FANDOM


Die Quelle ist genannt und die nachfolgenden Sätze sind kurz, prägnant, dennoch von geringer Schöpfungshöhe und kaum zu paraphrasieren. Eine Beanstandung halte ich für übertrieben. Niemand erwartet nach dem Doppelpunkt eine Eigenleistung von Oz, auch nicht hinsichtlich der Formulierungsleistung.

Was die Anmerkung betrifft, "Ende 2006 sollten aktuellere Zahlen als die von 1990 verfügbar gewesen sein", frage ich mich, seit wann auf VroniPlag auch inhaltliche Bewertungen vorgenommen werden? Wer sich an der angeblichen (Nicht-)Aktualität von Daten stößt, soll eine Buchrezension veröffentlichen, mit Plagiatssuche hat das nichts mehr zu tun. Im Übrigen kann ich bei der Tabelle keinen Zitationsfehler erkennen.

89.14.114.156 09:04, 7. Aug. 2014 (UTC)

hallo IP, falls Du einen slot organisieren kannst für die rezension einer acht jahre alten diss aus österreich, bei der das thematische interesse langsam zurückgehen dürfte, schreibe ich gern eine (rezension, nicht diss). der hinweis auf das alter der daten steht in zusammenhang mit der frage der übernahme. selbst wenn er aber ganz unabhängig davon erfolgt wäre, könnte man doch mitdokumentieren, an wie vielen stellen die möglichen schwächen eiern qualifikationsarbeit eigentlich schon im prüfungsverfahren hätten auffallen müssen. ich finde das ganz interessant, weil es auch etwas darüber erzählt, wie viel aufmerksamkeit einer diss von den prüfern geschenkt wird. was die einkategorisierung als plagiat angeht: was hindert oz daran, anführungsstriche zu setzen? SleepyHollow02 (Diskussion) 09:21, 7. Aug. 2014 (UTC)


Gut, dann sind wir wohl über die inhaltliche Ausrichtung von VP nicht ganz einer Meinung. Zur Frage der Anführungszeichen: Gehindert hat da bestimmt nichts, welche zu setzen, ich hätte es selbst auch gemacht. Die Frage ist hier doch aber nicht, wie man es noch besser (vielleicht noch kursiv dazu?) hätte machen können, sondern ob die gewählte Form zu beanstanden ist. Und das ist sie in der Gesamtschau mMn nicht.

AdvocatusDiaboli1 (Diskussion) 09:33, 7. Aug. 2014 (UTC)

nur ganz kurz zur inhaltlichen ausrichtung: die bestimmt ja nciht ein einzelner, sondern die gesamtheit der mitarbeitenden. nach meinem eindruck hält es das wiki seit einer weile so, daß in erster linie wörtlcihe textübereinstimmungen dokumentiert werden, daneben (etwas stärker interpretationsbedürftige) parallelen wie strukturplagiate und/oder quellenübernahmen und daneben die kleinen oder großen wissenschaftlichen eigenartigkeiten, die kaum als plagiat etikettiert werden können, die aber nicht selten mit plagiaten einhergehen. daraus kann man (vielleicht/hoffentlich) lernen, welcher typ von ungenauigkeiten plagiierte texte charakterisiert. das könnte nicht zuletzt für die betreuer nützlich sein, aber auch allgemein für alle, die über plagiate forschen wollen. dokumentiert werden diese beanstandungen regelmäßig gerade nicht unter "plagiat", sondern etwa unter "sonstige befunde". kommt mir eigentlich ganz stimmig vor. SleepyHollow02 (Diskussion) 09:43, 7. Aug. 2014 (UTC)

habe das fragment (nicht ohne innere widerstände) auf kW gesetzt. immerhin kann man zugunsten des verfassers sagen, die wiedergabe sei mit "wie folgt" eingeleitet, was doch auch auf eine wörtliche übernahme hinweisen kann. naja. SleepyHollow02 (Diskussion) 07:49, 23. Aug. 2014 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.