Wikia

VroniPlag Wiki

Dd/Fragment A018 01

< Dd

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: , Zeilen:
Quelle: LAUBAG 1998
Seite(n): 51, 52, Zeilen: 1-8, Abbildung 13, 1-7
3. Eigentums- und Mietverhältnisse

3.1 Art der Gebäude

Ein Viertel der Haidemühler Haushalte wohnt in einem freistehenden Einfamilienhaus. Mehr als 80 Prozent hiervon befinden sich in Privateigentum. Jeder dritte Haushalt wohnt in einem Reihenhaus, ein weiteres Drittel in einem Mehrfamilienhaus (mit mehreren Geschossen). In den Mehrfamilienhäusern leben vor allem Mieterhaushalte. Zweifamilienhäuser oder Doppelhaushälften sind in Haidemühl eher selten.

Abbildung: Eigentümer und Mieter von Häusern und Wohnungen

[ABBILDUNG -- identisch zur Quelle]

Quelle: Bürgerbefragung 1994

Die meisten Wohngebäude in Haidemühl wurden vor dem Zweiten Weltkrieg erbaut, in denen rund 80 Prozent der Haushalte wohnen. Nebengebäude gehören bei rund 90 Prozent der Haushalte zu den Häusern. Am häufigsten wurden Garagen und Schuppen genannt. Bei rund 70 Prozent der Haushalte gehört zum Haus oder zur Wohnung ein Garten. Dies ist bei nahezu jedem Eigentümer und auch bei knapp zwei Drittel der Mieterhaushalte der Fall.

[Seite 51, Zeilen 1-8]

3.5 Eigentums- und Mietverhältnisse

3.5.1 Art der Gebäude

Ein Viertel der Haidemühler Haushalte wohnt in einem freistehenden Einfamilienhaus. Mehr als 80 Prozent hiervon befinden sich in Privat­eigentum. Jeder dritte Haushalt wohnt in einem Reihenhaus, ein weiteres Drittel in einem Mehrfamilienhaus (mit mehreren Geschossen). In den Mehrfamilienhäusern leben vor allem Mieterhaushalte. Zweifamilien­häuser oder Doppelhaushälften sind in Haidemühl eher selten.

Abb. 13: Eigentümer und Mieter von Häusern und Wohnungen

[ABBILDUNG]

Quelle: Bürgerbefragung 1994

[Seite 52, Zeilen 1-7]

Die meisten Wohngebäude in Haidemühl wurden vor dem Zweiten Weltkrieg erbaut, in denen rund 80 Prozent der Haushalte wohnen.

Nebengebäude gehören bei rund 90 Prozent der Haushalte zu den Häusern. Am häufigsten wurden Garagen und Schuppen genannt. Bei rund 70 Prozent der Haushalte gehört zum Haus oder zur Wohnung ein Garten. Dies ist bei nahezu jedem Eigentümer und auch bei knapp zwei Drittel der Mieterhaushalte der Fall.

Anmerkungen

Dieses Fragment bezieht ich auf eine Seite im Anhang 3.

Komplette wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Die Beschriftung der Abbildung, die Abbildung und die Angabe der Quelle sind identisch zu der hier angegebenen Quelle.

Sichter
Bummelchen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki