988 waren in der Brikettfabrik etwa 160 Arbeitnehmer, 1990 im Glaswerk noch etwa 1.280 Arbeitnehmer beschäftigt. Der Strukturwandel nach der deutschen Wiedervereinigung führte, wie bereits beschrieben, zur Schließung beider Werke. Damit verlor auch ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger von Haidemühl ihren Arbeitsplatz. Die überwiegende Mehrheit der Erwerbstätigen pendelt nun in andere Orte.

Für die Analyse der aktuellen Wirtschafts- und Erwerbsstruktur von Haidemühl standen folgende Datenquellen zur Verfügung:

- Übersicht über die ortsansässigen Firmen einschließlich der Angaben zur Arbeitsplatzsituation des Amtes Welzow im Januar 1995.

- Informationen der Gemeinde Haidemühl und eigene Recherchen vor Ort.

Demnach gibt es in Haidemühl 22 Betriebs- und Arbeitsstätten mit insgesamt 63 Beschäftigten.

[Seite 28, Zeilen 17-25]

Haidemühl bietet neben dem Jugendclub, der Feuerwehrhistorik, den Sportplätzen mit Vereinslokal, Kegelbahn und Billard sowie der Turnhalle der Schule, die auch als Mehrzweckhalle genutzt wird, weitere Möglich­keiten für die Freizeitgestaltung: Drei Teiche schließen sich an den süd­lichen peripheren Siedlungsbereich an. Die beiden kleineren sind ein Vorfischbesatzteich und ein Badeteich, der südliche größere "Schwanenteich" wird vom örtlichen Anglerverein als Angelteich genutzt. Erschlossen wird dieser Naherholungsbereich durch Wanderwege und Sitzbänke.

[Seite 29, Zeilen 1-4]

Haidemühl wird insgesamt im Westen durch den ehemaligen Bahndamm, ansonsten durch Waldflächen abgegrenzt.

Innerhalb der Abbauflächen der Gemarkungen Haidemühl und Proschim werden große Bereiche für die Jagdausübung genutzt.

[Seite 30, Zeilen 1-18]

3.3.3 Heutige Erwerbs- und Wirtschaftsstruktur

Die Brikettfabrik und das Glaswerk prägten seit Anfang des Jahrhunderts die Erwerbs- und Wirtschaftsstruktur Haidemühls. 1988 waren in der Brikettfabrik ca. 160 Arbeitnehmer, 1990 im Glaswerk noch ca. 1.280 Arbeitnehmer beschäftigt. Der Strukturwandel nach der deutschen Wiedervereinigung führte, wie bereits beschrieben, zur Schließung beider Werke. Damit verlor auch ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger von Haide­mühl ihren Arbeitsplatz. Die überwiegende Mehrheit der Erwerbstätigen pendelt nun in andere Orte. Für die Analyse der aktuellen Wirtschafts- und Erwerbsstruktur von Haidemühl standen folgende Datenquellen zur Verfügung:

- Übersicht über die ortsansässigen Firmen einschließlich der Angaben zur Arbeitsplatzsituation des Amtes Welzow im Januar 1995.

- Informationen der Gemeinde Haidemühl und eigene Recherchen vor Ort.

Demnach gibt es in Haidemühl 22 Betriebs- und Arbeitsstätten mit insgesamt 63 Beschäftigten.

Anmerkungen

Dieses Fragment bezieht ich auf eine Seite im Anhang 3.

Komplette wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Sichter
Bummelchen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki