Fandom

VroniPlag Wiki

Dm/Dublette/Fragment 057 01

< Dm

31.349Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 57, Zeilen: 1-13
Quelle: Hanzal_et_al_2003
Seite(n): 24, 25, Zeilen: 24: 1.Sp.: 26ff; 25: 1.Sp.: 9-11, 42-44
Indikationen:

a) Primäre Stressinkontinenz: Bei Urethrahypermobilität sowohl im Sinne des vertikalen Deszensus als auch des rotatorischen Deszensus;

b) Harnröhrenhypotonie

c) Rezidiv-Stressinkontinenz;

d) Gemischte Harninkontinenz: Bei Vorliegen einer stressinduzierten Dranginkontinenz ist die TVT- Methode in der Lage, durch Verbesserung des Verschlussmechanismus und damit Herabsetzung der Dranginkontinenzauslösung diese Form der gemischten Harninkontinenz zu korrigieren.

Sowohl die Lokalanästhesie als auch die Spinalanästhesie stellen empfohlene Techniken dar; die Allgemeinnarkose sollte die Ausnahme bleiben. Das TVT- Verfahren ist ein operativer Eingriff und dementsprechend umfassend sollte die Information der Patientin sein und auch dokumentiert werden.

[Seite 24: 1.Sp.: 26ff]

Hauptindikation

  • Primäre Belastungsinkontinenz bei Urethrahypermobilität

sowohl im Sinne des vertikalen Deszensus als auch des rotatorischen Descensus [12, 13, 15, 18], [...]

  • Harnröhrenhypotonie: [...]
  • [...]
  • Rezidiv-Stressinkontinenz [19, 22, 23]
  • Mischinkontinenz: Bei Vorliegen einer stressinduzierten

Dranginkontinenz [...] ist die TVT-Methode in der Lage, durch Verbesserung des Verschlußmechanismus und damit Unterbindung der Dranginkontinenzauslösung diese Form der gemischten Harninkontinenz zu heilen [24].

[Seite 25, 1.Sp.: 9-11]

Sowohl die Lokalanästhesie als auch die Spinalanästhesie stellen empfohlene Techniken dar, die Allgemeinnarkose sollte nur in Ausnahmefällen zum Einsatz kommen.

[Seite 25, 1.Sp.: 42-44]

Das TVT-Verfahren ist ein operativer Eingriff und dementsprechend umfassend sollte die Information der betroffenen Patientin sein und auch dokumentiert werden.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki