Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/Fragment A015 01

< Dd

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 15, Zeilen: 1-11 inkl. Abbildung
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 47, 48, 49, Zeilen: 1-3, Abbildung 10, 1-4, 1-9
Nur wenige Erwerbstätige haben ihren Arbeitsplatz in Haidemühl (in absoluten Zahlen 24). Über 80 Prozent sind Berufspendler, die vor allem in Welzow und Spremberg arbeiten.

Abbildung: Ort der Arbeitsstelle

[ABBILDUNG -- identisch zur Quelle]

Quelle: Bürgerbefragung 1994

Mehr als 70 Prozent der Erwerbstätigen benutzen für den Weg zur Arbeit einen Personenkraftwagen. Öffentliche Verkehrsmittel haben für den Berufsverkehr in dieser Region eine relativ geringe Bedeutung. Die durchschnittliche Entfernung zur Arbeitsstätte beträgt etwa 17 Kilometer.

2.4 Einkaufsverhalten

Die Bürgerbefragung zeigt, daß gut zwei Drittel aller Haushalte die Waren zur Deckung des täglichen Bedarfes in Haidemühl einkaufen. Zwischen 43 und 47 Prozent der Haushalte besorgen sich darüber hinaus Lebensmittel, Haushaltsartikel und anderes außerhalb des Wohnortes in Welzow und/oder Spremberg. Es ist zu vermuten, daß diese Orte auch des-[halb angegeben worden sind, weil viele Bürgerinnen und Bürger aus Haidemühl dort arbeiten und wahrscheinlich nach der Arbeit im selben Ort einkaufen.]

[Seite 47, Zeilen 1-3]

Nur wenige Erwerbstätige haben ihren Arbeitsplatz in Haidemühl (in ab­soluten Zahlen 24). Über 80 Prozent sind Berufspendler, die vor allem in Welzow und Spremberg arbeiten.

Abb. 10: Ort der Arbeitsstelle

[ABBILDUNG]

Quelle: Bürgerbefragung 1994

[Seite 48, Zeilen 1-4]

Mehr als 70 Prozent der erwerbstätigen Haushaltsvorstände benutzen für den Weg zur Arbeit einen PKW. Öffentliche Verkehrsmittel haben für den Berufsverkehr in dieser Region eine relativ geringe Bedeutung. Die durch­schnittliche Entfernung zur Arbeitsstätte beträgt ca. 17 Kilometer.

[Seite 49, Zeilen 1-9]

3.4.4 Einkaufsverhalten

Die Bürgerbefragung zeigt, daß gut zwei Drittel aller Haushalte die Waren zur Deckung des täglichen Bedarfes in Haidemühl einkaufen. Zwischen 43 und 47 Prozent der Haushalte besorgen sich darüber hinaus Lebensmittel, Haushaltsartikel usw. außerhalb des Wohnortes in Welzow und/oder Spremberg. Es ist zu vermuten, daß diese Orte auch deshalb angegeben worden sind, weil viele Bürgerinnen und Bürger aus Haide­mühl dort arbeiten und wahrscheinlich nach der Arbeit im selben Ort einkaufen.

Anmerkungen

Dieses Fragment bezieht ich auf eine Seite im Anhang 3.

Komplette wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Die Beschriftung der Abbildung, die Abbildung und die Angabe der Quelle sind identisch zu der hier angegebenen Quelle.

Sichter
Bummelchen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki