Fandom

VroniPlag Wiki

Df/Fragmente/Sichtung v

< Df

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


6 ungesichtete Fragmente: "verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Df/Fragment 137 01 - Diskussion
Bearbeitet: 10. May 2013, 01:13 (Kybot)
Erstellt: 9. May 2013, 16:47 Hindemith
Df, Fragment, KeineWertung, PKS 2010, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 1
Quelle: PKS 2010
Seite(n): 21, 28, Zeilen: Abbildungen
Df 137 1.png

Abbildung 12: Beschuldigte nach Alter und Geschlecht, Jahr 2009, verstösse [sic] gegen das Betäubungsmittelgesetz

Df 137 2.png

Tabelle 9: Anzahl Straftaten innerhalb eines Kalenderjahres pro beschuldigte Person, Jahr 2009, Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz

Df 137 1 Quelle.png

Abbildung 7: Betäubungsmittelgesetz: Beschuldigte nach Alter und Geschlecht

Df 137 2 Quelle.png

Tabelle 10: BetmG: Anzahl Straftaten innerhalb eines Kalenderjahres pro beschuldigte Person

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt hier. Auf die Quelle wird auf Seite 131 unten verwiesen: "Die nachstehenden Darstellungen stammen aus den Statistiken des BfS – Bundesamt für Statistik, Neuchâtel, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) Jahresbericht 2009." Dann folgen in der Tat zwei Seiten (132 und 133) 1-zu-1 übernommene Tabellen und Ausführungen, die der Leser aber durch einen anderen Schrifttyp wohl als "rüberkopiert" identifizieren kann.

Ab Seite 134 wird allerdings wieder der normale Schrifttyp der Arbeit verwendet, so dass die Übernahme hier auf Seite 137 nicht für den Leser als solche erkennbar ist. Außerdem stammt der erste Teil der Seite 134 (auf der auch eine Tabelle zu finden ist) nicht aus der Quelle.

Der Leser wird allerdings nicht annehmen, dass die Verfasserin die präsentierten Daten selbst erhoben hat. Dadurch dass keine Quelle angegeben ist (und beim Kopieren der Abbildungen auch die Copyrightzeile abgeschnitten wurde) muss der Leser aber davon ausgehen, dass zumindest die Zusammenstellung und Formattierung der Daten von der Autorin stammen.

Sichter
(Hindemith)

[2.] Df/Fragment 138 01 - Diskussion
Bearbeitet: 10. May 2013, 01:13 (Kybot)
Erstellt: 9. May 2013, 16:52 Hindemith
Df, Fragment, KeineWertung, PKS 2010, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 138, Zeilen: 1
Quelle: PKS 2010
Seite(n): 25, Zeilen: Abb.
Df 138.png

Tabelle 10: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus, Jahr 2009, Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz

Df 138 Quelle.png

Tabelle 7: Betäubungsmittelgesetz: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt hier. Auf die Quelle wird auf Seite 131 unten verwiesen: "Die nachstehenden Darstellungen stammen aus den Statistiken des BfS – Bundesamt für Statistik, Neuchâtel, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) Jahresbericht 2009." Dann folgen in der Tat zwei Seiten (132 und 133) 1-zu-1 übernommene Tabellen und Ausführungen, die der Leser aber durch einen anderen Schrifttyp wohl als "rüberkopiert" identifizieren kann.

Ab Seite 134 wird allerdings wieder der normale Schrifttyp der Arbeit verwendet, so dass die Übernahme hier auf Seite 138 nicht für den Leser als solche erkennbar ist. Außerdem stammt der erste Teil der Seite 134 (auf der auch eine Tabelle zu finden ist) nicht aus der Quelle.

Der Leser wird allerdings nicht annehmen, dass die Verfasserin die präsentierten Daten selbst erhoben hat. Dadurch dass keine Quelle angegeben ist (und beim Kopieren der Abbildungen auch die Copyrightzeile abgeschnitten wurde) muss der Leser davon ausgehen, dass zumindest die Darstellung und Formattierung der Daten von der Autorin stammen.

Sichter
(Hindemith)

[3.] Df/Fragment 141 01 - Diskussion
Bearbeitet: 10. May 2013, 01:14 (Kybot)
Erstellt: 9. May 2013, 20:21 Hindemith
Df, Fragment, KeineWertung, PKS 2010, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 141, Zeilen: 1
Quelle: PKS 2010
Seite(n): 26, Zeilen: Tabelle
Df 141.png

Tabelle 14: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus, Jahr 2009, Verstoss gegen das Ausländergesetz

Df 141 Quelle.png

Tabelle 8: Ausländergesetz: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt hier. Auf die Quelle wird auf Seite 131 unten verwiesen: "Die nachstehenden Darstellungen stammen aus den Statistiken des BfS – Bundesamt für Statistik, Neuchâtel, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) Jahresbericht 2009." Dann folgen in der Tat zwei Seiten (132 und 133) 1-zu-1 übernommene Tabellen und Ausführungen, die der Leser aber durch einen anderen Schrifttyp wohl als "rüberkopiert" identifizieren kann.

Ab Seite 134 wird allerdings wieder der normale Schrifttyp der Arbeit verwendet, so dass die Übernahme hier auf Seite 141 nicht für den Leser als solche erkennbar ist. Außerdem stammt der erste Teil der Seite 134 (auf der auch eine Tabelle zu finden ist) nicht aus der Quelle.

Der Leser wird allerdings nicht annehmen, dass die Verfasserin die präsentierten Daten selbst erhoben hat. Dadurch dass keine Quelle angegeben ist (und beim Kopieren der Abbildungen auch die Copyrightzeile abgeschnitten wurde) muss der Leser aber davon ausgehen, dass zumindest die Zusammenstellung und Formattierung der Daten von der Autorin stammen.

Sichter
(Hindemith)

[4.] Df/Fragment 133 01 - Diskussion
Bearbeitet: 13. May 2013, 21:20 (Hindemith)
Erstellt: 11. May 2013, 14:03 Hindemith
Df, Fragment, KeineWertung, PKS 2010, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 133, Zeilen: 1-22
Quelle: PKS 2010
Seite(n): 23, 24, Zeilen: 23: 1ff; 24: Abb
Df 133 1.png

Df 133 2.png

Tabelle 7: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus, Jahr 2009, Verstösse gegen das Strafgesetz

Df 133 1 Quelle.png

Df 133 2 Quelle.png

Tabelle 6: Strafgesetzbuch: Beschuldigte nach Nationalität und Aufenthaltsstatus

Anmerkungen

Auf die Quelle wird auf Seite 131 unten verwiesen: "Die nachstehenden Darstellungen stammen aus den Statistiken des BfS – Bundesamt für Statistik, Neuchâtel, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) Jahresbericht 2009." Dann folgen auf der Seite 132 zwei übernommene Abbildungen. Der Quellenverweis deckt eigentlich keine wörtlichen Textübernahmen auf der übernächsten Seite ab, da aber der Text via screenshot übernommen wurde, und dadurch eine andere Schriftart aufweist, könnte man dies als Kennzeichnung eines Zitat verstehen.

Man beachte auch, dass die Copyright-Angabe von Tabelle 6 der Quelle entfernt wurde.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman (text)

[5.] Df/Fragment 112 01 - Diskussion
Bearbeitet: 11. May 2013, 19:55 (Hindemith)
Erstellt: 11. May 2013, 19:55 Hindemith
Comtesse 2009, Df, Fragment, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 112, Zeilen: 1-5
Quelle: Comtesse 2009
Seite(n): 3, Zeilen: li. Spalte: 1ff
Auslöser der neuen Zuwanderung sind der Strukturwandel im Arbeitsmarkt und migrationspolitische Reformen. Zusammenfassend könnte man sagen, dass wir den neuen Schweizer Einwanderungsmix also einem Zusammenspiel zwischen veränderter Arbeitskräftenachfrage und migrationspolitischen Reformen verdanken. STRUKTURWANDEL IM ARBEITSMARKT UND MIGRATIONSPOLITISCHE REFORMEN

[...]

[...] Die massive Verschiebung im Schweizer Einwanderungsmix ist folglich auf das Zusammenspiel zwischen veränderter Arbeitskräftenachfrage und migrationspolitischen Reformen zurückzuführen.

Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite: Df/Fragment_111_10

Sichter
(Hindemith)

[6.] Df/Fragment 065 13 - Diskussion
Bearbeitet: 13. May 2013, 22:55 (Graf Isolan)
Erstellt: 13. May 2013, 22:55 Graf Isolan
Df, Fiala 2010, Fragment, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 65, Zeilen: 13-23, 101-105
Quelle: Fiala 2010
Seite(n): 16, Zeilen: 1.Sp. 1-16, 3.Sp. 45-50
2.2.2.1. Zuwanderung in Zeiten des Terrors in den USA und in der EU im Vergleich36

Seit September 2011 und den zahlreichen anderen Attentaten islamistischer Terroristen gibt es weltweit eine neue Debatte über die Frage, ob angesichts der neuen Risiken und Gefahren die Prinzipien offener Gesellschaften aufrechterhalten werden können und inwieweit Migration nebst Chancen auch Verlust von kultureller Homogenität und Identität darstellt. Internationale Debatten über Migration, Integration und Sicherheit finden unterschiedlich statt. Die Frage und Bewertung der Zusammenhänge zwischen Migration und ihrem terroristischen Bedrohungspotenzial sowie die politischen Konsequenzen werden unterschiedlich gezogen. Exemplarische Beispiele hierfür liefern die USA und Europa.


36 als Basis für diese Ausführungen verwendete die Autorin insbesondere Erkenntnisse und zitiert Dr. Steffen Angenendt, Forschungsinstitut der DGAP in Berlin, Leiter Programme internationale Migration sowie Belinda Cooper, World Policy Institute er New School in New York, Koordinatiorin Programm Citizenship and Security sowie das Bundesamt für Migration in Bern

KOLUMNE

Krieg oder Kriminalität?

Seit September 2001 und den zahlreichen anderen Attentaten islamistischer Terroristen gibt es weltweit eine neue Debatte über die Frage, ob angesichts der neuen Risiken und Gefahren die Prinzipien offener Gesellschaften aufrechterhalten werden können und inwieweit Migration nebst Chancen auch Verlust von kultureller Homogenität und Identität darstellt. Internationale Debatten über Migration, Integration und Sicherheit finden unterschiedlich statt. Die Frage und Bewertung der Zusammenhänge zwischen Migration und ihrem terroristischen Bedrohungspotenzial sowie die politischen Konsequenzen werden unterschiedlich gezogen. Exemplarische Beispiele hierfür liefern die USA und Europa.

[...]

Als Basis für diesen Artikel verwendete die Autorin insbesondere Erkenntnisse und zitiert von Dr. Steffen Angenendt, Forschungsinstitut der DGAP in Berlin, Leiter Programm Internationale Migration sowie Belinda Cooper, World Policy Institute der New School in New York, Koordinatorin Programm «Citizenship and Security», sowie das Eidgenössische Bundesamt für Migration in Bern.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Parallel- oder Vorabveröffentlichung - weder in der Thesis noch im Artikel. Die Texte sind identisch.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki