Fandom

VroniPlag Wiki

Dm/Fragment 045 01

< Dm

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 45, Zeilen: 1-18
Quelle: Eberhard Geissbühler 2000
Seite(n): 37-38, Zeilen: S.37,3.Sp. 42-46 - S.38, 1.Sp.1.11-16 - 2.Sp.1-16 - 3.Sp.1.2-7.13-23
[Initial sind eher Östrogencremen zu verwenden, besonders] bei atropher und entzündlicher Schleimhaut, da sie weniger Juckreiz und Brennen verursachen als Ovula.

Eine lokale Östrogenanwendung sollte weder zu systemischen Nebenwirkungen noch zu einer Endometriumproliferation führen und damit auch keine Gestagen-Zusatztherapie notwendig machen.

Dies kann auf unterschiedliche Art erreicht werden: Entweder durch geringe Rezeptoraffinität, minimale Schleimhautresorption (Promestrienum, Dienoestrolum) oder durch tiefe tägliche Hormonabgabe bei den Präparaten Estring®, Vagifem® oder durch größere Applikationsintervalle bei der relativ hoch dosierten konjugierten Östrogencremen (Premarin® Vaginalcreme).

Wir empfehlen den Patientinnen, in den ersten zwei Behandlungswochen die Östrogencreme vaginal jeden zweiten Tag einführen. Als Erhaltungstherapie genügen größere Abstände, z. B. ein- bis zweimal wöchentlich vaginal eine Applikation, oder sogar nur ein- bis zweimal monatlich. Ist bei der Lokalbehandlung reichlich Creme erwünscht, z. B. als Gleitmittel auf Würfelpessaren, wird eine niedrig konzentrierte Creme verwendet (Ortho-Gynest®). Ist wenig Creme erwünscht, z. B. bei Anwendungen von Urethralpessaren bevorzugen wir Cremen mit höherer Konzentration (Ovestin).

[Seite 37]

Initial sind eher Östrogencremen zu verwenden, besonders bei atropher und entzündlicher Schleimhaut (Tab. 2), da sie weniger Juckreiz und

[Seite 38]

Brennen verursachen als Ovula. [...]

Eine lokale Östrogenanwendung sollte weder zu systemischen Nebenwirkungen noch zu einer Endometriumproliferation führen und damit auch keine Gestagenzusatztherapie notwendig machen.

Dies kann auf unterschiedliche Art erreicht werden: Entweder durch geringe Rezeptoraffinität (E3-Präparate), durch minimale Schleimhautresorption (Promestrienum, Dienoestrolum), durch tiefe tägliche Hormonabgabe bei den E2-Präparaten (Estring®, Vagifem®) oder durch größere Applikationsintervalle bei der relativ hoch dosierten konjugierten Östrogencreme (Premarin® Vaginalcreme).

In den ersten zwei Behandlungswochen wird die Östrogencreme vaginal jeden zweiten Tag eingeführt, [...] Als Erhaltungstherapie genügen größere Abstände, z. B. ein- bis zweimal wöchentlich vaginal eine Applikation oder sogar nur ein- bis zweimal monatlich.

[...] Ist bei der Lokalbehandlung reichlich Creme erwünscht, z. B. als Gleitmittel auf Würfelpessaren, wird eine niedrig konzentrierte Creme verwendet (Ortho-Gynest®). Ist wenig Creme erwünscht, z. B. bei Anwendungen ohne Pessar oder bei Urethralpessaren, bevorzugen wir Cremen mit höherer Konzentration (Ovestin®).

Anmerkungen

Weitgehend identisch. Ein Quellenverweis unterbleibt.

Man beachte, dass sogar eine Passage abgeschrieben wurde, die sich durch den Gebrauch von "wir" direkt auf den Autor bezieht: "Wir empfehlen den Patientinnen ..."

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki